2. Fußball-Bundesliga 1992/93

In der Saison 1992/93 der 2. Fußball-Bundesliga erreichten der SC Freiburg, der MSV Duisburg und der VfB Leipzig den Aufstieg in die Bundesliga. Die Liga spielte im Vorjahr aufgrund der Aufnahme der Teams aus der ehemaligen DDR in zwei Gruppen. In dieser Saison wurden die Zweitligisten wieder zu einer eingleisigen Liga mit 24 Mannschaften zusammengefasst. Um im nächsten Jahr wieder die Sollstärke von 20 Teams zu erreichen, mussten sieben Teams absteigen.

Inhaltsverzeichnis

Abschlusstabelle

Pl. Tabelle Sp g u v Tore Diff Pkt
1. SC Freiburg 46 27 11 8 102:57  +45 65-27
2. MSV Duisburg (A) 46 23 14 9 65:40  +25 60-32
3. VfB Leipzig 46 22 14 10 66:45  +21 58-34
4. SV Waldhof Mannheim 46 21 13 12 66:53  +13 55-37
5. Hertha BSC 46 19 15 12 82:55  +27 53-39
6. Fortuna Köln 46 19 12 15 56:44  +12 50-42
7. Chemnitzer FC 46 19 12 15 64:56  +8 50-42
8. FC Carl Zeiss Jena 46 19 12 15 66:59  +7 50-42
9. Hannover 96 (P) 46 16 16 14 60:60  0 48-44
10. SV Meppen 46 15 17 14 41:43  -2 47-45
11. Hansa Rostock (A) 46 17 12 17 54:52  +2 46-46
12. 1. FSV Mainz 05 46 17 12 17 54:58  -4 46-46
13. Wuppertaler SV (N) 46 16 13 17 55:50  +5 45-47
14. VfL Wolfsburg (N) 46 16 13 17 65:69  -4 45-47
15. Stuttgarter Kickers (A) 46 15 13 18 60:59  +1 43-49
16. FC 08 Homburg 46 13 17 16 50:53  -3 43-49
17. FC St. Pauli 46 12 19 15 47:52  -5 43-49
18. SpVgg Unterhaching (N) 46 15 12 19 58:67  -9 42-50
19. Eintracht Braunschweig 46 15 11 20 65:73  -8 41-51
20. VfL Osnabrück 46 14 13 19 63:72  -9 41-51
21. Fortuna Düsseldorf (A) 46 11 12 23 45:65  -20 34-58
22. VfB Oldenburg 46 12 10 24 57:90  -33 34-58
23. FC Remscheid 46 9 15 22 50:83  -33 33-59
24. SV Darmstadt 98 46 9 14 23 43:79  -36 32-60
Legende
Aufsteiger in die Bundesliga
Absteiger in die Oberliga
(A) = Bundesliga-Absteiger aus dem Vorjahr, (N) = Neuling, (P) = Pokalsieger der letzten Saison

