Altran
ALTRAN Technologies S.A.
Unternehmensform Société Anonyme (Aktiengesellschaft)
ISIN FR0000034639
Gründung 1982
Unternehmenssitz Paris, Frankreich
Mitarbeiter ca. 18.500
Umsatz 1,650 Mrd. Euro (2008)
Branche Technologieberatung
Website

www.altran.com

ALTRAN GmbH & Co. KG
Unternehmensform Kommanditgesellschaft
Gründung 2009
Unternehmenssitz Frankfurt am Main, Deutschland
Mitarbeiter ca. 1.300
Umsatz 150,5 Mio. Euro (2008)
Branche Technologieberatung
Website

www.altran.de

Die ALTRAN Group ist ein französisches Beratungsunternehmen.

Inhaltsverzeichnis

Profil

Die ALTRAN Group ist ein weltweit agierendes Beratungsunternehmen, das vor allem auf High Technology- und Innovation Consulting spezialisiert ist. Auf diesem Gebiet ist das Unternehmen nach eigenen Angaben europäischer Marktführer.

Das Unternehmen berät seine Kunden in allen Phasen des Projektlebenszyklus und unterstützt die Entwicklung sowie Umsetzung neuer Technologien. Es ist in den Branchen Automobil, Energiewirtschaft, Finanzdienstleistungen, Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik, Optik, Telekommunikation und Transport/Logistik tätig.

Unternehmensentwicklung

Die börsennotierte Aktiengesellschaft wurde 1982 in Paris gegründet. Heute ist die ALTRAN Group ein weltweites Netzwerk mit rund 100 Tochtergesellschaften in 20 Ländern in Europa, Asien, Nord- und Südamerika. Insgesamt arbeiten rund 18.000 Mitarbeiter für ALTRAN. Im Jahr 2008 betrug der Umsatz weltweit 1,650 Mrd. Euro.

ALTRAN ist seit 1996 am deutschen Markt präsent. Die ALTRAN GmbH & Co. KG mit Sitz in Frankfurt am Main wurde 2009 gegründet. Sie ging aus den vormaligen deutschen Tochterfirmen ALTRAN CIS, ASKON ConsultingGroup, BERATA und EUROSPACE hervor. Seit 2009 treten diese Firmen unter der Marke ALTRAN auf. Auch Arthur D. Little, mit 120 Jahren die älteste Unternehmensberatung der Welt, ist Teil des Netzwerks internationaler Tochterfirmen.

Mit rund 1.300 Mitarbeitern erwirtschaftete ALTRAN 2008 einen Umsatz von 150,5 Mio. Euro. Das Unternehmen ist in Deutschland an folgenden 16 Standorten vertreten: Bremen, Chemnitz, Donauwörth, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Gummersbach, Hamburg, Ingolstadt, Koblenz, Langenargen, Leipzig, Lippstadt, München, Nürnberg, Stuttgart und Wolfsburg. Dazu kommen die beiden internationalen Standorte in New Jersey und Troy (USA).

Projekte

Ein Tätigkeitsschwerpunkt in Deutschland liegt im Bereich Automotive, wo das Unternehmen Kooperationspartner zahlreicher Automobilhersteller und derzeit stark in die Entwicklung von Hybridfahrzeugen involviert ist. ALTRAN ist Mitglied im Formel-1-Team von Renault F1 und stellt im Rahmen eines Wettbewerbs der ALTRAN Engineering Academy jährlich einem talentierten jungen Ingenieur ein halbjähriges Praktikum im F1-Rennstall von Renault in Enstone zur Verfügung.

