Altsprachen

Als Alte Sprachen werden in der Sprache der deutschen Schulverwaltungen diejenigen Schulfächer bezeichnet, die sich mit der Vermittlung von heute nicht mehr verwendeten frühen Versionen von für den europäischen Kulturraum prägenden Schriftsprachen und dem dazu gehörigen kulturellen Umfeld beschäftigen. Diese Fächer werden ausschließlich an weiterführenden Schulen unterrichtet.

An deutschen Gymnasien verbreitet ist heute noch das Schulfach Latein, deutlich weniger häufig wird an sogenannten humanistischen Gymnasien Griechisch unterrichtet. Äußerst selten ist das Angebot von Hebräisch als Schulfach.

Als Leistungsnachweise werden für entsprechende Leistungen in diesen Fächern das Latinum (in manchen Bundesländern nach der Dauer des Lateinunterrichts differenziert in Großes Latinum, KMK-Latinum und Kleines Latinum), das Graecum sowie das Hebraicum verliehen, die von den Universitäten für bestimmte Studienfächer von den Studenten verlangt werden. Das sind vor allem die geisteswissenschaftlichen Fächer, zum Beispiel moderne Fremdsprachen, Geschichte oder Theologie. In der Medizin müssen fachbezogene Sprachkenntnisse (Terminologie) nachgewiesen werden, die auch an der Universität erworben werden können.

Andere, heute noch in Gebrauch befindliche Sprachstufen werden unter dem Oberbegriff Moderne Sprachen an den Schulen vermittelt.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Langenscheidt Vokabeltrainer — Entwickler Programmierung: Jörg Michael Grassau Vertonung und Vertrieb: Langenscheidt Aktuelle Version 6 Betriebssystem Windows Kategorie digitales Kartei …   Deutsch Wikipedia

  • Abitur in Bayern (G8) — Das bayerische Abitur ermöglicht am achtjährigen Gymnasium das Erlangen der allgemeinen Hochschulreife nach erfolgreichem Abschluss der fast zweijährigen Qualifikationsphase und der abschließenden Abiturprüfung. Im Schuljahr 2009/2010 traten die… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Kleinert — Paul Kleinert vor dem Klopstock Haus Paul Alfred Kleinert (* 24. Februar 1960 in Leipzig) ist ein deutscher Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Clemens-August-Gymnasium — Schultyp Gymnasium Gründung 1914 Ort Cloppenburg …   Deutsch Wikipedia

  • Erich Müller (Chemiker) — Erich Max Müller (* 17. Februar 1870 in Chemnitz; † 16. November 1948 in Dresden) war ein deutscher Chemiker. Er war hauptsächlich in der Elektrochemie tätig und war als Professor für Elektrochemie an der TH Dresden, der TH Stuttgart und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Hadermann — (* 22. Mai 1896 in Schlüchtern; † 2. Januar 1968 in Halle (Saale)) war ein deutscher Soldat, Gymnasiallehrer, Humanist, Widerständler und Germanist. Hadermann, Sohn eines Mühlenbesitzers, machte 1914 am Gymnasium in Fulda das Abitur, meldete sich …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Eugen Schlachter — (* 28. Juli 1859 in Mülhausen; † 12. Januar 1911 in Bern) war ein Erweckungsprediger, Altphilologe, Schriftsteller und der Übersetzer der Schlachter Bibel. Gepräg …   Deutsch Wikipedia

  • GÜM — Die Grammatik Übersetzungsmethode ist eine Sprachlernmethode (s.a. Fremdsprachendidaktik), bei der fremdsprachliche Texte entweder grammatisch analysiert und übersetzt werden (analytisch induktive Methode) oder nach Einüben der Regeln Sätze aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Sambucus — Johannes Sambucus (1531 1584) …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Sambucus — (1531–1584) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”