Alto de Perdon
Pilgerzug am Alto del Perdón

Der Alto del Perdón ist der Übergang des Jakobswegs über die Sierra del Perdón in der Autonomen Gemeinschaft Navarra.
Der Bergzug liegt nahe Pamplona, auf deutsch bedeutet sein Name Berg der Läuterung.

Dieser Platz ist ein Ort der Marienverehrung. Historische Berichte sprechen von Wallfahrten aus ganz Navarra zur Statue Nuestra Señora del Perdón (Unsere liebe Frau vom Perdón) und von jährlichen Besuchen der Figur in der Dreifaltigkeitsbasilika von Arre nahe Villava-Burlada.

Für das Jahr 1816 sind zwei Einsiedeleien belegt: die der Jungfrau sowie die Christophoruseinsiedelei, die von einem Einsiedler bewohnt wurde, der sich um bedürftige Pilger kümmerte.

Heute steht einem kleinen steinernen Schrein für die Jungfrau die eiserne Skulptur eines Pilgerzugs gegenüber, die von der navarrischen Wasserkraft- und Windanlagengesellschaft gestiftet wurde, die die Windräder auf der Sierra del Perdón betreibt. Die spanische Inschrift heißt zu deutsch: Wo sich der Sternenweg mit dem Weg des Windes kreuzt.

Zur kurz vor dem Alto del Perdón befindlichen Quelle Fuente de Reniega (Quelle der Abkehr) gibt es folgende Legende: Ein Durst leidender Pilger kommt von Pamplona den Berg herauf. Ihm erscheint im Pilgergewand der Teufel und bietet ihm Wasser an, wenn er seinem Glauben abschwört. Der Pilger soll lieber bereit gewesen sein, den Tod zu erleiden, als Santiago erscheint und ihn zur erwähnten Quelle führt.

Das Quellbecken war Anfang der 1990er Jahre in Form einer Jakobsmuschel erneuert worden, brach aber bald danach durch Witterungseinflüsse wieder ab. Im Sommer führt die Quelle meist kein Wasser.

Navigationsleiste Jakobsweg „Camino Francés

← Vorhergehender Ort: Zariquiegui 2,5 km | Alto del Perdón | Nächster Ort: Uterga 3 km →

 

Literatur

  • Míllan Bravo Lozano, Der Jakobsweg, Editorial Everest S.A.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alto del Perdón — Pilgerzug am Alto del Perdón Der Alto del Perdón ist der Übergang des Jakobswegs Camino Francés, über die Sierra del Perdón in der Autonomen Gemeinschaft Navarra. Der Bergzug liegt nahe Pamplona, auf deutsch bedeutet sein Name Berg der Läuterung …   Deutsch Wikipedia

  • Alto de Riocabo — Alto do Riocabo Altitude 905 m Massif Cordillère Cantabrique Latitude L …   Wikipédia en Français

  • Alto do Poio — Altitude 1 337 m Massif Cordillère Cantabrique Latitude Lo …   Wikipédia en Français

  • Alto el fuego de ETA de 2010-2011 — El 5 de septiembre de 2010, la organización terrorista vasca Euskadi Ta Askatasuna (ETA) anunció en un comunicado a la cadena de televisión británica BBC[1] a través de un vídeo, un cese de acciones armadas ofensivas , que fue entendido como un… …   Wikipedia Español

  • Alto del Poio — Der Alto do Poio ist ein Pass auf 1337 Metern Höhe am Jakobsweg nahe Padornelo in der Provinz Lugo der Autonomen Gemeinschaft Galicien. Wegen der strategischen Relevanz des Ortes unterhielt der Johanniterorden hier eine Komturei und die Kirche… …   Deutsch Wikipedia

  • Alto do Poio — xBWxx Alto do Poio Nordwesten Südosten Passhöhe …   Deutsch Wikipedia

  • Iglesia de Santa María la Mayor (Alcaudete) — La iglesia de Santa María la Mayor en la localidad de Alcaudete (provincia de Jaén (España)) es un templo católico que fue declarado Bien de Interés Cultural a fecha de 3 de junio de 1931. Contenido 1 Marco jurisdiccional de la Iglesia 2 La… …   Wikipedia Español

  • Sierra del Perdón — Géographie Altitude 1 037 m Massif Pyrénées …   Wikipédia en Français

  • Fuente de Reniega — Pilgerzug am Alto del Perdón Der Alto del Perdón ist der Übergang des Jakobswegs über die Sierra del Perdón in der Autonomen Gemeinschaft Navarra. Der Bergzug liegt nahe Pamplona, auf deutsch bedeutet sein Name Berg der Läuterung. Dieser Platz… …   Deutsch Wikipedia

  • Catedral Metropolitana de Medellín — Saltar a navegación, búsqueda Este artículo trata sobre una catedral colombiana. Para otras catedrales metropolitanas, véase Catedral Metropolitana. Catedral Basílica …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”