Alwall

Nils Alwall (* 1904 in Skåne län; † 1986) war ein schwedischer Professor und Pionier der Hämodialyse.[1] Er war der Entwickler der ersten kommerziellen Dialysegeräte für die Firma Gambro. Er war führend auf dem Gebiet der Ultrafiltration und der Hämofiltration.[2][3]

Die von Willem Johan Kolff entwickelte erste künstliche Niere war für den klinischen Einsatz ungeeignet, da die überschüssige Flüssigkeit nicht entnommen werden konnte. Alwall entwickelte eine ähnliche Konstruktion, die aber in einem Behälter aus rostfreiem Stahl eingeschlossen war. Durch negativen Druck in dem Behälter konnte die Flüssigkeit entzogen werden. Der erste Patient wurde am 3. September 1946 behandelt.[4]

Ab 1957 hatte er den neu geschaffenen Lehrstuhl für Nephrologie an der Universität Lund inne. Alwall arbeitet ab 1964 für Gambro. Die Firma wurde von Holger Crafoord gegründet, nachdem Alwall ihn von den wirtschaftlichen Möglichkeiten seiner Entwicklung hatte überzeugen können.[4]

Ehrungen

Zu seinem Gedenken wird jährlich der Nils-Alwall-Preis für wegweisende Arbeiten im Bereich der Nierenersatztherapie von der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie vergeben.[1]

Er erhielt folgende Ehrungen:

  • Ehrendoktor-Würde der Universität Rostock 1961
  • Ehrendoktor-Würde der Universität Pecs (Fünfkirchen)/Ungarn 1971
  • Ehrenmitgliedschaft in der Gesellschaft für Innere Medizin der DDR 1965
  • Ehrenmitgliedschaft in der Nephrologischen Gesellschaft der Tschechoslowakei

Werk

  • Nils Alwall: „Die aktuelle Therapie der Niereninsuffizienz“. Teil 1. Deutsche Medizinische Wochenschrift 83, 950–958 (1958). Teil 2: DMW 83, 1008–1014 (1958)
  • Nils Alwall: „Therapeutic and Diagnostic Problems in Severe Renal Failure“ (Monografie), 1963
  • Nils Alwall: „Konstgjord Njure – Babels Torn“. Liber 1984

Literatur

  • Westling, H.: „Konstgjord Njure. En bok om Nils Alwall“. Atlantis-Verlag, Stockholm, 2000.
  • Klinkmann, H.: „Die Bedeutung von Nils Alwall bei der Einführung der Hämodialyse und Ultrafiltration im europäischen Raum“. Nieren- und Hochdruckkrankheiten 34: 305–308 (2005)

Einzelnachweise

  1. a b Nils-Alwall-Preis 2006 für Wissenschaftler der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg
  2. Nordic Nephrology Days 1997
  3. Arvid Carlsson - The Nobel Prize in Physiology or Medicine 2000 (englisch)
  4. a b Nils Alwall, the artificial kidney and Gambro

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nils Alwall — (1904, Kiaby – 1986), a Swedish professor, was a pioneer in hemodialysis and the inventor of one of the first practical dialysis machines. Alwall pioneered the technique of ultrafiltration and introduced the principle of hemofiltration.[1][2][3]… …   Wikipedia

  • Nils Alwall — (* 1904 in Skåne län; † 1986) war ein schwedischer Professor und Pionier der Hämodialyse.[1] Er war der Entwickler der ersten kommerziellen Dialysegeräte für die Firma Gambro. Er war führend auf dem Gebiet der Ultrafiltration und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Hemodialysis — In medicine, hemodialysis (also haemodialysis) is a method for removing waste products such as potassium and urea, as well as free water from the blood when the kidneys are in renal failure. Hemodialysis is one of three renal replacement… …   Wikipedia

  • Swedish inventions — are novel ideas and machines that have been pioneered in Sweden. In the 18th century Sweden s scientific revolution took off. Previously, technical progress had mainly come from professionals who had immigrated from mainland Europe. In 1739, the… …   Wikipedia

  • Crafoord — Holger Crafoord (* 1908 in Stockholm; † 1982) war ein schwedischer Industrieller. Nach seiner Ausbildung zum Ökonom begann er seine Karriere bei dem Verpackungsunternehmen Åkerlund Rausing und Tetra Pak. 1964 gründete er in Lund die Firma Gambro …   Deutsch Wikipedia

  • Holger Crafoord — (1908 1982) was a Swedish industrialist and founded Gambro along with Nils Alwall‎, a company that would commercialize Alwall s research into artificial kidneys. He donated the initial funds for the establishment of the Crafoord Prize for… …   Wikipedia

  • Bauchfelldialyse — Ein Hämodialysegerät (Gambro AK 200) Die Dialyse (gr. διάλυσις dialysis „Auflösung“) ist ein Blutreinigungsverfahren, das bei Nierenversagen als Ersatzverfahren zum Einsatz kommt. Die Dialyse ist neben der Nierentransplantation die wichtigste… …   Deutsch Wikipedia

  • Blutwäsche — Ein Hämodialysegerät (Gambro AK 200) Die Dialyse (gr. διάλυσις dialysis „Auflösung“) ist ein Blutreinigungsverfahren, das bei Nierenversagen als Ersatzverfahren zum Einsatz kommt. Die Dialyse ist neben der Nierentransplantation die wichtigste… …   Deutsch Wikipedia

  • Dialysat — Ein Hämodialysegerät (Gambro AK 200) Die Dialyse (gr. διάλυσις dialysis „Auflösung“) ist ein Blutreinigungsverfahren, das bei Nierenversagen als Ersatzverfahren zum Einsatz kommt. Die Dialyse ist neben der Nierentransplantation die wichtigste… …   Deutsch Wikipedia

  • Dialysezentrum — Ein Hämodialysegerät (Gambro AK 200) Die Dialyse (gr. διάλυσις dialysis „Auflösung“) ist ein Blutreinigungsverfahren, das bei Nierenversagen als Ersatzverfahren zum Einsatz kommt. Die Dialyse ist neben der Nierentransplantation die wichtigste… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”