Amadeus Wieninger

Gottlieb Wieninger (* 8. Januar 1781 in Wartberg; † 7. August 1854 in Vilshofen) war ein bayerischer Bierbrauer, Gastronom und Politiker.

Leben

Wieninger wurde als Sohn des Bierbrauers und Unternehmers Johann Georg Wieninger geboren. Seine Brüder Johann Georg und Franz Xaver sowie sein Onkel Philipp und sein Cousin Max Christian Wieninger waren ebenfalls bayerische Landtagsabgeordnete. Ende der 1780er Jahren zog die Familie nach Vilshofen, wo der Vater eine Brauerei zunächst pachtete und später kaufte, ebenso wie Gebäude des ehemaligen Kapuzinerklosters Vilshofen.

Wieninger besuchte die Studienanstalt in Augsburg, und anschließend Gymnasium und Lyceum in Passau. Er erhielt von seinem Vater die Leitung von dessen Geschäft, Brauerei und Landwirtschaft übertragen. Während der Besatzung Vilshofens durch französische Truppen verhandelte er mit diesen in französischer Sprache. 1818 wurde er Bürgermeister (bis 1824), 1825 Mitglied der Kammer der Abgeordneten (bis 1828) sowie ebenfalls 1825 Vorstand der Gemeindebevollmächtigten (bis 1842).

1845 gründete er einen landwirtschaftlichen Distrikts-Verein, dessen Vorstand er bis zu seinem Tod blieb. Er förderte v. a. den Maisanbau, die Verwendung besserer Samengattungen und die Anschaffung neuer Geräte. Der bayerische König verlieh ihm dafür 1852 das Ritterkreuz des Verdienstordens vom Heiligen Michael.

Wieninger starb unverheiratet, er wurde von seinem Neffen Felix Franz Wieninger (1827–1900) aus Schärding beerbt.

Literatur

  • Helmut Hilz: Spiegelungen der Geschichte im Schicksal bayerischer Wald-Glashütten. Riedlhütte: Heimatverein d'Ohetaler Riedlhütte; Grafenau: Morsak 2001, ISBN 3-9804872-8-8 und ISBN 3-87553-550-2
  • Josef Zormaier und Rupprecht Haertl (1993): Genealogie und Familienchronik der Pummerer und Haertl, Bocholt: Haertl
  • Nachruf: Donau-Zeitung, 18. August 1854

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gottlieb (Amadeus) Wieninger — Gottlieb Wieninger (* 8. Januar 1781 in Wartberg; † 7. August 1854 in Vilshofen) war ein bayerischer Bierbrauer, Gastronom und Politiker. Leben Wieninger wurde als Sohn des Bierbrauers und Unternehmers Johann Georg Wieninger geboren. Seine Brüder …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Begräbnisstätten — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Friedhöfe — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Concerto pour orgue — Comme tous les types de concertos, le concerto pour orgue est un genre musical consistant à associer un orgue en tant qu instrument soliste avec un orchestre jouant le rôle d accompagnateur. On ne doit donc pas confondre le concerto pour orgue… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”