Altsuttenbach
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Stadt Helmbrechts
Helmbrechts
Deutschlandkarte, Position der Stadt Helmbrechts hervorgehoben
50.21666666666711.683333333333616Koordinaten: 50° 13′ N, 11° 41′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberfranken
Landkreis: Hof
Höhe: 616 m ü. NN
Fläche: 58,66 km²
Einwohner: 9241 (31. Dez. 2007)
Bevölkerungsdichte: 158 Einwohner je km²
Postleitzahl: 95233
Vorwahl: 09252
Kfz-Kennzeichen: HO
Gemeindeschlüssel: 09 4 75 136
Adresse der Stadtverwaltung: Luitpoldstraße 21
95233 Helmbrechts
Webpräsenz:
Bürgermeister: Stefan Pöhlmann (SPD)
Lage der Stadt Helmbrechts im Landkreis Hof
Karte

Helmbrechts ist eine Stadt im oberfränkischen Landkreis Hof und liegt unweit der Autobahn A 9 auf halber Strecke zwischen Kulmbach und Hof. Helmbrechts gilt als das Eingangstor zum Frankenwald.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Erstmalige urkundliche Erwähnung fand Helmbrechts im Jahre 1232. Es wird ein gewisser Ritter Dietericus de Helmbrehtes genannt, der zu jener Zeit die ostfränkische Grafschaft des Radenzgaues besiedeln ließ. 1412 fand der Bau einer Stadtmauer statt. Dieser wurden vier Tore eingebaut. 1422 erhielt Helmbrechts vom Nürnberger Burggrafen Friedrich V. Stadtrechte. 1810 kam der Ort dann zum Königreich Bayern, nachdem die Stadt von 1806–1810 unter der Herrschaft Napoleons gestanden hatte und zuvor zehn Jahre preußisch regiert worden war.

Bis zur Gebietsreform 1972 gehörte Helmbrechts zum Landkreis Münchberg und kam im Zuge der Reform zum Landkreis Hof. Die Gemeindegebietsreform brachte zahlreiche Orte unter die Verwaltung der Stadt. Helmbrechts ist nach Münchberg und Rehau die drittgrößte Stadt im Landkreis Hof.

Außenlager Helmbrechts

Das Konzentrations-Außenlager Helmbrechts war ein im August 1944 bezogenes, aus Holzbaracken bestehendes Lager für weibliche Häftlinge, dem KZ Ravensbrück und kurz nach der ersten Belegung dem KZ Flossenbürg unterstellt. Die später bis zu 1000 Insassinnen hatten in den Hallen des Textilunternehmens Witt Zwangsarbeit für die Kabel- und Metallwerke Neumeyer aus Nürnberg zu leisten. Am 13. April 1945 fand der Evakuierungsmarsch von insgesamt 1175 Häftlingen statt, der von Haide aus über Meierhof und Ahornberg nach Schwarzenbach an der Saale und dann über Neuhausen bei Rehau, Franzensbad, Marienbad, Plan und Taus ins böhmische Wallern führte. Über 200 Frauen starben an Erschöpfung oder wurden ermordet.

Eingemeindungen

Die Eingemeindungen erfolgten alle im Zuge der Gebietsreform .

Absang Almbranz Altsuttenbach Baiergrün Bärenbrunn Bischofsmühle Buckenreuth
Burkersreuth Dreschersreuth Edlendorf Einzigenhöfen Enchenreuth Geigersmühle Gösmes
Günthersdorf Haide Hohberg Jägersruh Kleinschwarzenbach Kollerhammer Kriegsreuth
Lehsten Oberbrumberg Oberweißenbach Ochsenbrunn Ort Ottengrün Rappetenreuth
Rauhenberg Schlegelmühle Suttenbach Stechera Taubaldsmühle Unterbrumberg Unterweißenbach
Wüstenselbitz Zimmermühle

Politik

Wappen

Das Helmbrechtser Wappen ist gespalten, vorne von Silber und Schwarz geviert. Hinten in Silber ein gold bewehrter, rechtsgewandter, roter Adler.

Dr. Martin-Luther-Kirche im Ortsteil Wüstenselbitz

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaft

Helmbrechts ist ein Zentrum der Textil- und Kunststoffindustrie, wobei die Textilherstellung auf eine lange Tradition zurückblicken kann. Schon im Mittelalter befanden sich hier Leinen- und Barchentwebereien, da der nährstoffarme Boden oft nicht genug Nahrungsmittel produzierte und sich die Bauern einen Nebenverdienst suchten. Aus diesem Grund wurde Helmbrechts oft als Kleiderschrank der Welt bezeichnet.

Ortsansässige Unternehmen

Zu den größeren in Helmbrechts stationierten Unternehmen zählen unter anderem:

  • STEWO Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG.
  • R.Göbel GmbH & Co. KG, Kunstofftechnik und Werkzeugbau
  • TFH Textilausrüstungs GmbH
  • Theodolf Fritsche GmbH, Herstellung technischer Gewebe und Gestricke
  • TGE GmbH, Nähgarne-fil à coudre, techn. Zwirne
  • V. Fraas AG & Co., Weberei und Wirkerei
  • RAUMEDIC AG (medizintechnische und pharmazeutische Industrie)
  • Wilhelm ZULEEG GmbH, Wollweberei
  • Thermoquell Börner GmbH & Co.
  • Kunststoff Helmbrechts AG
  • J.G. Knopfs Sohn GmbH & Co. KG, Färberei
  • Sell Haustechnik GmbH
  • Autohaus Dornig GmbH & Co. KG
  • Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH
  • Gasversorgung Frankenwald GmbH
  • Wohnungsgenossenschaft Helmbrechts eG
  • Orthokomp Orthopädie und Rehatechnik GBR

Verkehr

Staatsstraßen durch die A9 aus Richtung Berlin, Ausfahrt Hof ca. 10 km, sowie aus Richtung Nürnberg, Ausfahrt Münchberg/Nord ca. 6 km. Es besteht Anschluss an die Bahnstrecke Münchberg–Helmbrechts. Darüber hinaus existiert in Helmbrechts der Flugplatz Ottengrüner Heide.

Öffentliche Einrichtungen

Bildungseinrichtungen

  • Realschule Helmbrechts
  • Grund- und Hauptschule Helmbrechts

Freizeit- und Sportanlagen

Neben einem Hallenwellenbad und einem bewirtschafteten Naturfreibad bietet Helmbrechts einen Sonderlandeplatz (SFZ Ottengrüner Heide)] und einen FunPark. Es bestehen markierte Rund- und Radwanderwege die Erholungsmöglichkeiten im Sommer und im Winter durch Loipenbetrieb ermöglichen.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Museen

  • Oberfränkisches Textilmuseum

Persönlichkeiten

Ehrenbürger

Hauptartikel: Liste der Ehrenbürger von Helmbrechts

Söhne und Töchter der Stadt

Literatur

Einzelnachweise

  1. http://www.tu-darmstadt.de/vorbeischauen/aktuell/roedel.de.jsp

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Orte im Landkreis Hof — Die Liste der Orte im Landkreis Hof listet die amtlich benannten Gemeindeteile (Hauptorte, Kirchdörfer, Pfarrdörfer, Dörfer, Weiler und Einöden) im Landkreis Hof auf.[1] Systematische Liste Alphabet der Städte und Gemeinden mit den zugehörigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Absang — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Almbranz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Baiergrün — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bischofsmühle — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Burkersreuth — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bärenbrunn — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Dreschersreuth — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Edlendorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Einzigenhöfen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”