2. Fußball-Bundesliga 1991/92

In der Saison 1991/92 der 2. Fußball-Bundesliga erreichten der 1. FC Saarbrücken und Bayer 05 Uerdingen den Aufstieg in die Bundesliga. Es war die erste Saison mit Beteiligung der Mannschaften aus der ehemaligen DDR.

Inhaltsverzeichnis

Modus

Aufgrund der Aufnahme von sechs Mannschaften aus der DDR-Oberliga wurde die Liga in zwei Gruppen aufgeteilt. Zunächst wurde eine normale Punktspielrunde (22 Spiele) durchgeführt. Im Anschluss wurden die beiden Ligen in eine Meister- und eine Abstiegsgruppe geteilt. Die beiden Meister stiegen auf. Die beiden Letzten mussten absteigen. Die jeweils Drittletzten spielten eine Relegation mit dem Zweiten der Oberliga Nord. Der Sieger blieb in der Zweiten Liga (bzw. wäre im Falle eines Sieges des Zweiten der Oberliga Nord aufgestiegen).

Zweite Fußball-Bundesliga Nord 1991/92

Abschlusstabelle

Pl. Tabelle Sp g u v Tore Diff Pkt
Meisterrunde
1. Bayer 05 Uerdingen (A) 32 15 9 8 47:29  +18 39-25
2. VfB Oldenburg 32 12 14 6 56:39  +17 38-26
3. Hertha BSC (A) 32 13 9 10 46:41  +5 35-29
4. FC St. Pauli (A) 32 13 9 10 40:38  +2 35-29
5. Hannover 96 32 10 14 8 34:37  -3 34-30
6. SV Meppen 32 10 10 12 36:37  -1 30-34
Abstiegsrunde
7. Eintracht Braunschweig 32 12 9 11 54:48  +6 33-31
8. FC Remscheid (N) 32 8 15 9 39:38  +1 31-33
9. VfL Osnabrück 32 10 11 11 45:54  -9 31-33
10. Blau-Weiß 90 Berlin 32 11 8 13 41:50  -9 30-34
11. Fortuna Köln 32 8 9 15 39:50  -11 25-39
12. Stahl Brandenburg (O) 32 8 7 17 37:53  -16 23-41
Legende
Aufsteiger in die Bundesliga
Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger: Hannover 96 (Pokalsieger)
Absteiger in die Oberliga
(A) = Bundesliga-Absteiger aus dem Vorjahr, (N) = Neuling, (O) = aus der ehem. DDR-Oberliga

Blau-Weiß 90 Berlin wurde die Lizenz entzogen.

Kreuztabelle

Pl. 2.Liga 1991/92 Nord Bayer 05 Uerdingen VfB Oldenburg Hertha BSC Berlin FC St. Pauli Hannover 96 SV Meppen Eintracht Braunschweig FC Remscheid VfL Osnabrück Blau-Weiß 90 Berlin Fortuna Köln Stahl Brandenburg
1. Bayer 05 Uerdingen   0:0 1:0 2:1 1:1 0:2 3:1 4:1 2:1 2:0 4:0 2:1
      0:1 2:3 1:1 1:0 0:1
2. VfB Oldenburg 2:1   4:1 1:1 3:2 3:3 4:1 2:2 6:1 0:0 2:1 0:0
    1:1   1:0 2:0 5:0 1:0
3. Hertha BSC 0:0 1:0   4:2 0:1 2:0 1:1 3:2 1:1 1:1 3:2 3:0
    0:5 2:2   2:1 1:1 3:1
4. FC St. Pauli 3:1 3:1 1:0   0:0 2:1 0:2 2:1 0:0 2:0 2:0 2:2
    0:0 3:2 0:3   0:3 1:0
5. Hannover 96 1:3 2:2 2:2 1:0   1:1 1:1 2:0 2:1 2:0 0:1 1:0
    1:1 1:1 2:1 0:2   1:1
6. SV Meppen 0:1 1:1 2:1 0:0 1:1   2:1 2:2 2:0 2:1 1:0 1:1
    0:1 0:2 0:1 0:2 3:0  
7. Eintracht Braunschweig 1:1 4:1 2:1 3:2 1:3 0:2   0:0 2:2 2:0 1:1 3:2
                  2:0 6:1 2:3 1:0 3:1
8. FC Remscheid 1:1 1:1 0:0 0:0 0:0 1:1 2:1   0:1 2:0 1:1 3:1
                0:0   1:1 2:0 0:1 0:1
9. VfL Osnabrück 3:1 2:2 3:1 0:1 0:1 1:3 3:0 0:4   1:1 4:1 1:1
                3:1 1:1   1:1 2:5 3:2
10. Blau-Weiß 90 Berlin 1:0 3:2 0:3 1:5 1:1 2:0 2:1 5:2 2:4   2:1 3:1
                0:2 2:2 1:1   0:1 2:0
11. Fortuna Köln 1:2 1:1 1:1 1:1 0:0 3:3 3:3 0:2 0:1 2:1   2:4
                2:2 1:2 2:0 0:1   2:1
12. Stahl Brandenburg 0:3 1:0 0:1 4:0 3:0 1:0 1:4 1:3 1:2 1:3 2:0  
                1:0 1:1 0:0 2:2 0:3  

