Alvin M. Weinberg
Eugene Wigner und Alvin M. Weinberg.

Alvin Martin Weinberg (* 20. April 1915 in Chicago; † 18. Oktober 2006 in Oak Ridge, Tennessee) war ein US-amerikanischer Atomphysiker und Wissenschaftsorganisator.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Alvin Weinberg war der Sohn von russisch-jüdischen Einwanderern, sein Vater, ursprünglich ein Schneider, arbeitete sich bis zum leitenden Angestellten einer Kleiderfabrik in Chicago nach oben. Weinberg jr. wurde 1939 in mathematischer Biophysik von der University of Chicago promoviert. Während seiner anschließenden Mitarbeit bei der Abteilung für Metallurgie an der University of Chicago war er auch am Manhattan-Projekt beteiligt. Dort half er Eugene Wigner bei der Entwicklung der Hanford-Reaktoren, die Plutonium erzeugten. 1948 wurde er Forschungsleiter am Laboratorium in Oak Ridge. Von 1955 bis 1973 war er Direktor des Oak Ridge National Laboratory. In dieser Zeit leitete er die Forschung über den Einsatz von Isotopen in der Nuklearmedizin, die Folgenforschung von Radioaktivität auf Menschen und die Auswirkungen der nuklearen Energieerzeugung auf die Umwelt. Die Konzeption seiner Druckwasserreaktoren wurde zum Standard in den Atom-U-Booten der US-Flotte.

1963 verfasste er als Vorsitzender von John F. Kennedy’s Panel of Science Information-Komitee den Report mit dem Titel Science, Government, and Information mit Vorschlägen zur Verbesserung der Informationsvermittlung zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit, der auch nach ihm als Weinberg-Report benannt wurde. Weinberg war ein einflussreicher Regierungsberater, der insbesondere die Notwendigkeit von Großforschungszentren betonte und dazu Begriffe wie „Big Science“, „Technological Fix“ und „Trans-Science“ prägte.

Weinberg war ein Mitglied der National Academy of Sciences und der National Academy of Engineering. Am 18. Mai 1960 wurde ihm zusammen mit Walter Henry Zinn der Atoms for Peace Award verliehen. 1991 erhielt er den Eugene P. Wigner Reactor Physicist Award.

Seit 1995 wird von der American Nuclear Society jährlich die Alvin M. Weinberg Medal für Leistungen bei der Förderung des Verständnis um die sozialen Auswirkungen von Kernkraft verliehen.

Literatur

  • Eugene P. Wigner und Alvin Weinberg: The Physical Theory of Neutron Chain Reactors, 1958
  • Alvin Weinberg: Reflections on Big Science, 1969
  • Alvin Weinberg: Probleme der Großforschung, Frankfurt am Main, Suhrkamp 1970, 319 S.
  • Alvin Weinberg: The First Nuclear Era: The Life and Times of a Technological Fixer, Woodbury, NY, American Institute of Physics (AIP Press) 1997, 324 S., ISBN 1563963582

Weblinks

Quellen



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alvin M. Weinberg — Alvin Martin Weinberg (April 20, 1915 October 18, 2006) was a nuclear physicist and administrator at Oak Ridge National Laboratory (ORNL). He came to Oak Ridge, Tennessee in 1945 and remained there until his death in 2006. Early years in Chicago… …   Wikipedia

  • Alvin Martin Weinberg — Eugene Wigner und Alvin M. Weinberg. Alvin Martin Weinberg (* 20. April 1915 in Chicago; † 18. Oktober 2006 in Oak Ridge / Tennessee) war ein amerikanischer Atomphysiker und Wissenschaftsorganisator …   Deutsch Wikipedia

  • Weinberg (Begriffsklärung) — Weinberg bezeichnet: Weinberg, Lage im Weinbau Weinberg ist der Name folgender geographischer Objekte: Orte: Weinberg (Ansbach), Ortsteil der kreisfreien Stadt Ansbach, Bayern Weinberg (Aurach), Ortsteil der Gemeinde Aurach, Landkreis Ansbach,… …   Deutsch Wikipedia

  • Weinberg — (meaning vineyard in German) may refer to: * Weinberg an der Raab in Styria * Weinberg (Gemeinde Völkermarkt) in Carinthia * Weinberg (Gemeinde St. Paul) in Lavanttal in Carinthia * Weinberg (Gemeinde Maria Laach) in Jauerling in Lower Austria *… …   Wikipedia

  • Maturation des arn m — Acide ribonucléique messager Pour les articles homonymes, voir messager. Structure 3D de la molécule d ARNm. Créé avec Rasmol. L acide ribonucléique messager, ARN messager ou ARNm est une copie de l …   Wikipédia en Français

  • Big Science — Die Großforschung oder Big Science bezeichnet die außerhalb von Universitäten, quasi industriell betriebene Form der Wissenschaft, die im Wissenschaftsbetrieb seit etwa Mitte des 20. Jahrhunderts verstärkt anzutreffen ist. Dazu zählen vor allem… …   Deutsch Wikipedia

  • Trans-Science — ist ein von Alvin M. Weinberg 1972 in einem vielzitierten[1] Aufsatz eingeführter Begriff zur Bezeichnung von Aufgabengebieten von Wissenschaftlern, die an sich zwar Gegenstand der Naturwissenschaft sind, da sie Fakten betreffen, deren Fragen von …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Großforschung — Die Großforschung oder Big Science bezeichnet die außerhalb von Universitäten, quasi industriell betriebene Form der Wissenschaft, die im Wissenschaftsbetrieb seit etwa Mitte des 20. Jahrhunderts verstärkt anzutreffen ist. Dazu zählen vor allem… …   Deutsch Wikipedia

  • Eugen Wigner — Eugene Paul Wigner (Ungarisch: Wigner Jenő Pál, * 17. November 1902 in Budapest; † 1. Januar 1995 in Princeton, New Jersey) war ein ungarisch amerikanischer Physiker und Nobelpreisträger. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”