2. Handball-Bundesliga (Frauen) 1993/94

1993-94 Die 2. Handball-Bundesliga (Frauen) spielte in der Saison 1993/94 letztmals mit drei Staffeln. Die Staffel Mitte wurde am Ende der Spielzeit aufgelöst.
Aus der Staffel Nord stieg der TSV Nord Harrislee, aus der Staffel Mitte die SG GutsMuths/BTSV Berlin und aus der Staffel Süd die TSG Ketsch in die 1. Bundesliga auf.

Inhaltsverzeichnis

Staffel Nord

Abschlusstabelle

Pl. Verein Sp Tore Diff. Punkte
1. TSV Nord Harrislee 20 448:359 +89 31:9
2. VfL Oldesloe 20 443:365 +78 31:9
3. HC Empor Rostock 20 461:351 +110 30:10
4. VfL Oldenburg (A) 20 410:363 +47 25:15
5. Wandsbek 72 (N) 20 383:408 -25 21:19
6. SV Fortuna ’50 Neubrandenburg 20 406:406 0 19:21
7. TS Woltmershausen (N) 20 376:420 -44 18:22
8. Reinickendorfer Füchse 20 315:339 -24 16:24
9. Holstein Kiel 20 367:401 -34 12:28
10. TuS Alstertal 20 372:463 -91 10:30
11. Blau-Weiß Frankfurt/Oder 20 329:435 -106 7:33

Aufsteiger in die 1. Bundesliga: TSV Nord Harrislee.
Absteiger aus der 1. Bundesliga: TSG Wismar.
Absteiger in die Regionalligen: TuS Alstertal und Blau-Weiß Frankfurt/Oder.
Aufsteiger aus den Regionalligen: Marner TV und SG Misburg.
Aus der Staffel Mitte: Germania List, Hastedter TSV und SV Berliner VG 49.
Änderung: Die Staffel Nord spielt in der nächsten Saison mit 14 Vereinen.

Entscheidungen

Aufsteiger in die 1. Bundesliga
Absteiger in die Regionalligen
(A) Absteiger aus der 1. Bundesliga der letzten Saison
(N) Neuling/Aufsteiger der letzten Saison

Staffel Mitte

Abschlusstabelle

Pl. Verein Sp Tore Diff. Punkte
1. SG GutsMuths/BTSV Berlin 20 459:321 +138 34:6
2. SV Süd Braunschweig 20 379:318 +61 29:11
3. Hastedter TSV 20 417:385 +32 28:12
4. HSG Herrentrup/Blomberg 20 380:334 +46 23:17
5. SV Berliner VG 49 20 393:379 +14 22:18
6. Eintracht Baunatal 20 351:358 -7 22:18
7. SC Germania List 20 355:386 -31 15:25
8. SV Union Halle-Neustadt 20 394:435 -41 15:25
9. TV Beyeröhde (N) 20 330:393 -63 13:27
10. MTV Moringen 20 387:441 -54 12:28
11. ASC Spandau 20 290:385 -95 7:33

Aufsteiger in die 1. Bundesliga: SG GutsMuths/BTSV Berlin.
Absteiger aus der 1. Bundesliga: -
Absteiger in die Regionalligen: TV Beyeröhde, MTV Moringen und ASC Spandau.
Aufsteiger aus den Regionalligen: DJK/MJC Trier, HG Quelle Fürth und TuS Eintracht Wiesbaden.
In die Staffel Nord wechseln Hastedter TSV, SV Berliner VG 48 und Germania List. In die Staffel Süd wechseln SV Süd Braunschweig, HSG Herrentrup/Blomberg, Eintracht Baunatal und Union Halle-Neustadt.
Änderung: Die Staffel Mitte wird aufgelöst.

Entscheidungen

Aufsteiger in die 1. Bundesliga
Absteiger in die Regionalligen
(A) Absteiger aus der 1. Bundesliga der letzten Saison
(N) Neuling/Aufsteiger der letzten Saison

Staffel Süd

Abschlusstabelle

Pl. Verein Sp Tore Diff. Punkte
1. DJK Augsburg-Hochzoll (N) 20 463:363 +100 30:10
2. TSG Ketsch 20 395:356 +39 27:13
3. SG Kleenheim 20 376:344 +32 25:15
4. SV Allensbach 20 408:378 +30 24:16
5. BSV Sachsen Zwickau 20 393:388 +5 21:19
6. Rot-Weiß Auerbach 20 389:394 -5 20:20
7. VfL Meißen 20 408:446 -38 20:20
8. TuS Metzingen 20 352:372 -20 17:23
9. TuS Neunkirchen 20 382:393 -11 16:24
10. TG Osthofen (N) 20 379:426 -47 14:26
11. TSV Erfurt 20 374:459 -85 6:34