Zweite Fußball-Bundesliga Süd 1991/92

Abschlusstabelle

Pl. Tabelle Sp g u v Tore Diff Pkt
Meisterrunde
1. 1. FC Saarbrücken 32 15 12 5 52:30  +22 42-22
2. SV Waldhof Mannheim 32 12 14 6 44:31  +13 38-26
3. SC Freiburg 32 13 11 8 52:41  +11 37-27
4. Chemnitzer FC (O) 32 12 12 8 35:30  +5 36-28
5. FC Carl Zeiss Jena (O) 32 12 9 11 39:36  +3 33-31
6. FC 08 Homburg 32 10 12 10 41:36  +5 32-32
Abstiegsrunde
7. VfB Leipzig (O) 32 10 11 11 42:42  0 31-33
8. SV Darmstadt 98 32 11 9 12 41:49  -8 31-33
9. 1. FSV Mainz 05 32 9 12 11 39:38  +1 30-34
10. TSV 1860 München (N) 32 8 14 10 31:32  -1 30-34
11. Hallescher FC (O) 32 7 13 12 35:47  -12 27-37
12. Rot-Weiß Erfurt (O) 32 5 7 20 36:75  -39 17-47
Legende
Aufsteiger in die Bundesliga
Absteiger in die Oberliga
(A) = Bundesliga-Absteiger aus dem Vorjahr, (N) = Neuling, (O) = aus der ehem. DDR-Oberliga

Kreuztabelle

Pl. 2.Liga 1991/92 Süd 1. FC Saarbrücken SV Waldhof Mannheim SC Freiburg Chemnitzer FC FC Carl Zeiss Jena FC 08 Homburg VfB Leipzig SV Darmstadt 98 1. FSV Mainz 05 TSV 1860 München Hallescher FC Rot-Weiß Erfurt
1. 1.FC Saarbrücken   2:1 1:1 3:1 1:0 2:0 2:2 2:2 1:1 1:1 3:0 4:0
      4:0 2:0 1:0 1:0 2:0
2. SV Waldhof Mannheim 2:1   2:0 1:1 2:0 0:0 1:0 3:1 1:1 0:0 3:0 2:1
    1:1   6:2 1:1 2:1 1:1
3. SC Freiburg 1:0 2:2   4:0 1:0 0:0 3:1 3:1 2:0 2:1 3:1 6:0
    0:0 0:0   3:1 2:0 1:3
4. Chemnitzer FC 0:0 0:0 2:1   0:2 0:0 3:1 2:0 1:0 4:0 3:0 2:1
    1:3 1:2 0:0   1:0 1:0
5. FC Carl Zeiss Jena 1:1 1:1 4:3 1:1   3:1 2:3 3:1 2:1 2:1 2:0 1:0
    0:0 3:2 1:2 1:2   3:1
6. FC 08 Homburg 4:1 2:2 3:0 1:3 0:0   4:1 1:2 2:1 0:0 0:0 1:0
    4:0 0:2 3:1 0:1 2:2  
7. VfB Leipzig 1:1 1:0 3:3 0:0 0:1 1:1   1:1 1:1 2:3 2:0 3:0
                  3:0 0:1 1:0 1:1 0:0
8. SV Darmstadt 98 1:4 0:0 1:3 0:0 3:1 0:3 2:1   1:3 2:0 1:1 1:0
                2:0   2:1 3:1 2:1 4:1
9. FSV Mainz 1:2 3:1 0:0 0:0 1:1 0:0 1:1 1:0   3:1 1:3 2:2
                1:2 1:0   0:2 1:0 3:1
10. TSV 1860 München 0:0 1:0 0:0 0:0 0:0 3:0 0:0 0:2 1:1   1:1 3:0
                0:2 3:0 1:1   2:0 2:0
11. Hallescher FC 3:0 0:0 1:1 1:1 0:0 0:1 3:1 2:2 2:2 2:2   4:1
                3:2 0:0 2:1 0:0   1:2
12. Rot-Weiß Erfurt 1:6 0:3 2:2 3:2 0:1 3:3 1:3 2:2 0:5 2:1 2:3  
                1:2 2:2 3:0 1:1 4:0  

Aufstieg

Die beiden Meister Bayer Uerdingen und 1. FC Saarbrücken stiegen in die Bundesliga auf. Uerdingen gelang dabei der sofortige Wiederaufstieg.

