Altungarische Schrift

Ungarische Runen ist die Bezeichnung für eine alte Schrift (ungar. rovásírás, wobei rovás gleich wie irás schreiben bedeutet), die im Frühmittelalter vor Einführung des lateinischen Alphabets zur Verschriftung des Ungarischen verwendet wurde. Der Name rührt von einer gewissen Ähnlichkeit zu germanischen Runen her, es besteht aber keine Verwandtschaft zwischen diesen beiden Alphabeten.

Szekely Hungarian Rovas alphabet Szekely magyar rovas ABC.svg

Eine Variante der ungarischen Runen, der Lautwert ist in heutiger ungarischer Orthographie wiedergegeben.

Ungarische Runen sind vermutlich mit den Orchon-Runen (alttürkische Schrift) verwandt. Sie wurden von rechts nach links geschrieben.

In den letzten Jahren wurde die Schrift immer wie öfters wiederverwendet. So gibt es in ganz Ungarn mehrere Städte und Ortschaften, die neben dem Ortsschild in lateinischer Schrift auch den Ortsnamen in dieser alten Schrift ausgeschrieben haben.

Weblinks

 Commons: Altungarische Schrift – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Orchon-Runen — Schrifttyp Abdschad Sprachen Alttürkisch Entstehung 7. 13. Jahrhundert Verwendet in Zentralasien Offiziell in Göktürkisches R …   Deutsch Wikipedia

  • Rune (Begriffsklärung) — Rune steht für: Runen, alte Schriftzeichen der Germanen Verse des finnischen Nationalepos Kalevala die Orchon Runen, das erste zur Verschriftung von Turksprachen verwendete Alphabet die Altungarische Schrift ein Computerspiel, siehe Rune… …   Deutsch Wikipedia

  • Ungarische Literatur — Ungarische Literatur. Wie Ungarn im Allgemeinen keinen entscheidenden Einfluß auf Lösung einer Hauptfrage Europas gehabt hat, so bes. nicht auf die geistige Entwickelung des Abendlandes. Außerhalb des Österreichischen Kaiserstaates war vor der… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”