Alu Menziken Gruppe
Alu Menziken Holding AG
Logo der Alu Menziken Gruppe
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1897
Sitz Menziken, Schweiz
Leitung Gerald Romagna
(CEO)
Klaus Sernetz
(VR-Präsident)
Mitarbeiter 1'028 (31. Dezember 2006)
Umsatz 255 Mio. CHF (2006)
Branche Metallverarbeitung
Website www.alu-menziken.com
Hauptsitzgebäude in Menziken

Die Alu Menziken Holding AG ist ein Schweizer Metallverarbeitungskonzern mit Sitz in Menziken im Kanton Aargau. Ihr Spezialgebiet ist die Herstellung von Halbfabrikaten und Komponenten aus Aluminium.

Durch verschiedene Übernahmen avancierte Alu Menziken hinter der Lonza Group zum zweitgrösste Aluminiumkonzern der Schweiz. Nach einer in mehreren Schritten erfolgten Veräusserung verschiedener Geschäftsbereiche umfasst die Alu Menziken Gruppe heute im Wesentlichen noch die Alu Menziken Extrusion AG mit den beiden Geschäftseinheiten Extrusion und Aerospace.

Geschichte

Gegründet wurde das Unternehmen 1897 in Fleurier von dem aus Menziken stammenden Heinrich Alfred Gautschi, unter dem Namen Gautschi & Jequier. Der Firmensitz wurde 1903 nach Gontenschwil und 1908 nach Menziken verlegt. Von 1946 bis 1993 hiess das Unternehmen Aluminium AG Menziken. 1995 gliederte die mittlerweile, unter anderem durch verschiedene Zukäufe, zu einem Konzern organisierte Alu Menziken Gruppe ihre Aktivitäten in die drei Sparten Halbzeug, Guss und Flugzeugmaterial auf.

Nach einer strategischen Neuausrichtung begann Alu Menziken ab Ende 2002 nicht mehr zum Kerngeschäft gehörende Geschäftsbereiche schrittweise zu veräussern. Zunächst wurde die auf die Herstellung von Gehäusesystemen spezialisierte Almatec AG verkauft. 2004 zog sich Alu Menziken aus dem Druckgussgeschäft zurück und veräusserte ihre 250 Mitarbeiter zählende Tochtergesellschaft Injecta Druckguss AG an eine private Investorengruppe. 2005 wurde die auf Metal Service spezialisierte Tochtergesellschaft Alu Menziken Metall Service Menziken AG an die Debrunner Koenig Holding verkauft.

Anfang Juli 2007 gab die Eigentümerfamilie Gautschi den Verkauf der Alu Menziken Gruppe an den neu entstandenen Industriekonzern Montana Tech Components bekannt. Im Zuge der Integration wurde die ehemalige Tochtergesellschaft Universal Alloy Corp. (UAC) aus der Alu Menziken Gruppe herausgelöst. Die beiden weiterhin als eigenständig am Markt auftretende Unternehmen bilden heute die Geschäftseinheit Aerospace & Industrial Components von Montana Tech Components, die mit einem Weltmarktanteil von 40 Prozent Marktführer bei den leichten und mittleren bzw. weltweite Nummer zwei bei den schweren Aluminiumprofilen für die Luftfahrtindustrie ist.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alu Menziken — Holding AG Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1897 …   Deutsch Wikipedia

  • Menziken — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Alu-Folie — Aluminiumfolie, auch Alufolie oder Silberpapier, ist die Bezeichnung für zwischen 0,004 0,2 mm dicke Folie die durch Walzen aus Aluminium hergestellt wird. Aluminiumfolien sind gas und luftdicht sowie nach Wärmebehandlung weich und biegsam.… …   Deutsch Wikipedia

  • Montana Tech Components — AG Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 2007 …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Alfred Gautschi — (* 10. März 1871 in Menziken; † 21. März 1955 daselbst) war ein Schweizer Industrieller und Pionier der Aluminiumtechnologie. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Literatur 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Reinach (AG) — AG dient als Kürzel für den Schweizer Kanton Aargau und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Reinach zu vermeiden. Reinach …   Deutsch Wikipedia

  • Debrunner Koenig — Holding AG Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1755 / …   Deutsch Wikipedia

  • Teufenthal (AG) — Teufenthal Basisdaten Kanton: Aargau Bezirk: Kulm …   Deutsch Wikipedia

  • Teufenthal AG — Teufenthal Basisdaten Kanton: Aargau Bezirk: Kulm …   Deutsch Wikipedia

  • Reinach AG — AG ist das Kürzel für den Kanton Aargau in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Reinachf zu vermeiden. Reinach …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”