Relegation, Abstieg

Blau-Weiß 90 Berlin wurde die Lizenz entzogen und stieg gemeinsam mit Brandenburg, Halle und Erfurt ab. Dafür rückte im Norden Fortuna Köln auf den Relegationsplatz. Fortuna Köln und 1860 München spielten gemeinsam mit dem Zweiten der Oberliga Nord (TSV Havelse) eine Relegationsrunde, die Fortuna Köln gewann und somit in der zweiten Bundesliga blieb. 1860 München musste zurück in die Bayernliga, Havelse blieb in der Oberliga Nord.

Torschützenkönige

Torschützenkönig im Norden wurde Radek Drulak vom VfB Oldenburg mit 21 Treffern. Im Süden traf Michael Preetz vom 1. FC Saarbrücken mit 17 Toren am häufigsten.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fußball-Bundesliga 1991/92 (Frauen) — Meister: TSV Siegen Absteiger: FC Wismut Aue USV Jena Bayern München SC Poppenbüttel Schmalfelder SV VfL Ulm/Neu Ulm Torschützenkönigin: Heidi Mohr (28 Tore) …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Bundesliga 1991/92 — Erster in der Saison 1991/92 der deutschen Fußball Bundesliga und somit Deutscher Meister der Herren wurde der VfB Stuttgart. Die Liga wurde von 18 auf 20 Mannschaften aufgestockt, da die beiden Tabellenersten aus der DDR Oberliga, seit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Bundesliga 1991–92 — Final table of the 1st Bundesliga in Germany. As German reunification had taken place in October 1990 during the previous 1990/91 season, the Bundesliga was expanded to 20 teams in 1991/92 to accommodate the best two East German clubs of the… …   Wikipedia

  • Frauen-Fußball-Bundesliga 1991/92 — Fußball Bundesliga 1991/92 (Frauen) Meister: TSV Siegen Absteiger: FC Wismut Aue USV Jena Bayern München SC Poppenbüttel Schmalfelder SV VfL Ulm/Neu Ulm Torschützenkönigin: Heidi Mohr (28 Tore) …   Deutsch Wikipedia

  • Zweite Fußball-Bundesliga 1991/92 — In der Saison 1991/92 der 2. Fußball Bundesliga erreichten der 1. FC Saarbrücken und Bayer 05 Uerdingen den Aufstieg in die Bundesliga. Es war die erste Saison mit Beteiligung der Mannschaften aus der ehemaligen DDR. Inhaltsverzeichnis 1 Modus 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Second Fußball-Bundesliga 1991-92 — 1. FC Saarbrücken and Bayer 05 Uerdingen were promoted to the Bundesliga. This was the first season to include teams from the former East Germany. Set up As a result of the assimiliation of six teams from the former East German Oberliga, the… …   Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga Nord — 2. Bundesliga Verband Deutscher Fußball Bund …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga 1980/81 — Die Zweite Fußball Bundesliga 1980/81 war die letzte Saison der zweiten Bundesliga, die in zwei Staffeln gespielt wurde. Lediglich die Saison 1991/92 bildete hierbei aufgrund der Wiedervereinigung eine Ausnahme und wurde ebenfalls in zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga 1990/91 — In der Saison 1990/91 der 2. Fußball Bundesliga erreichten der FC Schalke 04, der MSV Duisburg und die Stuttgarter Kickers den Aufstieg in die Bundesliga. Inhaltsverzeichnis 1 Abschlusstabelle 2 Kreuztabelle 3 Relegation 4 A …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga 1975/76 — Die 2. Bundesliga 1974/75 wurde in zwei Staffeln (Nord und Süd) zu je 20 Mannschaften ausgespielt. Die beiden Staffelmeister Tennis Borussia Berlin (Staffel Nord) und 1. FC Saarbrücken (Staffel Süd) stiegen direkt in die 1. Bundesliga auf. Der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”