Alvaro de Castro
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

Álvaro Xavier de Castro (* 9. November 1878 in Guarda; † 29. Juni 1928 in Coimbra) war ein portugiesischer Militär und Politiker aus der Zeit der ersten Republik. Er war zweimal Regierungschef seines Landes.

Leben

Am 25. Januar 1915 putschte General Joaquim Pimenta de Castro gegen die Republik, löste das Parlament auf und errichtete eine diktatorische Regierung (Diktatur der Schwerter - ditatura das espadas). Am 14. Mai 1915 wird die Herrschaft von Pimenta de Castro durch einen neuen Putsch beendet. Álvaro de Castro gehörte zu diesen Putschisten, einer Gruppe junger, radikal-demokratischer Offiziere, die die Republik wiederherstellen wollten. Nach dem Putsch übernahm eine sogenannten Verfassungsjunta (Junta Constitucional), die Macht, die sie jedoch nach drei Tagen an José de Castro als neuen Ministerpräsidenten abgab. Álvaro de Castro gehörte dieser Verfassungsjunta an.

In den Jahren 1915 bis 1918 amtierte er als Generalgouverneur von Mosambik.

Später gehörte er zu den Teilnehmern des Putsches in Santarém vom 11. Januar 1919. In Portugal hatte am 5. Dezember 1917 ein weiterer Militär, Sidónio Pais, durch einen Putsch die Macht übernommen und versuchte einen autoritären Staat, die sogenannte "Neue Republik" (República Nova) aufzubauen. Pais kam am 14. Dezember 1918 bei einem Attentat ums Leben. Gegen seine Nachfolger, Staatspräsident João do Canto e Castro und Ministerpräsident João Tamagnini de Sousa Barbosa wandte sich Álvaro de Castro und seine Mitverschwörer von Santarém, da sie den beiden vorwarfen, das Regierungssystem des Sidónio Pais fortsetzten zu wollen. Der Putsch scheiterte, trug aber doch dazu bei, dass am 27. Januar 1919 José Carlos de Mascarenhas Relvas von der Demokratischen Partei die Regierung übernehmen konnte, und damit in Portugal wieder verfassungsmäßige Zustände einkehrten.

Später gründete Álvaro de Castro die Republikanische Partei des Nationalen Wiederaufbaus (PRRN), eine Abspaltung von der Liberal-Republikanischen Partei (PLR), die sich selbst erst kurz vorher aus der Fusion der Evolutionisten und Unionisten gebildet hatte. Álvaro de Castro wurde Führer der PRRN und unterstützte zunächst die erste Regierung des PLR-Politikers António Joaquim Granjo, zog diese Unterstützung dann jedoch zurück, was den Sturz der Regierung Granjo nach sich zog. Álvaro de Castro wurde so zum ersten Mal Regierungschef und regierte zehn Tage, vom 20. bis zum 30. November 1920, als er die Regierung an Liberato Ribeiro Pinto von den Demokraten, also seinen politischen Gegnern übergeben musste.

Später vereinigte Álvaro de Castro seine PRRN mit der Liberal-Republikanischen Union, einer weiteren aus der PLR hervorgegangen Partei und den Resten der alten Partei des Sidónio Pais (den Nationalrepublikanern) zur Republikanisch-Nationalistischen Partei (PRN), deren Führer er wurde. Mit der PRN gelang es ihm noch einmal, vom 18. Dezember 1923 bis zum 7. Juli 1924 portugiesischer Ministerpräsident zu werden.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Álvaro de Castro — Álvaro Xavier de Castro (* 9. November 1878 in Guarda; † 29. Juni 1928 in Coimbra) war ein portugiesischer Militär und Politiker aus der Zeit der ersten Republik. Er war zweimal Regierungschef seines Landes. Leben Am 25. Januar 1915 putschte… …   Deutsch Wikipedia

  • Álvaro de Castro — Mandats 24e et 34e Président du ministère du Portugal (78e et 88e chef du gouvernement) …   Wikipédia en Français

  • Álvaro de Castro — Infobox Officeholder honorific prefix = name =Álvaro de Castro honorific suffix = imagesize =200px caption = order =Minister for Justice office = term start =January 9, 1913 term end =February 9, 1914 monarch = primeminister =Afonso Costa… …   Wikipedia

  • Álvaro Araújo Castro — Senador de la República de Colombia …   Wikipedia Español

  • Álvaro Araújo Castro — (born November 7, 1967, in Santa Marta, Magdalena department) is a Colombian politician [http://www.elcolombiano.com.co/BancoConocimiento/R/rostros/rostros.asp?CodSeccion=7] and the leader of the ALAS Team Colombia political movement. While… …   Wikipedia

  • Álvaro Pérez de Castro el Castellano — Álvaro Pérez de Castro Señor de la Casa de Castro Escudo de armas de la Casa de Castro Otros títulos Mayordomo mayor del rey Fallecimiento …   Wikipedia Español

  • Álvaro de Mendaña — y Neira Retrato de Álvaro de Mendaña y Neira …   Wikipedia Español

  • Álvaro de Mendaña de Neira — Born October 1, 1542(1542 10 01) Congosto, León Died October 18, 1595 …   Wikipedia

  • Álvaro de Ibarra — Presidente de la Audiencia Gobernadora Capitán General del Perú 6 de diciembre de 1672 – 15 de agosto de 1674 …   Wikipedia Español

  • Alvaro de Mendana de Neyra —     Alvaro de Mendaña de Neyra     † Catholic Encyclopedia ► Alvaro de Mendaña de Neyra     A Spanish navigator and explorer, born in Saragossa, 1541; died in Santa Cruz, Solomon Islands, 18 October, 1596.     Little is known of his early years,… …   Catholic encyclopedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”