Alþýðubandalag
Wahlergebnisse bei isländischen Parlamentswahlen
Jahr Stimmen Prozent +/- Sitze +/-
1956 15.859 19,2 % 8
Jun. 1959 12.929 15,2 % -4,0 % 7 -1
Okt. 1959 13.621 16,0 % +0,8 % 10 +3
1963 14,274 16,0 % -0,0 % 9 -1
1967 16.923 17,6 % +1,6 % 10 +1
1971 18.055 17,1 % -0,5 % 10 0
1974 20.924 18,3 % +1,2 % 11 +1
1978 27.952 22,9 % +4,6 % 14 +3
1979 24.401 19,7 % -3,2 % 11 -3
1983 22.490 17,3 % -2,4 % 10 -1
1987 20.387 13,3 % -4,0 % 8 -2
1991 22.706 14,4 % +1,1 % 9 +1
1995 23.597 14,3 % +0,1 % 9 0

Die Volksallianz (isl. Alþýðubandalag, kurz AL) war zwischen 1956 und 1968 eine Wählervereinigung und zwischen 1968 und 1999 eine eigenständige isländische Partei.

Geschichte

Die Volksallianz war eine jener Gruppierungen, die die Sozialdemokratie verließen und sich als eigenständige Partei links von ihr ansiedelten. Sie entstand 1968 aus der bereits 1956 von der AF abgespalteten kommunistischen Fraktion und anderen marxistischen Splittergruppen.

Die später gemäßigte eurokommunistische Partei, die sich stets gegen eine Mitgliedschaft in NATO und der EU aussprach, erhielt teilweise mehr Stimmen als die Sozialdemokraten.

Ihr bekanntester politischer Kopf ist der Staatspräsident Ólafur Ragnar Grímsson. 1999 schloss sich die Volkspartei mit drei anderen Linksparteien zur Allianz (Samfylkingin) zusammen, die nach acht Jahren in der Opposition seit Mai 2007 als Juniorpartner mit der Unabhängigkeitspartei eine Koalitionsregierung bildet.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Allianz (Island) — Samfylkingin …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Jonasson — Hermann Jónasson (* 25. Dezember 1896; † 22. Januar 1976) war ein isländischer Politiker der Fortschrittspartei (Framsóknarflokkurinn) sowie zweimaliger Premierminister von Island. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 1.1 Berufliche Laufbahn und… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Jónasson — (* 25. Dezember 1896; † 22. Januar 1976) war ein isländischer Politiker der Fortschrittspartei (Framsóknarflokkurinn) sowie zweimaliger Premierminister von Island. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 1.1 Berufliche Laufbahn und Premierminister von… …   Deutsch Wikipedia

  • Isländische Parlamentswahl 1991 — Die isländische Parlamentswahl 1991, bei welcher die Abgeordneten des Althing bestimmt wurden, fand am 20. April 1991 statt. Die Wahl brachte einen Sieg der Unabhängigkeitspartei unter Davíð Oddsson, der Steingrímur Hermannsson von der… …   Deutsch Wikipedia

  • Isländische Parlamentswahl 1995 — Die isländische Parlamentswahl 1995, bei welcher die Abgeordneten des Althing bestimmt wurden, fand am 8. April 1995 statt. Die Wahl brachte trotz eines Sitzverlustes einen Sieg der Unabhängigkeitspartei unter Premierminister Davíð Oddsson. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Samfylkingin — Die Allianz (isl. Samfylkingin) ist eine sozialdemokratische Partei in Island. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Vorsitzende 3 Wahlergebnisse 4 Weblink 5 Einzeln …   Deutsch Wikipedia

  • Althydubandalag — Wahlergebnisse bei isländischen Parlamentswahlen Jahr Stimmen Prozent +/ Sitze +/ 1956 15.859 19,2 % 8 Jun. 1959 12.929 15,2 % 4,0 % 7 1 Okt. 1959 13.621 16,0 % +0,8 % 10 +3 1963 …   Deutsch Wikipedia

  • Volksallianz — Wahlergebnisse bei isländischen Parlamentswahlen Jahr Stimmen Prozent +/ Sitze +/ 1956 15.859 19,2 % 8 Jun. 1959 12.929 15,2 % 4,0 % 7 1 Okt. 1959 13.621 …   Deutsch Wikipedia

  • Gunnar Thoroddsen — (* 28. Dezember 1910 in Reykjavík; † 27. September 1983 in Reykjavík) war ein isländischer Politiker der Unabhängigkeitspartei (Sjálfstæðisflokkur) und Premierminister von Island. Biografie Thoroddsen begann seine politische Laufbahn bereits 1934 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”