Kreuztabelle

Pl. 2.Liga 1992/93 SC Freiburg MSV Duisburg VfB Leipzig SV Waldhof Mannheim Hertha BSC Berlin Fortuna Köln Chemnitzer FC FC Carl Zeiss Jena Hannover 96 SV Meppen Hansa Rostock 1. FSV Mainz 05 Wuppertaler SV VfL Wolfsburg Stuttgarter Kickers FC Homburg FC St. Pauli SpVgg Unterhaching Eintracht Braunschweig VfL Osnabrück Fortuna Düsseldorf VfB Oldenburg FC Remscheid SV Darmstadt 98
1. SC Freiburg   3:1 1:0 1:2 4:2 3:1 2:0 3:1 4:0 1:1 2:1 0:0 3:1 1:3 2:0 2:2 2:1 4:2 3:1 2:0 5:1 6:1 1:1 1:1
2. MSV Duisburg 1:0   1:1 2:1 2:1 2:0 1:0 1:1 0:0 1:0 2:1 2:1 2:1 3:0 1:1 3:0 1:0 4:0 2:2 2:0 3:1 1:1 5:0 1:0
3. VfB Leipzig 2:0 0:0   3:0 2:0 0:1 3:4 3:0 3:0 1:0 1:2 2:0 3:0 3:2 3:2 2:0 0:0 2:1 2:1 0:0 0:0 1:1 2:1 2:0
4. SV Waldhof Mannheim 1:2 2:1 0:0   2:2 0:0 2:1 3:1 1:0 0:3 3:0 1:0 1:2 2:1 3:0 2:0 1:1 1:0 3:1 3:0 1:0 3:0 2:0 4:0
5. Hertha BSC 1:2 2:0 4:1 2:0   2:1 1:2 2:3 3:0 4:0 5:1 3:0 1:0 2:0 1:1 1:0 2:2 4:1 0:0 4:0 0:0 4:2 3:3 1:0
6. Fortuna Köln 2:2 0:0 0:1 0:1 2:0   1:1 1:2 5:0 1:1 0:0 0:2 1:0 5:1 3:0 1:0 2:2 2:0 2:1 1:0 0:2 2:1 3:1 4:0
7. Chemnitzer FC 2:2 4:1 2:2 1:1 0:0 1:0   1:0 2:3 0:0 1:0 2:1 0:1 1:0 2:0 2:1 3:1 4:2 4:0 0:2 1:2 4:0 2:0 0:1
8. FC Carl Zeiss Jena 1:1 2:2 0:1 1:0 1:1 1:2 0:0   1:1 0:1 2:1 3:1 3:1 1:2 2:1 2:1 1:0 1:1 2:1 2:0 1:0 6:2 4:0 0:0
9. Hannover 96 0:2 2:1 1:1 3:1 2:2 0:0 0:1 3:0   2:2 1:1 1:3 2:1 3:1 1:1 1:1 1:1 1:1 0:1 2:1 2:0 2:0 0:2 5:0
10. SV Meppen 3:1 1:0 0:2 0:0 0:0 1:1 2:0 1:2 4:1   1:1 0:0 1:1 1:0 1:0 0:0 2:0 0:1 1:0 1:0 0:2 2:0 0:0 1:1
11. FC Hansa Rostock 0:1 2:0 2:0 1:1 2:1 1:2 2:0 0:1 2:2 2:1   4:1 1:1 1:0 3:2 0:0 2:0 4:1 4:0 2:0 0:0 1:0 1:0 2:0
12. FSV Mainz 05 0:2 1:1 1:3 1:2 3:2 0:0 1:2 2:0 1:1 3:0 1:0   0:1 2:1 2:1 0:0 2:2 0:0 0:2 2:3 0:0 3:0 1:0 0:1
13. Wuppertaler SV 4:1 1:1 1:0 4:3 1:2 1:2 2:0 2:2 0:0 0:1 2:0 3:1   4:1 1:0 0:1 3:0 0:0 0:1 1:1 2:0 2:0 1:0 3:0
14. VfL Wolfsburg 3:3 1:3 2:1 2:1 2:2 0:0 0:0 2:1 3:1 0:0 2:0 1:1 2:2   1:2 0:2 2:2 4:1 4:1 2:0 1:1 2:1 3:0 3:0
15. Stuttgarter Kickers 3:1 0:2 2:0 1:0 1:1 3:1 1:1 1:1 0:2 0:0 4:1 1:2 4:1 0:0   1:1 4:0 3:1 2:1 2:3 2:0 3:1 1:1 3:0
16. FC Homburg 1:5 0:0 0:0 1:2 0:3 2:0 4:2 1:0 1:2 1:1 0:0 0:0 2:1 1:0 3:0   0:0 2:1 3:2 3:1 5:0 3:4 1:1 2:3
17. FC St.Pauli 0:1 0:1 0:0 0:0 1:1 1:0 0:1 1:0 1:0 3:0 0:2 0:2 2:0 0:0 2:2 0:0   3:1 1:1 3:0 2:1 1:0 4:1 3:1
18. SpVgg Unterhaching 2:2 2:1 4:1 2:2 2:1 1:0 0:2 1:2 0:2 1:3 2:0 0:1 0:0 0:0 2:0 1:0 1:1   0:0 1:1 2:0 3:0 3:0 4:1
19. Eintracht Braunschweig 1:3 1:2 1:1 0:0 1:3 3:0 4:4 3:3 3:2 1:0 1:1 6:0 3:2 0:1 1:0 2:0 0:2 4:2   1:0 2:0 2:3 4:2 0:0
20. VfL Osnabrück 3:2 1:1 1:1 6:0 1:1 1:2 3:3 1:3 1:3 3:0 2:0 1:1 1:0 3:5 1:1 2:1 2:2 1:1 2:0   4:1 2:1 1:1 3:1
21. Fortuna Düsseldorf 1:3 1:0 0:1 2:3 1:3 0:0 1:1 2:2 0:1 0:0 1:1 1:2 0:0 1:2 0:1 0:1 2:0 2:0 2:0 3:1   3:0 1:1 4:1
22. VfB Oldenburg 2:2 0:1 3:3 2:2 1:1 0:1 1:0 0:2 1:1 4:1 2:1 0:3 0:0 4:1 3:2 2:2 2:0 0:1 1:0 2:3 5:3   2:1 1:0
23. FC Remscheid 1:5 2:3 2:3 2:2 2:1 2:0 1:0 2:0 0:3 2:1 3:1 0:1 1:1 2:2 0:0 0:0 1:1 0:3 3:4 1:0 3:2 1:1   1:2
24. SV Darmstadt 98 0:3 0:0 2:3 1:1 3:0 1:4 4:0 3:2 0:0 0:2 0:0 3:5 0:0 4:0 0:1 1:1 1:1 1:3 1:1 1:1 0:1 2:0 2:2  

