Altägyptische Beamtentitel

Altägyptische Beamten- und Funktionstitel tauchen zum ersten Mal in der 1. Dynastie, kurz nach der Einführung der Schrift auf und sind bis in die römische Zeit gut belegt. Ein sehr großer Teil der Ägypter wird auf Denkmälern mit einem Titel identifiziert, was deren einstige Bedeutung unterstreicht.

Liste

Die folgende Liste nennt einige der wichtigsten Titel. Insgesamt gab es mehrere Tausende von ihnen, ein Großteil ist jedoch nur einmal belegt, nur ein verhältnismäßig kleiner Teil mehrmals. Diese Titel sind eine wichtige Quelle zur Verwaltung im Alten Ägypten und zur Struktur der Gesellschaft.

Titel in Hieroglyphen Übersetzungen Funktion/Deutung Belegungszeitraum Literatur
jmy-r3 ˁẖnwti
m&r a
Xn
nw
t
y
Kabinettvorsteher Mittleres Reich Ward, Nr. 72
jmy-r3 pr
m&r pr
Hausvorsteher, Vermögensverwalter, Domänenverwalter Verwalter von Haus und Hof eines Beamten oder von Institutionen ab 4. Dynastie, einer der häufigsten Titel Ward, Nr. 132
jmy-r3 nwt
m&r niwt t
Z1
Stadtvorsteher Teil der Wesirstitulatur, wahrscheinlich ursprünglich: Vorsteher der Pyramidenstadt ab 6. Dynastie Ward, Nr. 220 (vgl. Nrn. 221-225)
jmy-r3 pr-wr
m&r pr
wr
Oberhausvorsteher, Obervermögensverwalter, Oberdomänenverwalter Oberster Verwalter der staatlichen Landgüter ab 12. Dynastie Ward, Nr.141, siehe: Obervermögensverwalter
jmy-r3 pr-ḥḏ
m&r pr HD pr
Schatzhausvorsteher Oberster Verwalter der staatlichen Landgüter ab Altes Reich Ward, Nr.192
jmy-r3 mšˁ
m&r A12
Truppenvorsteher, General Vorsteher von Truppen, die militärisch, aber auch für Baueinsätze benutzt werden konnten seit dem Alten Reich Ward, Nr. 205
jmy-r3 rwjjt
m&r rw i i t
pr
Vorsteher der Torwache seit dem Alten Reich
Imi-ra chetemet
jmy-r3 tm.t
m&r xtm
t
Schatzmeister, Kanzler, Vorsteher des Schatzes seit Ende des Alten Reiches, im Mittleren und Neuen Reich ein hohes Staatsamt Ward, Nr. 364; siehe Artikel: Schatzmeister (Altes Ägypten)
jmy-r3 k3t nbt nt nswt
m&r kA
t
nb
t
n
t
sw t
n
Vorsteher aller Arbeiten des Königs vor allem im Alten Reich der Titel der Pyramidenarchitekten Ward, Nr. 401
Iri-pat
jry-pˁ.t
r
p
a
Mitglied der Elite, Graf höchster Rangtitel seit 1. Dynastie, im Neuen Reich auch Stellvertreter des Pharao Ward, Nr. 850
jtj-nr
nTr i t
f
Gottesvater bezeichnet nichtköniglichen Verwandten eines Pharaos, auch Priestertitel seit Ende des Alten Reiches
wr-ḫrp-ḥmwt-m-prwj
wr sxm U25
Größter Leiter der Handwerker Es handelt sich um den Haupttitel des Hohepriester des Ptah seit Ende des Alten Reiches
Iun-Jau
Jwn-J3w
O28 A19 A1
Pfeiler des Alten bezeichnet das einführende Priesteramt als Nachfolger seit Altes Reich
Medu-Jau
Mdw-J3w
S43 A19 A1
Stab des Alten bezeichnet das einführende Priesteramt als Nachfolger seit Altes Reich
ˁḏ-mr
K3
N36
Gebietsverwalter, wörtl. "Kanalgräber" (?) Verwalter eines Gebietes oder Gutes seit der 1. Dynastie Ward, Nr. 637
wr n Mjˁm
A21 n mi a
m
niwt
Fürst von Miam Titel eines nubischen Lokalfürsten 18. Dynastie siehe Artikel: Fürst von Miam
3.tj-ˁ
HAt
a
Vorderster an Aktion, Graf, Bürgermeister Rangtitel, aber auch Bürgermeister, Lokalfürst seit der 1. Dynastie Ward, Nr. 864
3.tj-ˁ n kpn
HAt
a
n kAp
n
Z4
N25
Bürgermeister von Byblos Lokalfürst von Byblos im Mittleren Reich 12. und 13. Dynastie Ward, Nr. 882
Hem-bau-nechen
ḥm-b3w-nẖn
U36 G29 (G43) E18 O48
O49
Diener der Seele(n) von Nechen, Zweithöchstes Amt im Alten Reich, dem Königssohn vorbehalten Altes Reich Ute Rummel: Pantherfell, 2009
Hem-netjer
ḥm-nṯr
R8 U36
Diener der Gottheit... Teil des Priestertitels Altes Reich
m.t-nr (n.t Jmn.w)
nTr N42
t
Ba15 n
t
i mn
n
Ba15a
Gottesgemahlin des Amun Ursprünglich: Hauptgemahlin des Königs, diente vermutlich der Sicherung der Erbfolge 18. - 26. Dynastie siehe: Gottesgemahlin des Amun
Chetemti-biti
tm.tj-bjtj
bit
t
xtm
Siegler des Königs seit der 1. Dynastie Ward, Nr. 1472
r.j-3b.t
H Xr b
Vorlesepriester seit der 1. Dynastie Ward, Nr. 1202
Sa-nesut
s3-nswt
M23
X1
zA
Königssohn Zunächst Verwandtschaftstitel, ab 4. Dynastie auch Ehrentitel seit 2. Dynastie Ward, Nr. 1245
s3-nswt-n-k3š
M23
X1
zA n k
S
T14 N25
Vizekönig von Kusch Verwalter der nubischen Provinzen 18.-22. Dynastie siehe Artikel: Vizekönig von Kusch
s3b
zAb
Sab-Beamter wohl Ehrentitel seit erster Dynastie Ward, Nr. 1236
Sameref
s3 mr=f
G39 N36 I9 A1
Liebender Sohn Ein Priester im Totenkult; zumeist Folgeamt des Medu-Jau seit der frühdynastischen Zeit
Sem / Setem
sm
stm
s m

