Amadeus IV. (Savoyen)

Amadeus IV. von Savoyen (* 1197 in Montmélian; † 13. Juli 1253 in Montmélian)[1] war Graf von Maurienne und Savoyen und der älteste Sohn von Thomas I..

Amadeus IV. war zweimal verheiratet. Seine erste Frau war eine Tochter von Hugo III. (Burgund), Anne (Anna) von Burgund (1192–1243), mit der er zwei Töchter hatte. Die um 1223 geborene Beatrice heiratete in erster Ehe Manfred III., Markgraf von Saluzzo und in zweiter Ehe Manfred, König von Neapel und Sizilien. Die zweite Tochter Margarethe ehelichte Bonifaz II. Marquis von Montferrat.

Aus seiner 1244 geschlossenen zweiten Ehe mit Cecile von Baux († 1275) entstammen vier Kinder. Bonifaz (1244–1263) sein einziger Sohn, wurde 1253 mit neun Jahren Graf von Savoyen. Beatrice die Jüngere, genannt Contesson, heiratete zuerst Peter von Châlon, Herr von Châteaubeslin. Nach dessen Tode vermählte sie sich mit Emmanuel, Prinz von Kastilien. Die dritte Tochter, Eleonore, heiratete 1269 Guichard d'Albon-Forez, Seigneur von Beaujeu. Eine weitere Tochter verstarb vermutlich schon im Kindesalter.

Amadeus IV. war treuer Anhänger des Kaisers Friedrich II.. Er versuchte, seinen Einfluss im Burgund und im Piemont auszudehnen. Durch die Misserfolge des Kaisers verhielt er sich gegenüber Papst Innozenz IV. neutral, worauf sein Bruder Thomas II. Graf von Piemont eine Nichte des Papstes, Beatrice Fieschi heiratete.

Literatur

  • Bernard Demotz: Amadeus IV.; Graf von Savoyen. In: Lexikon des Mittelalters. Band 1, dtv, München 2002, ISBN 3-423-59057-2, Sp. 499 f..
  • Marie José: Das Haus Sayoven, Herausgegeben von der Stiftung Pro Castellione, 1994

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Foundations for Medieval Genealogy: Savoy


Vorgänger Amt Nachfolger
Thomas I. Graf von Savoyen
1233–1253
Bonifaz I.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amadeus von Savoyen — Amadeus ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bemerkenswerte Träger des Namens 5 Herrscher 5.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Amadeus V. (Savoyen) — Amadeus V. Amadeus V. von Savoyen, genannt der Große (* 1252 oder 1253; † 16. Oktober 1323 in Avignon), war Graf von Savoyen von 1285 bis 1323. Er war der jüngste Sohn von Thomas II.. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Amadeus VI. (Savoyen) — Statue von Amadeus VI. in Turin Amadeus VI., „der grüne Graf“ (* 4. Januar 1334 in Chambéry; † 1. März 1383 in Campobasso) war von 1343−1383 Graf von Savoyen. Den Beinamen erhielt er, weil er bei Ritterturnieren in Chambéry in grüner Rüstung… …   Deutsch Wikipedia

  • Amadeus IV. — Amadeus IV. bezeichnet: Amadeus IV. (Genf) Amadeus IV. (Savoyen) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Viktor Amadeus III. (Savoyen) — König Viktor Amadeus II. von Sardinien Piemont Viktor Amadeus II. Maria, italienisch Vittorio Amadeo II. Maria (* 26. Juni 1726 in Turin; † 16. Oktober 1796 in Moncalieri bei Turin), war König von Sardinien Piemont und (als Viktor Amadeus II …   Deutsch Wikipedia

  • Viktor Amadeus I. (Savoyen) — Viktor Amadeus I., Herzog von Savoyen Viktor Amadeus I. (* 8. Mai 1587 in Turin; † 7. Oktober 1637 in Vercelli) war Herzog von Savoyen. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Savoyen [2] — Savoyen (Gesch.). Der Name S. stammt von Sapaudia, einem Gebiet der Allobroger, östlich der Rhone, ab u. kommt zuerst im 4. Jahrh. n.Chr. bei Ammianus Marcellinus vor. Die Römer, welche es 122 v. Chr. erobert hatten, rechneten S. zu der Regio… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Amadeus (Vorname) — Amadeus ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bemerkenswerte Träger des Namens …   Deutsch Wikipedia

  • Amadeus VI. — Amadeus VI., der grüne Graf (* 4. Januar 1334 in Chambéry; † 1. März 1383 in Campobasso) war Graf von Savoyen (1343 1383). Den Beinamen erhielt er, weil er bei Ritterturnieren in Chambéry in grüner Rüstung erschien und grüne Kleidung liebte.… …   Deutsch Wikipedia

  • Savoyen [1] — Savoyen (franz. Savoie, ital. Savoja), ehemaliges Herzogtum, später ein Teil des Königreichs Sardinien, wurde 1860 an Frankreich abgetreten und bildet die beiden Departements Savoyen und Obersavoyen (s. d.). – S. (Sapaudia) wird im 4. Jahrh. n.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”