Aufstieg

Mit Freiburg und Leipzig erreichten zwei Mannschaften zum ersten Mal in ihrer Geschichte die Bundesligazugehörigkeit. Der MSV Duisburg schaffte den sofortigen Wiederaufstieg.

Abstieg

Aufgrund der Reduzierung der Liga von 24 auf 20 Vereine mussten sieben Teams in die Oberliga absteigen: Darmstadt, Remscheid, Oldenburg, Bundesliga-Absteiger Düsseldorf, Osnabrück, Braunschweig und Neuling Unterhaching.

Torschützenkönig

Bester Torjäger der Saison war Siegfried Reich vom VfL Wolfsburg mit 27 Toren.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fußball-Bundesliga 1992/93 (Frauen) — Meister: TuS Niederkirchen Absteiger: TV Jahn Delmenhorst STV Lövenich TSV Ludwigsburg FC Wacker München Torschützenkönigin: Heidi Mohr (22 Tore) Tore: 553 (Schnitt: 3,07) Die Fuß …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Bundesliga 1992/93 — Erster in der Saison 1992/93 der deutschen Fußball Bundesliga und somit Deutscher Meister der Herren wurde Werder Bremen. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonüberblick 2 Abschlusstabelle 3 Entscheidungen 4 Kreuztabelle …   Deutsch Wikipedia

  • Frauen-Fußball-Bundesliga 1992/93 — Fußball Bundesliga 1992/93 (Frauen) Meister: TuS Niederkirchen Absteiger: TV Jahn Delmenhorst STV Lövenich TSV Ludwigsburg FC Wacker München Torschützenkönigin: Heidi Mohr (22 Tore) Tore: 553 (Schnitt: 3,07) Die Fuß …   Deutsch Wikipedia

  • Zweite Fußball-Bundesliga 1992/93 — In der Saison 1992/93 der 2. Fußball Bundesliga erreichten der SC Freiburg, der MSV Duisburg und der VfB Leipzig den Aufstieg in die Bundesliga. Die Liga spielte im Vorjahr aufgrund der Aufnahme der Teams aus der ehemaligen DDR in zwei Gruppen.… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga Nord — 2. Bundesliga Verband Deutscher Fußball Bund …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga 1978/79 — Die 2. Bundesliga 1978/79 wurde in zwei Staffeln (Nord und Süd) zu je 20 Mannschaften ausgespielt. Die beiden Staffelmeister SV Bayer 04 Leverkusen (Staffel Nord) und TSV München 1860 (Staffel Süd) stiegen direkt in die 1. Bundesliga auf. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga 2003/04 — In der Saison 2003/04 der 2. Fußball Bundesliga erreichten der 1. FC Nürnberg, Arminia Bielefeld und der 1. FSV Mainz 05 den Aufstieg in die Bundesliga. Inhaltsverzeichnis 1 Abschlusstabelle 2 Kreuztabelle 3 Saisonverlauf 4 …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga 1974/75 — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die 2. Bundesliga wurde in diesem Jahr als Unterbau der 1. Bundesliga neu geschaffen. Gespielt wurde in zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga 1975/76 — Die 2. Bundesliga 1974/75 wurde in zwei Staffeln (Nord und Süd) zu je 20 Mannschaften ausgespielt. Die beiden Staffelmeister Tennis Borussia Berlin (Staffel Nord) und 1. FC Saarbrücken (Staffel Süd) stiegen direkt in die 1. Bundesliga auf. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga 1977/78 — Die 2. Bundesliga 1977/78 wurde in zwei Staffel zu je 20 Vereinen ausgespielt. Die beiden Staffelmeister Arminia Bielefeld (Staffel Nord) und SV Darmstadt 98 (Staffel Süd) stiegen direkt in die 1. Bundesliga auf. Als dritter Aufsteiger setzte… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”