Amadou Toumani Touré
Amadou Toumani Touré
Toure begleitet von US-Vizeverteidigungsminister Gordon R. England, 2008

Amadou Toumani Touré [amaˈdu tumaˈni tuˈʀe], kurz ATT genannt (* 4. November 1948 in Mopti) ist der Präsident von Mali.

Inhaltsverzeichnis

Soldat

Nach dem Schulbesuch in seinem Heimatort Mopti ging er nach Bamako, um sich zum Lehrer ausbilden zu lassen. Er trat dann in die Armee ein und besuchte von 1969 bis 1972 die École interarmes in Kati. Er wurde zum Fallschirmjäger ausgebildet und besuchte 1974/1975 Kurse in Rjasan (Sowjetunion) und 1978 sowie 1989/1990 in Frankreich. 1981 wurde er Kommandeur der Präsidentengarde, 1984 der Fallschirmjäger.

Übergangspräsident

Nach Unruhen, die zunächst mit Gewalt unterdrückt wurden, beteiligte sich Oberstleutnant Touré am Sturz des Präsidenten Moussa Traoré am 26. März 1991. Als Vorsitzender des von den Putschisten gebildeten Comité de Transition pour le Salut de Peuple wurde er neues Staatsoberhaupt. Er berief eine Verfassungskonferenz ein und organisierte Wahlen. Der Konflikt mit den Tuareg konnte im Dezember durch einen Waffenstillstand beendet werden. Im Mai 1992 übergab er die Macht einer zivilen Regierung unter Alpha Oumar Konaré. Für die Einführung der Demokratie in Mali wurde er soldat de la démocratie genannt.

Er widmete sich fortan karitativen Projekten und gründete 1993 die Stiftung Fondation pour l'Enfance für Kinder. Er war auch für die Stiftung des ehemaligen US-Präsidenten Jimmy Carter und die Weltgesundheitsorganisation tätig. An 26. September 1996 erhielt er in New York für seinen Einsatz den Afrikapreis der nichtstaatlichen Organisation The Hunger Project. Der Generalsekretär der Vereinten Nationen Kofi Annan schickte ihn im Juni 2001 als Sondergesandten in die Zentralafrikanische Republik, um dort nach einem fehlgeschlagenen Putschversuch zu vermitteln.

Präsident

Im Oktober 2001 schied er als Brigadegeneral aus der Armee aus und kandidierte im Mai 2002 für die Präsidentschaftswahlen. Im zweiten Wahlgang konnte er sich gegen den ehemaligen Minister Soumaïla Cissé mit 64,35 Prozent der Stimmen durchsetzen. Touré ist parteilos und kann im Parlament auf Unterstützung einer breiten Koalition bauen.

Familie

Touré ist verheiratet und hat zwei Töchter. Seine ältere Tochter hat am 16. Juni 2007 geheiratet.

Weblinks

 Commons: Amadou Toumani Touré – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amadou Toumani Touré — Saltar a navegación, búsqueda Amadou Toumani Toure, en junio de 2003, visitando el 37th Annual Smithsonian Folklife Festival en Washington Amadou Toumani Touré, es el actual presidente de la República de Malí. Es conocido como ATT por las… …   Wikipedia Español

  • Amadou Toumani Toure — Amadou Toumani Touré Pour les articles homonymes, voir ATT. Amadou Toumani Touré parlant lors de la cérémonie d’ouverture de la 37e édition du Smithsonian Folklife Fes …   Wikipédia en Français

  • Amadou Toumani Touré — Pour les articles homonymes, voir ATT. Amadou Toumani Touré Amadou Toumani Touré …   Wikipédia en Français

  • Amadou Toumani Touré — Infobox President name = Amadou Toumani Touré |thumb|280px order = President of Mali primeminister = Modibo Keïta Ahmed Mohammed Ag Hamani Ousmane Issoufi Maïga Modibo Sidibé vicepresident = term start = 08 June 2002 term end = predecessor =… …   Wikipedia

  • Toure, Amadou Toumani — ▪ 2003       Observers were not surprised to find that Amadou Toumani Touré (affectionately known as ATT) had won Mali s May 2002 presidential elections. As only the second elected president since Mali became independent in 1960, and as one of… …   Universalium

  • Toure — Touré ist der Familienname folgender Personen: Ahmed Sékou Touré (1922–1984), guineischer Präsident Ali Farka Touré (1939–2006), malischer Musiker Amadou Toumani Touré (* 1948), malischer Präsident Assimiou Touré (* 1988), togoischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Touré (surname) — Touré is a surname, and may refer to: *Ahmed Sékou Touré, first president of Guinea *Ali Farka Touré, Malian musician *Amadou Touré, Burkinabé footballer *Amadou Toumani Touré, President of Mali *Assimiou Touré, Togolese footballer * Hamadoun… …   Wikipedia

  • Touré — ist der Familienname folgender Personen: Ahmed Sékou Touré (1922–1984), guineischer Präsident Ali Farka Touré (1939–2006), malischer Musiker Amadou Toumani Touré (* 1948), malischer Präsident Amara Touré, ivorischer Politiker Assimiou Touré (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Toure — Touré Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Touré est un patronyme mandingue très fréquent en Afrique de l Ouest. Personnalités historiques et politiques Ahmed Sékou Touré (1922 1984), homme d …   Wikipédia en Français

  • Touré — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Touré est un patronyme mandingue très fréquent en Afrique de l Ouest. Personnalités historiques et politiques Ahmed Sékou Touré (1922 1984), homme d État… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”