Im Bereich Luft- und Raumfahrt, einem weiteren Beratungsschwerpunkt, ist ALTRAN Partner verschiedener Unternehmen. ALTRAN ist als Strategic Supplier von Airbus zertifiziert und war beispielsweise an der Entwicklung und Fertigung des A380 beteiligt. Des Weiteren ist ALTRAN als offizieller Partner an der Realisierung des Projekts Solar Impulse von Bertrand Piccard maßgeblich beteiligt, in dessen Rahmen ein Flugzeug entwickelt wird, das ausschließlich mit Solarenergie eine Weltumsegelung durchführen soll. ALTRAN unterstützt das Projekt unter anderem in den Bereichen Projekt- und Risikomanagement und stellt sein multisektorales Expertenwissen aus den Bereichen Luftfahrt, erneuerbare Energien und nachhaltige Entwicklung zur Verfügung. ALTRAN hat sich bereits an der Realisierung eines Flugsimulators zur Entwicklung von Flugstrategien (Anpassung der Flugroute an die Wetterbedingungen) und an der Optimierung des Flugzeugdesigns sowie der untergeordneten Systeme beteiligt.

ALTRAN Foundation for Innovation

Die gemeinnützige Stiftung ALTRAN Foundation for Innovation wurde 1996 in Paris gegründet und schreibt jährlich zu einem aktuellen Thema einen internationalen Preis aus. Damit möchte das Unternehmen seiner gesellschaftlichen Verantwortung nachkommen, technologische Entwicklungen im Dienste der Allgemeinheit zu fördern. Die Weiterentwicklung des Siegerprojekts wird von Consultants der Unternehmensberatung über die Dauer von einem Jahr fachlich und strategisch unterstützt, der Gegenwert dieses Consultings beträgt bis zu 1 Million Euro. Außerdem erhält der Sieger eine Prämie von 16.000 Euro.

2006 stand der Wettbewerb unter dem Motto „Technologische Innovation und Energie“. Gewonnen hat das Projekt „Maxxun“ aus den Niederlanden mit einem Solarsystem auf Grundlage der Technologie Luminescent Solar Concentrating (LSC). Das Thema des Preises 2007 lautete: „Baustelle Mensch. Medizinischer Fortschritt durch technologische Innovation“. Gewinner wurde der französische Augenspezialist Prof. Sahel mit seinem Projekt zur Herstellung einer künstlichen Netzhaut, die erblindeten Patienten unter bestimmten Bedingungen das Augenlicht zurückgeben kann.

Das Thema für den Award 2008 war CO2-Reduktion: die technologische Herausforderung unserer Zeit und richtete sich an Bewerber mit Projekten in verschiedensten Technologiebereichen (Energie, Transport, Building, Manufacturing Industy, Aeronautics...). Gewonnen hat es der spanische Architekturwissenschaftler Francisco Gallo Mejía mit seinem Projekt der „bewohnbaren Kohlendioxid-Senke“.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ALTRAN — Technologies S.A. Rechtsform Société Anonyme (Aktiengesellschaft) ISIN FR0000034639 Grü …   Deutsch Wikipedia

  • Altran — Technologies Logo de Altran Technologies Création en France en 1982 …   Wikipédia en Français

  • Altran — Saltar a navegación, búsqueda Altran Technologies Fundación Francia (1982) Ingresos 1650,1 millones € (2008) …   Wikipedia Español

  • Altran — Technologies, SA (Euronext|ALT) is a European consulting firm founded in 1982 in France. Altran, self dubbed the European leader in high technology and innovation consultancy, operates primarily in technology and innovation consultancy,… …   Wikipedia

  • ALTRAN — was a FORTRAN extension providing rational algebra, developed by W.S. Brown, at Bell Labs around 1968.References* A.D. Hall, The ALTRAN System for Rational Function Manipulation A Survey . Communications of the ACM , 14(8):517–521 (August 1971) …   Wikipedia

  • ALTRAN — ALgebraic TRANslator …   Acronyms

  • ALTRAN — ALgebraic TRANslator …   Acronyms von A bis Z

  • Altran Technologies — S.A. Unternehmensform Société Anonyme (Aktiengesellschaft) ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Altran Technologie — Altran Technologies Logo de Altran Technologies Création en France en 1982 …   Wikipédia en Français

  • Altran Technologies — Logo de Altran Technologies Création en France en 1982 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”