Ignacio Ramonet
Ignacio Ramonet (2011)

Ignacio Ramonet (* 5. Mai 1943 in Redondela, Spanien) ist ein spanischer Journalist und Medienwissenschaftler. Er ist Ehrenpräsident von Attac und Mitorganisator des Weltsozialforums.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ignacio Ramonet verbrachte seine Jugend in Tanger. Er studierte Ingenieurwissenschaften und Soziologie in Bordeaux, Rabat und Paris. Er promovierte an der École des Hautes Études en Sciences Sociales im Fach Semiotik. Seit 1972 arbeitet er in Frankreich.

Ramonet unterrichtet das Fach „Theorie der audiovisuellen Kommunikation“ an der Universität Denis-Diderot in Paris. Von 1991 bis März 2008 war er Direktor der in Paris erscheinenden Monatszeitung für internationale Politik Le Monde diplomatique.[1] Seither leitet er die spanische Ausgabe dieser Zeitung.

Der in Le Monde diplomatique im Dezember 1997 publizierte Leitartikel „Désarmer les marchés“ – „die Märkte entwaffnen“[2] – rief die globalisierungskritische Bewegung Attac ins Leben. Anlass war die in diesem Jahr ausbrechende Finanzkrise in Südostasien. Ramonet führte diese in seinem Artikel auf die zuvor losgelöste Devisen-Spekulationswelle zurück. Er attackierte die Dominanz der Finanzmärkte und den unbeschränkten Kapitalfluss und bezeichnete diese als Gefahr für die Demokratie und die Stabilität der Staaten. Ramonet forderte die Gründung einer „weltweiten Organisation, die sich für die Erhebung einer Tobinsteuer zugunsten der Menschen einsetzen sollte“. Aus der französischen Bezeichnung dieser Organisation, „Association pour une taxation des transactions financières pour l´aide aux citoyens“, entstand das Kürzel Attac.

In Deutschland erschienen Artikel von ihm u.a. in der linken Tageszeitung junge Welt. Seit November 2008 erscheinen seine Leitartikel aus der spanischen Ausgabe der Le Monde diplomatique in deutscher Übersetzung in dem Nachrichtenmagazin Hintergrund [3]. Auch publiziert die deutsche Ausgabe von Le Monde diplomatique regelmäßig Übersetzungen seiner Artikel.[4]

Preise

  • Prix LiberPress als "bester Journalist des Jahres", Girona 1999[5]
  • Prix Colombe d'Or als "bester ausländischer, den Frieden verteidigender Journalist", Rom, 2000 [6]
  • Rodolfo Walsh - Preis für journalisten der Universität von La Plata(Argentinien), 2003[7]
  • "Prix de la Communication culturelle Nord-Sud" (Preis des Nord-Süd-Völkerverständigung), Rabat, 2003[8]
  • Preis José Couso der Pressefreiheit, Ferrol(Spanien), 2006[9]

Einzelnachweise

  1. To our readers
  2. Artikel in deutscher Übersetzung
  3. Hintergrund
  4. Der große Krach
  5. http://liberpress.com/Francia/Prix%20Liberpress.htm
  6. http://www.france.attac.org/a2490
  7. http://www.monde-diplomatique.fr/2003/10/A/10630
  8. http://www.actu.ma/remise-paris-prix_i8835_1.html
  9. http://www.tlaxcala-int.org/biographie.asp?ref_aut=492&lg_pp=fr

Schriften

  • Liebesgrüße aus Hollywood. Kino, Fernsehen, Werbespots, Zürich 2002, ISBN 3858692352
  • Kriege des 21. Jahrhunderts. Die Welt vor neuen Bedrohungen, Zürich 2002, ISBN 3858692476
  • Die Kommunikationsfalle. Macht und Mythen der Medien, Zürich 1999, ISBN 3858691852
  • Die neuen Herren der Welt. Globale Politik an der Jahrtausendwende, Zürich 1998, ISBN 3858691488
  • Fidel Castro. Mein Leben, Rotbuch Verlag Berlin 2008, ISBN 978-3-86789-038-0 (Originaltitel: Fidel Castro. Biografía a dos voces)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ignacio Ramonet — au salon du livre de Genève en 2011. Ignacio Ramonet, né le 5 mai 1943 à Redondela (Galice, Espagne), est un sémiologue du cinéma et un journaliste, ancien directeur du mensuel Le Monde diplomat …   Wikipédia en Français

  • Ignacio Ramonet — (born May 5, 1943, Redondela, Spain) is a journalist and writer. He was the editor in chief of Le Monde diplomatique from 1991 until March 2008 [ [http://mondediplo.com/2008/03/20ramonet To our readers ] ] . An editorial published by Ramonet on… …   Wikipedia

  • Ignacio Ramonet — (Redondela, Pontevedra, 5 de mayo de 1943) es un periodista español establecido en Francia. Es una de las figuras principales del movimiento antiglobaliza …   Wikipedia Español

  • Ignacio Ramonet — Nació en Redondela, Pontevedra (Galicia), el 5 de mayo 1943. Es doctor en Semiología e Historia de la cultura y catedrático de Teoría de la comunicación. Especialista en geopolítica y estrategia internacional y experto consultante de la ONU.… …   Enciclopedia Universal

  • Ramonet — Ignacio Ramonet (* 5. Mai 1943 in Redondela, Spanien) ist ein spanischer Journalist und Medienwissenschaftler. Er ist Ehrenpräsident von Attac und Mitorganisator des Weltsozialforums. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Einzelnachweise 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Ignacio — San Ignacio de Loyola Origen Latino Género Masculino …   Wikipedia Español

  • Ramonet — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Ouvrier agricole un ramonet Patronymes Édouard Ramonet (1909 1980), homme politique français. Ignacio Ramonet (né en 1943), journaliste espagnol, ex… …   Wikipédia en Français

  • Tancrède Ramonet — Données clés Naissance 28 août 1974 …   Wikipédia en Français

  • Axel Ramonet — Données clés Naissance 28 août 1974 (1974 08 28) (37 ans) Paris, (France) Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Amis du monde diplomatique — Le Monde diplomatique « Le Diplo » redirige ici. Pour les autres significations, voir Diplo …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”