Aufsteiger in die 1. Bundesliga: TSG Ketsch. Die DJK Augsburg-Hochzoll verzichtet.
Absteiger aus der 1. Bundesliga: -
Absteiger in die Regionalligen: TuS Neunkirchen, TG Osthofen und TSV Erfurt.
Aufsteiger aus den Regionalligen: DJK/MJC Trier, TuS Eintracht Wiesbaden und HG Quelle Fürth.
Aus der Staffel Mitte: Eintracht Baunatal, HSG Herrentrup/Blomberg, SV Süd Braunschweig, Union Halle-Neustadt
Änderung: Die Staffel Süd spielt in der nächsten Saison mit 14 Vereinen.

Entscheidungen

Aufsteiger in die 1. Bundesliga
Absteiger in die Regionalligen
(A) Absteiger aus der 1. Bundesliga der letzten Saison
(N) Neuling/Aufsteiger der letzten Saison

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Handball-Bundesliga (Frauen) 1993/94 — Die Saison 1993/94 der Frauen Handball Bundesliga ist die neunte in ihrer Geschichte. 14 Mannschaften spielten um die deutsche Meisterschaft. Meister wurde TuS Walle Bremen. Abschlusstabelle Verein Sp S U N Tore Diff. Punkte 1 …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Handball-Bundesliga (Frauen) 1988/89 — Die 2. Handball Bundesliga (Frauen) startete auch in der Saison 1988/89 mit einer Nord und einer Südstaffel. Aus der Staffel Nord stiegen der Buxtehuder SV und TuS Alstertal, aus der Staffel Süd TSV Tempelhof Mariendorf und der TV Neckargartach… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Handball-Bundesliga (Frauen) 1998/99 — Die 2. Handball Bundesliga (Frauen) startete auch in der Saison 1998/99 mit einer Nord und einer Südstaffel. Aus der Staffel Nord stieg der VfL Oldenburg, aus der Staffel Süd die TSG Ketsch in die 1. Bundesliga auf. Inhaltsverzeichnis 1 Staffel… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Handball-Bundesliga (Frauen) 1999/00 — Die 2. Handball Bundesliga (Frauen) startete auch in der Saison 1999/2000 mit einer Nord und einer Südstaffel. Aus der Staffel Nord stieg SC Germania List, aus der Staffel Süd DJK/MJC Trier in die 1. Bundesliga auf. Inhaltsverzeichnis 1 Staffel… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Handball-Bundesliga (Frauen) 1985/86 — Die 2. Handball Bundesliga (Frauen) startete in der Saison 1985/86 mit einer Nord und einer Südstaffel. Aus der Staffel Nord stieg der SV Süd Braunschweig, aus der Staffel Süd der VfL Sindelfingen in die 1. Bundesliga auf. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Handball-Bundesliga (Frauen) 1986/87 — Die 2. Handball Bundesliga (Frauen) startete auch in der Saison 1986/87 mit einer Nord und einer Südstaffel. Aus der Staffel Nord stieg der TSV Jarplund Weding, aus der Staffel Süd die DJK Würzburg in die 1. Bundesliga auf. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Handball-Bundesliga (Frauen) 1987/88 — Die 2. Handball Bundesliga (Frauen) startete auch in der Saison 1987/88 mit einer Nord und einer Südstaffel. Aus der Staffel Nord stieg TuS Eintracht Minden, aus der Staffel Süd der 1. FC Nürnberg in die 1. Bundesliga auf. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Handball-Bundesliga (Frauen) 1989/90 — Die 2. Handball Bundesliga (Frauen) startete auch in der Saison 1989/90 mit einer Nord und einer Südstaffel. Aus der Staffel Nord stieg TuS Walle Bremen, aus der Staffel Süd der TV Mainzlar in die 1. Bundesliga auf. Inhaltsverzeichnis 1 Staffel… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Handball-Bundesliga (Frauen) 1990/91 — Die 2. Handball Bundesliga (Frauen) startete auch in der Saison 1990/91 mit einer Nord und einer Südstaffel. Aus der Staffel Nord stieg der TSV Nord Harrislee, aus der Staffel Süd der VfL Sindelfingen in die 1. Bundesliga auf. Nach dem Ende… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Handball-Bundesliga (Frauen) 1991/92 — Die 2. Handball Bundesliga (Frauen) startete wegen der Integration der ehemaligen DDR Oberliga Vereine in der Saison 1991/92 erstmals mit drei Staffeln: Nord, Mitte und Süd. Als einziger Staffelmeister stieg die DJK Schwarz Weiß Wiesbaden in die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”