2. Fußball-Bundesliga 1997/98

In der Saison 1997/98 der 2. Fußball-Bundesliga erreichten Eintracht Frankfurt, die SC Freiburg und der 1. FC Nürnberg den Aufstieg in die Bundesliga.

Inhaltsverzeichnis

Abschlusstabelle

Pl. Tabelle Sp g u v Tore Diff Pkt
1. Eintracht Frankfurt 34 17 13 4 50:32  +18 64
2. SC Freiburg (A) 34 18 7 9 57:36  +21 61
3. 1. FC Nürnberg (N) 34 17 8 9 52:35  +17 59
4. FC St. Pauli (A) 34 14 14 6 43:31  +12 56
5. FC Gütersloh 34 13 16 5 43:26  +17 55
6. Fortuna Köln 34 11 13 10 53:53  0 46
7. Fortuna Düsseldorf (A) 34 13 7 14 52:54  -2 46
8. Energie Cottbus (N) 34 10 15 9 38:36  +2 45
9. SpVgg Greuther Fürth (N) 34 11 12 11 32:32  0 45
10. 1. FSV Mainz 05 34 10 14 10 55:48  +7 44
11. SpVgg Unterhaching 34 10 14 10 41:35  +6 44
12. Stuttgarter Kickers 34 12 8 14 44:47  -3 44
13. KFC Uerdingen 34 11 10 13 36:40  -4 43
14. SG Wattenscheid 09 (N) 34 10 10 14 41:41  0 40
15. VfB Leipzig 34 10 9 15 31:51  -20 39
16. FC Carl Zeiss Jena 34 8 9 17 39:61  -22 33
17. FSV Zwickau 34 6 10 18 32:55  -23 28
18. SV Meppen 34 6 9 19 35:61  -26 27
Legende
Aufsteiger in die Bundesliga
Absteiger in die Regionalliga
(A) = Bundesliga-Absteiger aus dem Vorjahr, (N) = Neuling

Kreuztabelle

Pl. 2.Liga 1997/98 Eintracht Frankfurt SC Freiburg 1. FC Nürnberg FC St Pauli FC Gütersloh Fortuna Koeln Fortuna Düsseldorf Energie Cottbus SpVgg Greuther Fürth FSV Mainz 05 SpVgg Unterhaching Stuttgarter Kickers KFC Uerdingen 05 SG Wattenscheid 09 VfB Leipzig FC Carl Zeiss Jena FSV Zwickau SV Meppen
1. Eintracht Frankfurt   2:0 4:1 4:2 0:0 4:2 3:2 2:0 1:1 2:2 1:1 1:0 0:1 2:1 3:2 2:2 1:1 1:0
2. SC Freiburg 0:0   0:1 0:0 2:1 3:2 2:0 2:0 0:1 2:1 1:1 2:1 0:0 4:0 5:2 1:1 1:3 4:2
3. 1.FC Nürnberg 0:1 4:1   1:0 1:0 1:1 0:1 3:3 0:1 1:0 1:0 1:0 0:0 2:2 3:1 1:3 2:0 4:0
4. FC St.Pauli 2:0 2:0 0:0   0:0 1:1 3:1 2:2 1:0 2:0 1:0 0:0 0:0 1:1 1:0 2:1 3:1 3:1
5. FC Gütersloh 0:0 1:2 4:2 1:1   1:0 2:1 0:0 1:1 3:2 0:0 1:1 1:1 0:0 1:0 1:0 5:0 1:0
6. Fortuna Köln 1:2 0:2 0:1 1:1 2:2   0:3 2:0 1:1 2:1 2:1 2:2 2:2 3:2 2:0 0:3 5:2 2:2
7. Fortuna Düsseldorf 0:0 2:4 2:1 1:3 0:1 2:3   1:2 1:0 2:0 1:1 0:1 1:1 2:0 2:0 2:2 4:1 4:3
8. Energie Cottbus 0:1 2:1 1:1 0:0 2:2 1:1 2:1   3:0 2:2 1:0 2:1 2:2 1:2 1:1 0:0 2:1 1:0
9. SpVgg Greuther Fürth 2:1 1:1 0:1 0:0 0:0 0:0 2:2 1:0   2:2 0:0 1:2 3:1 0:0 3:0 3:0 1:0 2:0
10. FSV Mainz 05 1:1 0:1 2:5 0:0 1:1 2:2 2:0 0:0 4:1   1:1 3:3 2:1 1:3 2:1 5:0 2:2 3:0
11. SpVgg Unterhaching 1:2 1:1 2:2 1:4 1:1 0:1 3:1 0:0 0:1 3:2   2:0 2:0 0:0 1:1 3:0 2:0 1:0
12. Stuttgarter Kickers 2:3 0:1 1:1 3:1 0:2 1:1 2:4 2:1 1:0 1:2 2:3   2:2 2:0 2:3 2:1 1:0 2:1
13. KFC Uerdingen 0:1 1:0 0:3 0:2 0:3 2:0 0:1 2:1 2:0 0:1 2:2 0:2   2:1 0:1 2:0 2:2 2:0
14. SG Wattenscheid 09 0:1 1:4 0:1 4:1 1:2 4:2 4:0 0:2 2:1 1:1 2:0 0:1 0:1   4:0 2:0 2:1 1:1
15. VfB Leipzig 1:1 2:0 2:1 2:0 1:0 1:4 1:1 0:0 2:0 1:3 1:0 3:1 2:1 0:0   0:0 0:1 0:0
16. FC Carl Zeiss Jena 2:1 1:4 0:3 1:1 2:1 1:3 3:4 0:3 0:1 2:2 2:3 2:1 0:3 1:1 0:0   2:3 2:1
17. FSV Zwickau 1:1 0:1 2:3 4:0 2:2 0:1 0:1 0:0 1:1 0:0 0:4 0:1 1:0 0:0 2:0 0:3   0:0
18. SV Meppen 1:1 0:5 1:0 0:3 0:2 2:2 2:2 3:1 2:1 0:3 1:1 1:1 2:3 1:0 6:0 0:2 2:1  

Aufstieg

Der SC Freiburg schaffte den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga, Eintracht Frankfurt kehrte nach zwei Jahren zurück in die Erstklassigkeit. Dem mehrfachen deutschen Meister 1. FC Nürnberg gelang der direkte Durchmarsch als Neuling.

