Altonaer Stadttheater
„Haus der Jugend“

Das Altonaer Theater (bis zur Eingemeindung Altonas nach Hamburg Altonaer Stadttheater) ist heute eine private Hamburger Theaterbühne mit einem Angebot aus Klassik und Moderne, zeitkritischen Stücken, Unterhaltung bis hin zum Musical. Gezeigt werden Eigenproduktionen, Gastspiele und Sonderveranstaltungen.

Am 1. September 1954 übernahm Hans Fitze, seit 1945 Intendant des Harburger Theaters, auch die Leitung des Altonaer Theaters, die er bis 1994, als das Theater wegen finanzieller Schwierigkeiten schließen musste, innehielt.

Im Februar 1980 wurde das Theater als Institution vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg mit der Biermann-Ratjen-Medaille für künstlerische Verdienste um die Stadt geehrt.

Unter der neuen Intendanz von Axel Schneider öffnete das Theater 1995 erneut seine Pforten.

Spielstätten

Das 1876 in der Königstraße erbaute Theater wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört, dieses hatte das 1783 eröffnete Schauspielhaus an der Palmaille abgelöst.

Die neue Spielstätte seit 1954 ist die Aula im ehemaligen „Haus der Jugend“ (heute eine Gewerbeschule) in der Museumstraße. Der Gebäudekomplex wurde 1928-30 nach Plänen des Stadtbausenators Gustav Oelsner gebaut. Der im Stile des Neuen Bauens errichtete Stahlbetonbau in Skelettbauweise steht im bewussten Kontrast zum Altonaer Rathaus und dem Museum.

Weblinks

53.5489646895179.93436574935917Koordinaten: 53° 32′ 56,27″ N, 9° 56′ 3,72″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Altonaer Theater — Das Logo des Theaters „Haus der Jugend“ …   Deutsch Wikipedia

  • Ottensen — Quarter of Hamburg Ottenser Hauptstraße (Car free zone) …   Wikipedia

  • Erika Nymgau-Odemar — Erika Nymgau Odemar; eigentlich Viktoria Rafaela Alma Nickau (* 1889 in Leipzig, Sachsen; † 1981 in Meran, Italien; vereinzelt auch Erika Nymgau) war eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Bürkner (Schauspieler) — Robert Bürkner, mit vollem Namen Carl Ernst Otto Robert Bürkner (* 12. Juli 1887 in Göttingen; † 19. August 1962 in Augsburg [1]) war ein deutscher Schauspieler, Theaterregisseur, Theaterintendant, Theaterautor und Schriftsteller.… …   Deutsch Wikipedia

  • Gerhart Hauptmann — Gerhart Johann Robert Hauptmann (* 15. November 1862 in Ober Salzbrunn in Schlesien; † 6. Juni 1946 in Agnetendorf/Agnieszków in Schlesien) war ein deutscher Dramatiker und Schriftsteller. Er gilt als der bedeutendste deutsche Vertreter des… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Schütze — (* 1. August 1891 in Berlin; † 7. Dezember 1968 in Köln) war ein deutscher Schauspieler und UFA Besetzungschef. Leben und beruflicher Werdegang Friedrich Schütze erhielt seine Schauspielausbildung von 1911 bis 1913 an der Schauspielschule des… …   Deutsch Wikipedia

  • Charlotte Maertens — Charlotte Kramm, geb. Goldschmidt, verh. Maertens, (* 15. März 1900 in Berlin; † 21. November 1971 in Hamburg) war eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Filmografie 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Heinz Liepmann — Heinz Liepman (eigentl. Liepmann, * 27. August 1905 in Osnabrück; † 6. Juni 1966 in Agarone/Schweiz) war ein deutscher Schriftsteller und Antifaschist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Liepman — Heinz Liepman (eigentl. Liepmann, * 27. August 1905 in Osnabrück; † 6. Juni 1966 in Agarone/Schweiz) war ein deutscher Schriftsteller und Antifaschist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Max Heinz Liepmann — Heinz Liepman (eigentl. Liepmann, * 27. August 1905 in Osnabrück; † 6. Juni 1966 in Agarone/Schweiz) war ein deutscher Schriftsteller und Antifaschist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”