Amalasuntha
Holzschnitt aus der Schedel’schen Weltchronik,[1] 1493

Amalasuntha (auch Amalasuentha, Amalaswintha, Amalasuintha) († 30. April 535 auf der Insel Martana im See von Bolsena, Latium) war eine ostgotische Königin.

Leben

Die Tochter des ostgotischen Königs Theoderich des Großen wurde 515 mit Eutharich († vor 527) verheiratet, einem Westgoten, der angeblich seine Blutslinie bis zu Ermanarich zurückverfolgen konnte. Ihrer Ehe entstammten zwei Kinder, Athalarich (* 516; † 534) und Matasuentha (* 518; † nach 550) (auch Mataswintha, Matasuntha).

Nach dem Tod König Theoderichs im Jahr 526 folgte ihm, gemäß dem Wunsch des Verstorbenen, Athalarich auf dem Thron. Da der neue König erst 10 Jahre alt war, übernahm Amalasuntha als Vormund ihres Sohnes die Regentschaft. Tief verbunden mit der römischen Kultur und selbst hoch gebildet – sie beherrschte mehrere Sprachen – war ihre Regentschaft von ihrem Bemühen um einen Ausgleich zwischen den arianischen Ostgoten und den katholischen Römern geprägt. Dass Amalasuntha zudem ihren Sohn umfassend und in römischer Tradition – die sich stark von der Gedankenwelt des gotischen Adels und Volkes unterschied – ausbilden ließ, sorgte für zusätzliche Spannungen im Verhältnis zum gotischen Adel. Schon nach der Beisetzung ihres Vaters hatten die gotischen Fürsten sich von ihr abgewandt. Sie selbst verbannte drei gotische Adelige, die sie der Intrige gegen ihre Herrschaft verdächtigte, und ließ sie später töten. Gleichzeitig führte sie Verhandlungen mit Kaiser Justinian I. mit dem Ziel, zusammen mit dem gotischen Adel nach Konstantinopel umzusiedeln.

Nach dem Tod ihres Sohnes Athalarich (534) machte sie, nun Königin, ihren Cousin Theodahad zum Mitregenten, um ihre Position zu stärken. Doch schon im folgenden Jahr ließ Theodahad sie in Ravenna gefangen nehmen, auf der Insel Martana im See von Bolsena festsetzen und schließlich ermorden; sie wurde im Bad erwürgt. In der Antike kursierte das Gerücht, Kaiserin Theodora habe ihren Gesandten Petrus Patricius heimlich dafür Sorge tragen lassen, dass die gestürzte Königin beseitigt werde, doch ist der Wahrheitsgehalt dieses Vorwurfs schwer einzuschätzen.

Den Großteil der überlieferten Informationen zur Person von Amalasuntha liefern Briefe von Cassiodor, Oberminister und literarischer Berater Amalasunthas, und die historischen Berichte von Prokop und Jordanes.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Schedel’sche Weltchronik, Blatt 143 recto auf Wikisource
Vorgänger:
Athalarich 526-534
Ostgotische Königin Nachfolger:
Theodahad 534-536

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amalasuntha — (also known as Amalasuentha, Amalaswintha, Amalasuintha or Amalasontha) (died 535) was a queen of the Ostrogoths.A daughter of Ostrogothic king Theodoric the Great, she secretly married a slave named Traguilla. When her mother Audofleda found… …   Wikipedia

  • Amalasuntha — (Amalaswintha), Tochter des Ostgotenkönigs Theoderich d. Gr. und Audefledas, der Schwester (oder Tochter?) Chlodwigs, gebar, dem Amaler Eutharich vermählt, einen Sohn, Athalarich, den Theoderich zu seinem Nachfolger bestimmte. Seit 522 Witwe,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Amalasúntha — (Amalaswintha), Tochter des ostgot. Königs Theodorich, Gemahlin des Eutharich (gest. 522), nach ihres Vaters Tode (526) Regentin für ihren unmündigen Sohn Athalarich, durch ihren Vetter und Mitregenten Theodat 534 ermordet …   Kleines Konversations-Lexikon

  • AMALASUNTHA — Theodorici seu Theuderici, Ostrogothorum in Italia Regis I. filia, Graece Latineque perdocta, ut et plurimarum aliarum linguarum perita; ex Eutharico Cilliga, Athlarici Gothorum Regis II. mater, cum quâ imperavit ipse fil. 8. annos. Haec, mortuô… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Amalasuntha — ▪ queen of the Ostrogoths also spelled  Amalasuintha   born 498 died 535, Tuscany [Italy]       daughter of Theodoric the Great, Ostrogothic king of Italy, and regent (526) and queen (534) of the Ostrogoths (526–534).       When her husband died …   Universalium

  • Amalasuntha — Amalasụntha,   Amalaswịntha, ostgotische Regentin, ✝ (ermordet) auf der Insel Martana im Bolsenasee 30. 4. 535; Tochter Theoderichs des Großen, Ȋ mit dem Westgoten Eutharich (✝ um 522). Nach Theoderichs Tod (526) regierte sie das Ostgotenreich… …   Universal-Lexikon

  • Amalasuntha —    Daughter of Theodoric, the Ostrogothic king of Italy (qq.v.). She was regent for her son Athalaric (526 534), then queen and joint ruler with her husband Theodahad, who murdered her in 535. Justinian I (q.v.), who was on good terms with her,… …   Historical dictionary of Byzantium

  • Amalasuntha (Asteroid) — Asteroid (650) Amalasuntha Eigenschaften des Orbits (Simulation) Orbittyp Hauptgürtelasteroid Große Halbachse 2,4602  …   Deutsch Wikipedia

  • (650) Amalasuntha — Asteroid (650) Amalasuntha Eigenschaften des Orbits (Animation) Orbittyp Hauptgürtel Große Halbachse 2,457 AE …   Deutsch Wikipedia

  • 650 Amalasuntha — is a minor planet orbiting the Sun. External links * [http://cfa www.harvard.edu/iau/lists/NumberedMPs.txt Discovery Circumstances: Numbered Minor Planets] …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”