Altöttinger Halbmarathon

Der Altöttinger Halbmarathon ist ein Halbmarathon, der seit 1992 Anfang September in Altötting stattfindet. Zum Programm gehört auch ein 6-km-Lauf.

Der flache Rundkurs beginnt und endet im Stadtzentrum und führt zum größten Teil durch den Altöttinger Forst östlich der Stadt. Der Veranstalter wirbt mit der Bezeichnung "Schnellster Naturlauf der Welt", was angesichts der Streckenrekorde plausibel erscheint.

Inhaltsverzeichnis

Statistik

Streckenrekorde

  • Männer: 1:01:47, Charles Ngolepus (KEN), 2006
  • Frauen: 1:09:13, Joyce Chepchumba (KEN), 2000

Schnellste Läufer 2006

  • Männer: Charles Ngolepus (KEN), 1:01:47
  • Frauen: Florence Chepkurui (KEN), 1:13:20

Finisher 2006

  • Halbmarathon: 1326 (1047 Männer und 279 Frauen)
  • 6-km-Lauf: 326 (178 Männer und 148 Frauen)

Siegerliste

Quelle für Ergebnisse vor 2000: arrs.net [1]

Jahr Männer Zeit Frauen Zeit
2005 Vincent Krop (KEN) 1:03:47 Mary Ptikany (KEN) 1:11:14
2004 David Plimo (KEN) 1:01:59 Emily Kimuria (KEN) 1:14:19
2003 Eliud Kurgat (KEN) 1:02:24 Emily Kimuria 1:11:26
2002 Stephen Tapala (KEN) 1:02:45 Tetjana Hladyr (UKR) 1:12:07
2001 Tesfaye Eticha (ETH) 1:03:24 Judy Kiplimo (KEN) 1:10:18
2000 Christopher Kandie (KEN) 1:03:47 Joyce Chepchumba (KEN) 1:09:13
1999 Eliud Kurgat 1:02:18 Joyce Chepchumba 1:09:50
1998 Isaac Chemobo (KEN) 1:02:11 Joyce Chepchumba 1:11:03
1997 Benson Lokorwa (KEN) 1:02:40 Simona Staicu (ROM) 1:14:43
1996 Jacob Losian (KEN) 1:03:06 Simona Staicu 1:13:45
1995 Daniel Rono (KEN) 1:05:13 Angelina Kanana (KEN) 1:12:58
1994  ???  ???  ???  ???
1993 Klaus-Peter Nabein (GER) 1:05:00 Helena Javornik (SLO) 1:19:11
1992  ???  ???  ???  ???

Siehe auch

Weblinks

Fußnoten

  1. http://www.arrs.net/HP_AltotHM.htm

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Altötting-Halbmarathon — Der Altötting Halbmarathon (offizielle Bezeichnung Internationaler OMV Halbmarathon Altötting nach dem derzeitigen Hauptsponsor OMV) ist ein Halbmarathon, der seit 1992 Anfang September in Altötting stattfindet. Zum Programm gehört auch ein 6 km… …   Deutsch Wikipedia

  • Staicu — Simona Staicu (* 5. Mai 1971) ist eine Langstreckenläuferin, die bis 2000 für ihr Heimatland Rumänien startete und seitdem für Ungarn antritt. Ihre ersten großen Erfolge hatte sie bei Halbmarathons: 1994 und 1995 siegte sie beim Südtiroler… …   Deutsch Wikipedia

  • Hladyr — Tetjana Hladyr ( ukrainisch Тетяна Гладирь, engl. Transkription Tetyana Hladyr; * 17. April 1975) ist eine ukrainische Langstreckenläuferin. 2002 wurde sie Zweite beim Wachau Marathon in 2:34:40 und gewann den Altöttinger Halbmarathon in 1:12:09 …   Deutsch Wikipedia

  • Tatjana Hladyr — Tetjana Hladyr ( ukrainisch Тетяна Гладирь, engl. Transkription Tetyana Hladyr; * 17. April 1975) ist eine ukrainische Langstreckenläuferin. 2002 wurde sie Zweite beim Wachau Marathon in 2:34:40 und gewann den Altöttinger Halbmarathon in 1:12:09 …   Deutsch Wikipedia

  • Tetyana Hladyr — Tetjana Hladyr ( ukrainisch Тетяна Гладирь, engl. Transkription Tetyana Hladyr; * 17. April 1975) ist eine ukrainische Langstreckenläuferin. 2002 wurde sie Zweite beim Wachau Marathon in 2:34:40 und gewann den Altöttinger Halbmarathon in 1:12:09 …   Deutsch Wikipedia

  • Simona Staicu — (* 5. Mai 1971) ist eine Langstreckenläuferin, die bis 2000 für ihr Heimatland Rumänien startete und seitdem für Ungarn antritt. Ihre ersten großen Erfolge hatte sie bei Halbmarathons: 1994 und 1995 siegte sie beim Südtiroler Frühlings… …   Deutsch Wikipedia

  • Joyce Chepchumba — 2008 in Schortens Joyce Chepchumba (* 6. November 1970 in Kericho) ist eine kenianische Langstreckenläuferin und Olympiadritte. Zu Beginn ihrer internationalen Karriere siegte sie 1995 beim Tilburg Ladies Run 10 K und wurde Vierte beim New York… …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Rono — Zieleinlauf von Daniel Rono beim Rotterdam Marathon 2008 Daniel Rono (* 13. Juli 1978) ist ein kenianischer Langstreckenläufer, der sich auf den Marathon spezialisiert hat. 1995 siegte er beim Alsterlauf und beim Altöttinger Halbmarathon. Seine… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”