s t m
Setem(Sem)-Priester Ein Priester im Königskult; bis zur griech.-röm. Zeit als sm gelesen seit der 1. Dynastie
smḥr-wˁ.tj
s Ab wa
t Z1
Einzig(artig)er Freund (des Königs); fälschlicherweise meist smr-wˁ.tj gelesen[1] Ward, Nr. 1299
Tjati
3tj
G47
X1 Z1
meist als Wesir übersetzt. zweithöchstes Amt, höchstes Staatsamt seit 1. Dynastie Ward, Nr. 1590
Tjet
t
V13 X1
Sprössling, Pantherfellträger zweithöchstes Amt, dem Königssohn vorbehalten mindestens seit 1. Dynastie

Literatur

  • William A. Ward: Index of Egyptian Administrative and Religious Titles of the Middle Kingdom, Beirut 1982 (Liste von Titeln des Mittleren Reiches)
  • Dilwyn Jones: An Index of Ancient Egyptian Titles, Epithets and Phrases of the Old Kingdom, 2 Vol., Oxford 2000 (Verzeichnis von Titeln des Alten Reiches)

Einzelnachweise

  1. Joachim Friedrich Quack: Zum Lautwert von Gardiner Sign-List U 23, in: Lingua Aegyptia 11, 2003, S. 113-116

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tjati — und Tjati sab in Hieroglyphen …   Deutsch Wikipedia

  • Gardiner Liste — Die Gardiner Liste (Englisch: Gardiner s list) ist eine Kategorisierung der ägyptischen Hieroglyphen in 26 Untergruppen, die der britische Ägyptologe Sir Alan Gardiner in seiner Grammatik der ägyptischen Sprache vorgenommen hat. Es handelt sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Gardinerliste — Die Gardiner Liste (Englisch: Gardiner s list) ist eine Kategorisierung der ägyptischen Hieroglyphen in 26 Untergruppen, die der britische Ägyptologe Sir Alan Gardiner in seiner Grammatik der ägyptischen Sprache vorgenommen hat. Es handelt sich… …   Deutsch Wikipedia

  • KV 62 — KV62 Grabmal von Tutanchamun Ort Tal der Könige Entdeckungsdatum 4. November 1922 Ausgrabung Howard Carter …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der thebanischen Gräber — Blick über die thebanische Nekropole Bei den sogenannten thebanischen Gräbern, auch Beamtengräber oder Gräber der Noblen, handelt es sich um weit über 400 Privatgräber und Grabkapellen, die in Theben West in Ägypten zwischen dem Tal der Könige… …   Deutsch Wikipedia

  • Tutanchamuns Grab — KV62 Grabmal von Tutanchamun Ort Tal der Könige Entdeckungsdatum 4. November 1922 Ausgrabung Howard Carter …   Deutsch Wikipedia

  • Iychernofret — Iychernofret in Hieroglyphen …   Deutsch Wikipedia

  • Mastaba des Seneb — Statuengruppe von Seneb, seiner Frau Senetites und zwei seiner Kinder Seneb war ein kleinwüchsiger Hofbeamter des altägyptischen Alten Reiches. Er war unter anderem Gottesdiener (Priester) des Totenkults der Pharaonen Cheops und Radjedef und… …   Deutsch Wikipedia

  • Verwaltung im Alten Ägypten — Die Verwaltung im Alten Ägypten bestand aus dem Pharao, Mitgliedern seiner Familie, dem Wesir und anderen höheren Verwaltungsbeamten im Umfeld des Königs, lokalen Vorstehern von Büros und den zahlreichen unteren Beamten. Der König (Pharao, das… …   Deutsch Wikipedia

  • Senuseretanch — Senwosretanch in Hieroglyphen Name …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”