Altweiberzorn
Großes Springkraut
Großes Springkraut (Impatiens noli-tangere)

Großes Springkraut (Impatiens noli-tangere)

Systematik
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae)
Ordnung: Heidekrautartige (Ericales)
Familie: Balsaminengewächse (Balsaminaceae)
Gattung: Springkräuter (Impatiens)
Art: Großes Springkraut
Wissenschaftlicher Name
Impatiens noli-tangere
L.

Das Große Springkraut (Impatiens noli-tangere), auch Echtes Springkraut, Rühr-mich-nicht-an, Wald-Springkraut oder Altweiberzorn, ist der einzige Vertreter der Gattung Springkräuter (Impatiens), der ursprünglich in Mitteleuropa vorkommt, also kein Neophyt ist wie die anderen hier mittlerweile heimischen Arten. Die Bezeichnung noli-tangere ist verkürzt aus vorlinnéschem noli me tangere, welches „Rühr mich nicht an“ bedeutet.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Großes Springkraut

Die einjährige krautige Pflanze erreicht Wuchshöhen von 30 bis 70 (bis 100) Zentimetern. Der saftige Stängel ist an den Knoten aufgeschwollen. Die oberen Laubblätter sind meist kleiner als die unteren und haben an jeder Seite 7 bis 16 (bis 20), meist stumpfliche Zähne.

Blüte

In den Achseln der oberen Blätter hängen je ein bis vier gestielte Blüten. Die zwittrigen goldgelben, zygomorphen Blüten werden (15 bis) 20 bis 35 mm lang und besitzen einen gekrümmten Sporn. Die Kronblätter sind paarweise miteinander verbunden und innen braunrot punktiert.

Blütezeit ist von Juli bis August.

Vorkommen

Eurasiatische Verbreitung. Als Standort werden schattig-feuchte bis nasse Waldstellen, Schluchtwälder, Auwälder, Bachränder bis in Höhenlagen von 1300 m NN bevorzugt.

Fortpflanzung

Die Fruchtkapseln sind durch Zellsaftdruck gespannt und reißen bei Berührung an vorgebildeten Nähten blitzschnell auf. Dabei werden die Samen bis über 3 Meter fortgeschleudert (Explosionsfrüchte).

Literatur

  • Dankwart Seidel: Blumen. blv, München 2001, ISBN 3-405-15766-8
  • Manfred A. Fischer, Wolfgang Adler, Karl Oswald: Exkursionsflora für Österreich, Liechtenstein und Südtirol. 2. Auflage. Oberösterreichisches Landesmuseum, Linz 2005, ISBN 3-85474-140-5

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Großes Rührmichnichtan — Großes Springkraut Großes Springkraut (Impatiens noli tangere) Systematik Klasse: Dreifurchen …   Deutsch Wikipedia

  • Großes Springkraut — (Impatiens noli tangere) Systematik Kerneudikotyledonen Asteriden …   Deutsch Wikipedia

  • Impatiens noli-tangere — Großes Springkraut Großes Springkraut (Impatiens noli tangere) Systematik Klasse: Dreifurchen …   Deutsch Wikipedia

  • Wald-Springkraut — Großes Springkraut Großes Springkraut (Impatiens noli tangere) Systematik Klasse: Dreifurche …   Deutsch Wikipedia

  • Weib — ist ursprünglich in gehobener Sprache der Paar Begriff zum Mann. Heute wird diese Ausdrucksweise umgangssprachlich kaum noch verwendet oder als verächtliche Bezeichnung für bestimmte, oft primitive oder unsympathische Frauen oder als Adjektiv für …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”