Alveran Records
Firmenlogo

Alveran Records war ein in Deutschland ansässiges und 1995 von Sascha Franzen gegründetes Independent Label, das Bands zwischen Hardcore-Punk, Metal, Rock (Musik), Emo und Punk veröffentlichte.

Alveran Records war europäischer Partner für die US-Labels Eulogy Recordings und Hand of Hope Records. Seit April 2006 arbeitete Alveran Records mit dem US-Label Abacus Recordings zusammen. In partnerschaftlicher Zusammenarbeit veröffentlichen die beiden Labels ausgewählte Titel aus dem Abacus-Roster in Europa.

Alveran veranstaltete alljährlich das Pressure Festival im Ruhrgebiet sowie diverse lokale Szene-Shows.

Alveran Records existierte von 1995 bis 2009 und wurde im September 2009 aufgelöst.[1][2]

Inhaltsverzeichnis

Bands bei Alveran mit weltweiten Deals

Bands bei Alveran mit Europa-Deals

  • A death for every sin
  • Age of Ruin
  • Albert React
  • andorra~atkins
  • Arma Angelus
  • Bird of ill Omen
  • Black My Heart
  • BurnThe8Track
  • Bury your Dead
  • Calico System
  • Casey Jones
  • Christiansen
  • DK Limb
  • Donnybrook
  • Downpour
  • Evergreen Terrace
  • Forever And A Day
  • Hoods
  • Morning Again
  • Nevea Tears
  • New Day Rising
  • Nueva Etica
  • On A Warpath
  • On Broken Wings
  • One Nation Under
  • Red Sky
  • Santa Sangre
  • Set Your Goals
  • Sinew
  • Society's Finest
  • Spread the Disease
  • The China White
  • The Judas Cradle
  • The Low end Theory
  • The Warriors
  • This Day Forward
  • Trust No One
  • Twelve Tribes
  • Unearth
  • Unsung Zeros
  • Until the End
  • Where fear and Weapons meet

Europäische Veröffentlichungen in Zusammenarbeit mit Abacus Recordings

Einzelnachweise

  1. http://www.ox-fanzine.de/web/alveran_records.538.html
  2. http://www.ox-fanzine.de/web/alveran_weg_vom.524.html

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alveran Records — is a German based independent record label, founded in 1995 by Sascha Franzen, which releases a diverse variety of bands with different musical styles. Mainly focused on everything between metal and hardcore, there are also rock, emo and punk… …   Wikipedia

  • Maroon (band) — Maroon Origin Nordhausen, Germany Genres Metalcore, Deathcore Years active Since 1998 Labels Kerosene, Catalyst, Alveran …   Wikipedia

  • HC-Punk — Sick of It All Sänger Lou Koller, 2007 Der Hardcore Punk (zumeist einfach Hardcore oder HC abgekürzt) entstand Ende der 1970er Jahre in den USA und unabhängig davon in Großbritannien als radikalere und schnellere Weiterentwicklung des Punk Rocks …   Deutsch Wikipedia

  • Hardcore-Punk — Sick of It All Sänger Lou Koller, 2007 Der Hardcore Punk (zumeist einfach Hardcore oder HC abgekürzt) entstand Ende der 1970er Jahre in den USA und unabhängig davon in Großbritannien als radikalere und schnellere Weiterentwicklung des Punk Rocks …   Deutsch Wikipedia

  • Hardcore (Punk) — Sick of It All Sänger Lou Koller, 2007 Der Hardcore Punk (zumeist einfach Hardcore oder HC abgekürzt) entstand Ende der 1970er Jahre in den USA und unabhängig davon in Großbritannien als radikalere und schnellere Weiterentwicklung des Punk Rocks …   Deutsch Wikipedia

  • Andorra Atkins — Sänger André am 17. Mai 2007 Gründung 2003 (als Kill.Kim.Novak) Genre Screamo Emocore Website …   Deutsch Wikipedia

  • Andorra~atkins — Sänger André am 17. Mai 2007 Gründung 2003 (als Kill.Kim.Novak) Genre Screamo Emocore Website …   Deutsch Wikipedia

  • Kill.Kim.Novak — andorra atkins Sänger André am 17. Mai 2007 Gründung 2003 (als Kill.Kim.Novak) Genre Screamo Emocore Website …   Deutsch Wikipedia

  • Kill kim novak — andorra atkins Sänger André am 17. Mai 2007 Gründung 2003 (als Kill.Kim.Novak) Genre Screamo Emocore Website …   Deutsch Wikipedia

  • Pressure Fest — Das Pressure Festival ist ein deutsches Hardcore und Metalcore Festival. Es gilt als eines der wichtigsten europäischen Festivals der Hardcore Szene. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein 2 Geschichte 3 Weblinks 4 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”