Alvin Lee

Alvin Lee (* 19. Dezember 1944 in Nottingham, Großbritannien) ist ein britischer Bluesrockgitarrist und -sänger.

Alvin Lee im Jahr 1975

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Frühe Jahre

Alvin Lee stammt aus einer musikalischen Familie. Seine Eltern und seine Schwester spielten Country-Musik und traten gelegentlich als Gitarrentrio auf. Im Alter von 12 Jahren lernte er Klarinette, ein Jahr später wechselte auch er zur Gitarre.

Mit 13 Jahren trat er dem Fanclub von Elvis Presley bei, nur um an Fotos von dessen Gitarristen Scotty Moore heranzukommen, mit dem er später dann zusammen auftreten sollte. Von da an spielte Lee in diversen Bands wie The Atomics, Jaymen, Jaybirds sowie auch bei Ivan Jay and the Jaycats, aus denen später die Band Ten Years After hervorgehen sollte. Anfang der 1960er Jahre übernahm Lee auch den Gesang. Zu dieser Zeit hatte er bereits einen längeren Auftritt im Hamburger Star-Club absolviert. Die Tatsache, dass dort kurz zuvor auch die Beatles aufgetreten waren, machte ihm etwas Angst. Alvin Lees Gitarrenstil war insbesondere auch durch Elemente aus dem Jazz geprägt.

Alvin Lee and Ten Years After

Berühmt wurde Alvin Lee mit Ten Years After, die mit ihrem energischen Bluesrock-Sound in der damaligen Rockszene tonangebend waren. Legendär geworden ist ihr Auftritt beim Woodstock-Festival. Der Konzertfilm zeigt die rasend schnell gespielten Gitarrenläufe in dem Zehn-Minuten-Stück I´m Going Home, ebenso die mit Peace-Zeichen versehene knallrote Gibson ES-335, die zu Lees Markenzeichen wurde. Ende der 1960er Jahre traf Lee einige Male mit Jimi Hendrix zusammen, dem insbesondere Lees Solo in dem Song I Can't Keep from Crying gefiel und dem selbst etwas Ähnliches vorschwebte. Ten Years After existierten zunächst bis 1974; nach mehreren Phasen der sporadischen Zusammenarbeit gründeten drei Original-Bandkollegen Lees 2003 mit dem jungen Gitarristen Joe Gooch eine Neuauflage der Gruppe, die bis heute (2011) aktiv ist.

Alvin Lee mit diversen Bands

Nach seiner Trennung von Ten Years After spielte Lee unter diversen Bandnamen wie Alvin Lee & Company oder Ten Years Later. Des Weiteren spielte er auch mit Mick Taylor und George Harrison, der auch auf dem Großteil seiner Soloalben zu hören ist. George Harrison war ebenfalls beteiligt, als Lee 1973, vor der Auflösung seiner Band Ten Years After, mit dem US-amerikanischen Gospelsänger Mylon LeFevre das Album On the Road to Freedom aufnahm. Ebenfalls an den Aufnahmen beteiligt waren Steve Winwood, Tim Hinkley, Ian Wallace, Ron Wood und Mick Fleetwood.

Späte Jahre

Derzeit lebt Lee in Südspanien. Dort arbeitet er an einem Projekt, das auf der Fusion von Rockgitarre und afrikanischen Trommeln basiert.

Diskografie

Ten Years After

  • Ten Years After (1967)
  • Undead (1968)
  • Stonedhenge (1969)
  • Ssssh (1969)
  • Cricklewood Green (1970)
  • Watt (1970)
  • Live At Fillmore (1970)
  • A Space In Time (1971)
  • Rock 'n' Roll Music Over The World (1972)
  • Alvin Lee & Co. (1972)
  • Recorded Live (1973)
  • Positive Vibrations (1974)
  • About Time (1989)
  • Live 1990 (1992)
  • Zoom (1992)

Alvin Lee & Mylon LeFevre

  • On the Road to Freedom (1973)

Alvin Lee Ten Years Later

  • Rocket Fuel (1978)
  • Ride On (1979)

Alvin Lee Band

  • Free Fall (1980)

Soloalben

  • In Flight (1974)
  • Pump Iron (1975)
  • Let It Rock (1978)
  • Rx5 (1981)
  • Detroit Diesel (1986)
  • Zoom (1992)
  • I Hear You Rockin' (1994)
  • Pure Blues (1995)
  • Nineteen Ninety Four (1995)
  • Live In Vienna (1999)
  • Alvin Lee In Tennessee (2004)
  • Saguitar (2007)

DVD

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alvin Lee — en 1975 Nom Graham Barnes Naissance 19 décembre  …   Wikipédia en Français

  • Alvin Lee — Infobox musical artist | Name = Alvin Lee | Img capt = Img size = Landscape = Background = solo singer Birth name = Graham Barnes Alias = Born = birth date and age|1944|12|19|df=yes Died = Origin = Nottingham, England Instrument = Vocals, Guitar …   Wikipedia

  • Alvin Lee — …   Википедия

  • Alvin Lee and Company — Saltar a navegación, búsqueda Alvin Lee Company álbum de estudio de Ten Years After Publicación 1972 Género(s) Blues rock …   Wikipedia Español

  • Alvin Lee Marts — Alvin Lee Marts, born 4 August 1923 at Wilsonville, Nebraska, enlisted in the Navy at Denver, Colorado, 2 July 1941. United States Navy careerHe served on USS Yorktown (CV 5) and survived her loss following the Battle of Midway. Transferred to… …   Wikipedia

  • Alvin Lee (comics) — Infobox Comics creator imagesize = 180px caption = Alvin Lee birthname = birthdate = birth date and age|1980|01|23 location = Toronto, Canada deathdate = deathplace = nationality = Canadian area = Penciller, Inker alias = notable works = Street… …   Wikipedia

  • Alvin Lee and Company — Infobox Album | Name = Alvin Lee Company Type = Album Artist = Ten Years After Released = 1972 Genre = Blues Rock Length = 30:03 Label = Deram Producer = Mike Vernon Reviews = *Allmusic Rating|1.5|5 [http://www.allmusic.com/cg/amg.dll?p=amg… …   Wikipedia

  • Lee (Name) — Lee ist ein häufiger in englischsprachigen Ländern sowie in Südkorea und anderen asiatischen Staaten verbreiteter Familienname, seltener auch ein Vorname. Herkunft und Bedeutung Bei dem Namen Lee handelt es sich um eine historisch bedingte… …   Deutsch Wikipedia

  • Lee J. Ames — (b. 1921 in Manhattan, New York) is an American artist famous for his Draw 50... learn to draw books. His first job at age eighteen was at Walt Disney Studios. He has since led a career as an advertising artist, fine artist, cartoonist, designer …   Wikipedia

  • Alvin and the Chipmunks — Saltar a navegación, búsqueda Alvin and the chipmunks Información personal Origen Los Ángeles, California …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”