Amalar von Metz

Amalarius von Metz (* um 775 im Umkreis von Metz, † um 850 wahrscheinlich in Metz) war ein Liturgiker und Erzbischof von Trier. Weitere Namensformen: Amalar; Amalheri; Amelarius; Amalerius; Amalharius; Hamelarius

Inhaltsverzeichnis

Kirchengeschichtliche Zeitumstände

Ludwig der Fromme führte in den Anfangsjahren seiner Herrschaft eine Reform der Kirche durch. Diese geriet jedoch durch die Fränkische Reichsteilung bald ins Stocken. Amalarius galt als ein Parteigänger Ludwigs. Obwohl seine Schriften teilweise verboten wurden, gilt er als ein Wegbereiter der einheitlichen Liturgie nach römischen Ritus.

Leben

Amalarius von Metz war von 796–804 ein Schüler Alkuins. Im Jahr 809 wurde er Erzbischof von Trier. 813 reiste er im Auftrag Karls des Großen nach Konstantinopel und besuchte den Kaiser Michaelis I.. 831 reiste er nach Rom, um von Papst Gregor IV. ein römisches Antiphonar zu bekommen. Aus diesen Texten stellte er eine neue Liturgie für das fränkische Reich zusammen. 835 löste er nach der Synode zu Diedenhofen den Erzbischof von Lyon, Agobard, ab. Dort setzte Amalarius liturgische Reformen durch. Drei Jahre später wurde er wegen diesen Veränderungen von Florus von Lyon der Ketzerei angeklagt. Auf der Synode von Quierzy einiger seiner Texte als Irrlehre gebannt.

Werke

  • Liber officialis oder De ecclesiasticis officiis, verf. 820
  • Liber de ordine antiphonarii, etwa 832

Literatur

  • Adolf Kolping: Amalarius. v. Metz u. Florus v. Lyon. In: ZKTh. 73, 1951, 424 ff.
  • A. Cabaniss: The personality of Amalarius. In: Church History. 20, 1951, 34 ff.
  • A. Cabaniss: Amalarius of Metz. Amsterdam 1954; – ADB I, 383; – NDB I, 236 f.; – RE I, 428 ff.; XXIII, 35; – RGG I, 302; – LThK I, 414.
  • Steck, Wolfgang: Der Liturgiker Amalarius – Eine quellenkritische Untersuchung zu Leben und Werk eines Theologen der Karolingerzeit. Herausgegeben von Winfried Aymans, Gerhard L. Müller, Manfred Weitlauff, Münchener Theologische Studien, Historische Abteilung, Bd. 35, Ersch. 2000, 24 x 16 cm, gebunden, 252 S., ISBN 3-8306-7002-8.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amalarius von Metz — (* um 775 im Umkreis von Metz, † um 850 wahrscheinlich in Metz) war ein Liturgiker und Erzbischof von Trier. Weitere Namensformen: Amalar; Amalheri; Amelarius; Amalerius; Amalharius; Hamelarius Inhaltsverzeichnis 1 Kirchengeschichtliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Abendmahlsfrage — Als Abendmahlsstreit werden in der Kirchengeschichte Lehrkonflikte um die Eucharistie bzw. das Abendmahl bezeichnet: Lateinische Kirche: vom Mittelalter bis zum Lehrentscheid des Vierten Laterankonzils 1215 evangelische Kirchen: zwischen Martin… …   Deutsch Wikipedia

  • Abendmahlstreit — Als Abendmahlsstreit werden in der Kirchengeschichte Lehrkonflikte um die Eucharistie bzw. das Abendmahl bezeichnet: Lateinische Kirche: vom Mittelalter bis zum Lehrentscheid des Vierten Laterankonzils 1215 evangelische Kirchen: zwischen Martin… …   Deutsch Wikipedia

  • Abendmahlsstreit — Als Abendmahlsstreit werden in der Kirchengeschichte Lehrkonflikte um die Eucharistie (Abendmahl) bezeichnet: Lateinische Kirche: vom Mittelalter bis zum Lehrentscheid des Vierten Laterankonzils 1215 evangelische Kirchen: zwischen Martin Luther… …   Deutsch Wikipedia

  • АМАЛАР СИМФОЗИЙ — (Амаларий) [лат. Amalarus Symphosius] Мецкий (Мецский) (ок. 775 или 780, окрестности Меца, совр. Франция ок. 850, предположительно Мец), литургист, автор первого в Зап. Европе аллегорического толкования богослужения. В 809 813 гг. архиепископ… …   Православная энциклопедия

  • Ordines Romani — • The brief conspectus of the daily Office and Mass as adapted to the local calendar Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Ordines Romani     Ordinos Romani      …   Catholic encyclopedia

  • Амаларий из Меца — (Amalarius), Амаларий Симфóзий Фортунат архиепископ, литургист, богослов и дипломат; род. ок. 775, близ Меца (Франция), ум. ок. 850, вероятно, там же. Образование получил в Палатинской академии Карла Великого или в мон. Св. Мартина ок. Тура при… …   Католическая энциклопедия

  • Liturgiewissenschaft — Liturgik * * * Liturgiewissenschaft,   Litụrgik, die historische und systematische Erforschung und die theologische Reflexion der Liturgie. In der katholischen Kirche ist die Liturgiewissenschaft eigenes Fach an den katholischen theolog.… …   Universal-Lexikon

  • Amalarius — von Metz (* um 775 im Umkreis von Metz; † um 850 wahrscheinlich in Metz, nach anderen Quellen 814) war ein Liturgiker und von 809 bis zu seinem Tod Erzbischof von Trier. Weitere Namensformen: Amalar; Amalheri; Amelarius; Amalerius; Amalharius;… …   Deutsch Wikipedia

  • ЕВХАРИСТИЯ. ЧАСТЬ I — [греч. Εὐχαριστία], главное таинство христ. Церкви, состоящее в преложении (μεταβολή изменение, превращение) приготовленных Даров (хлеба и разбавленного водой вина) в Тело и Кровь Христовы и причащении (κοινωνία приобщение; μετάληψις принятие)… …   Православная энциклопедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”