Abstieg

Alle Neulinge konnten die Klasse halten (Nürnberg stieg sogar auf). Gleich drei Absteiger kamen mit Leipzig, Jena und Zwickau aus dem Gebiet der ehemaligen DDR. Der vierte Absteiger war der SV Meppen, der als Letzter ohne Auswärtssieg blieb und nur vier Auswärtspunkte erreichen konnte.

Torschützenliste

Bester Torjäger der Saison war Angelo Vier vom FC Gütersloh mit 18 Toren.

Spieler Verein Tore
1 GermanyGermany Angelo Vier FC Gütersloh 18
2 GermanyGermany Marco Weißhaupt SC Freiburg 16
3 GermanyGermany Sven Demandt 1. FSV Mainz 05 15
GermanyGermany Marcus Feinbier SG Wattenscheid 09 15
GermanyGermany Rainer Krieg SC Fortuna Köln 15
6 GermanyGermany Daniel Stendel SV Meppen 13
AlbaniaAlbania Igli Tare Fortuna Düsseldorf 13
8 GermanyGermany Markus Beierle SV Stuttgarter Kickers 12
9 GermanyGermany Michael Wiesinger 1. FC Nürnberg 11
10 GermanyGermany Steffen Heidrich VfB Leipzig 10
GermanyGermany Adnan Kevric SV Stuttgarter Kickers 10
MoroccoMorocco Abderrahim Ouakili 1. FSV Mainz 05 10
GermanyGermany Thomas Sobotzik Eintracht Frankfurt 10

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fußball-Bundesliga 1997/98 — Erster in der Saison 1997/98 der deutschen Fußball Bundesliga und somit Deutscher Meister der Herren wurde als erster Aufsteiger aus der 2. Bundesliga der 1. FC Kaiserslautern. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonüberblick 2 Abschlusstabelle 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Bundesliga 1997/98 (Frauen) — Meister: FSV Frankfurt Absteiger: Hamburger SV SC Klinge Seckach Torschützenkönigin: Birgit Prinz (23 Tore) Tore: 459 (Schnitt: 3,48) Zuschauer: 37.024 (Schnitt: 280) Die Fußba …   Deutsch Wikipedia

  • Frauen-Fußball-Bundesliga 1997/98 — Fußball Bundesliga 1997/98 (Frauen) Meister: FSV Frankfurt Absteiger: Hamburger SV SC Klinge Seckach Torschützenkönigin: Birgit Prinz (23 Tore) Tore: 459 (Schnitt: 3,48) Zuschauer: 37.024 (Schnitt: 280) Die Fußba …   Deutsch Wikipedia

  • Zweite Fußball-Bundesliga 1997/98 — In der Saison 1997/98 der 2. Fußball Bundesliga erreichten Eintracht Frankfurt, die SC Freiburg und der 1. FC Nürnberg den Aufstieg in die Bundesliga. Inhaltsverzeichnis 1 Abschlusstabelle 2 Kreuztabelle 3 Aufstieg 4 Abstieg …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga Nord — 2. Bundesliga Verband Deutscher Fußball Bund …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga 1977/78 — Die 2. Bundesliga 1977/78 wurde in zwei Staffel zu je 20 Vereinen ausgespielt. Die beiden Staffelmeister Arminia Bielefeld (Staffel Nord) und SV Darmstadt 98 (Staffel Süd) stiegen direkt in die 1. Bundesliga auf. Als dritter Aufsteiger setzte… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga 1980/81 — Die Zweite Fußball Bundesliga 1980/81 war die letzte Saison der zweiten Bundesliga, die in zwei Staffeln gespielt wurde. Lediglich die Saison 1991/92 bildete hierbei aufgrund der Wiedervereinigung eine Ausnahme und wurde ebenfalls in zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga 1987/88 — In der Saison 1987/88 der 2. Fußball Bundesliga erreichten die Stuttgarter Kickers und der FC St. Pauli den Aufstieg in die Bundesliga. Der SV Darmstadt 98 scheiterte in den Relegationsspielen. Inhaltsverzeichnis 1 Abschlusstabelle 2 Kreuztabelle …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga 1979/80 — Die 2. Bundesliga 1979/80 wurde in zwei Staffeln (Nord und Süd) zu 20 (Nord) bzw. 21 (Süd) Mannschaften ausgespielt. Die beiden Staffelmeister Arminia Bielefeld (Staffel Nord) und 1. FC Nürnberg (Staffel Süd) stiegen direkt in die 1. Bundesliga… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Fußball-Bundesliga 1982/83 — In der Saison 1982/83 der 2. Fußball Bundesliga erreichten der SV Waldhof Mannheim, Kickers Offenbach und Bayer 05 Uerdingen den Aufstieg in die Bundesliga. Inhaltsverzeichnis 1 Abschlusstabelle 2 Kreuztabelle 3 Aufstieg 4 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”