Inga Stöckel

Inga Stöckel (* 23. Februar 1988) ist eine deutsche Feldhockeyspielerin.

Stöckel spielt in der 1. spanischen Hockey-Liga für Real Polo Club Barcelona und ist Spielerin der deutschen weiblichen U21-Nationalmannschaft.Sie folgte mit dem Wechsel im Sommer 2006 vom Club Raffelberg in Duisburg ihrer Schwester Maike nach Köln. Im Jahren 2008 folgte ihr wechsel zum spanischen Erstligisten Real Polo Club Barcelona. Ihre größten Erfolge waren die Gewinne der Deutschen Meisterschaften mit der weiblichen Jugend-B des Club Raffelberg in der Hallen- als auch in der Feldsaison sowie der Gewinn der U16-Europameisterschaft im Jahre 2003 in Šiauliai, (Litauen) und dem Vize-Europameisterschaftstitel mit der U18-Nationalmannschaft in Siemianowice, (Polen) im Jahre 2005.

Stöckel nahm außerdem 2003 in Alcala, (Spanien), 2004 in Berlin, 2005 in Durham, (Großbritannien), als auch 2006 in Bilthoven, Niederlande am 4-Nationen-Osterturnier der U16 (2003 und 2004), sowie 2005 und 2006 mit der U18-Nationalmannschaft teil.

Stöckel bestritt ihr erstes Jugendländerspiel am 17. April 2003 bei der 3:4 Niederlage Deutschlands gegen Spanien in Alcala.

Stöckel ist nach Ansicht von Rot-Weiss Köln-Coach Wolfgang Kluth eines der größten deutschen Talente des Hockeysports.

Inhaltsverzeichnis

Statistik

Stöckels Länderspiele

Stöckels Länderspieltore

(Stand: 29. Juli 2007)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stöckel — ist der Familienname von Dieter Stöckel (* 1945), deutscher Tischtennisspieler Inga Stöckel (* 1988), deutsche Feldhockeyspielerin Joe Stöckel (1894–1959), bayerischer Komiker, Autor und Filmproduzent Karl Traugott Stöckel (1804–1881), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sto — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 23. Feber — Der 23. Februar ist der 54. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 311 Tage (in Schaltjahren 312 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • 1988 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er   ◄◄ | ◄ | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 …   Deutsch Wikipedia

  • 23. Februar — Der 23. Februar ist der 54. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 311 Tage (in Schaltjahren 312 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Otto-Pankok-Schule, Gymnasium der Stadt Mülheim an der Ruhr — Otto Pankok Schule Schulform Gymnasium Ort Mülheim an der Ruhr Land Nordrhein Westfalen Staat Deutschland Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Schn — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Darsteller des deutschsprachigen Films — Diese Liste beinhaltet bekannte Darsteller des deutschsprachigen Films, unabhängig von ihrer Herkunft. Die meisten der folgenden Schauspieler waren in mehr als einem der aufgeführten Zeitabschnitte aktiv. Eingeordnet sind sie dort, wo sie ihre… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Begräbnisstätten — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Friedhöfe — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”