Amalrich von Lusignan

Amalrich von Lusignan (* 1145; † 1. April 1205) aus dem Haus Lusignan war ab 1194 König von Zypern (Amalrich I.) und ab 1197 König von Jerusalem (Amalrich II.)

Amalrich war ein Sohn des Kreuzfahrers Hugo VIII., Herr von Lusignan, Graf von La Marche und seiner Frau Bourgogne von Rancon.

Er kam um 1174 ins Heilige Land, heiratete Eschiva von Ramla, Tochter des Balduin von Ibelin, und trat in die Dienst von deren Tante Agnes von Courtenay, der Mutter des Königs Balduin IV. von Jerusalem. 1179 wurde er Konstabler von Jerusalem. 1193 überließ ihm sein Bruder Gottfried von Lusignan die Grafschaft Jaffa und Askalon. Mit dem Tod seines Bruders Guido von Lusignan wurde er 1194 König von Zypern.

Er heiratete 1197 in zweiter Ehe Königin Isabella I. von Jerusalem, die Witwe Heinrichs von Champagne und wurde durch das Recht seiner Frau König von Jerusalem.

Im Rahmen des deutschen Kreuzzugs gelang es ihm 1198, einen fünfjährigen Waffenstillstand mit den Muslimen zu vereinbaren, den er im Wesentlichen den inneren Kämpfen zwischen Saladins Brüdern und Söhnen um sein Erbe zu verdanken hatte. Der Waffenstillstand wurde durch Überfälle von beiden Seiten gestört, dennoch 1204, als klar wurde, dass der Vierte Kreuzzug das Heilige Land nicht erreichen würde, um sechs Jahre verlängert.

Amalrich starb 1205, kurz nach seinem Sohn und kurz vor seiner Frau. Das Königreich Zypern ging an Hugo I., seinen Sohn aus seiner ersten Ehe, das Königreich Jerusalem an Maria von Montferrat, Isabellas Tochter aus ihrer Ehe mit Konrad von Montferrat.

Literatur

  • Steven Runciman: Geschichte der Kreuzzüge. München 2001. ISBN 3-423-30175-9

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Humfried II. von Toron Konstabler von Jerusalem
1179-1194
Johann von Ibelin
Gottfried von Lusignan Graf von Jaffa und Askalon
1193-1197
Krondomäne
Guido König von Zypern

1194-1205
Hugo I.
Heinrich und Isabella I. König von Jerusalem

(mit Isabella I.)
1197-1205
Maria

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amalrich von Tyrus — (* um 1272; † 5. Juni 1310 in Nikosia) war Titularfürst von Tyrus, Konstabler von Jerusalem, sowie Konstabler und Regent von Zypern. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Nachfahren 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Gottfried von Lusignan — Gottfried (I.) von Lusignan (* vor 1150; † Mai 1216),[1] war Herr von Vouvent und Mervent, sowie ein Graf von Jaffa aus dem Haus Lusignan. Aus dem Recht seiner Frau war er außerdem Herr von Moncontour. Er war vermutlich der zweite Sohn des Hugo… …   Deutsch Wikipedia

  • Guido von Lusignan — Guido von Lusignan, historisierendes Porträt von François Édouard Picot (Salles des Croisades, Versailles, um 1843) Guido von Lusignan (frz.: Guy de Lusignan; † 1194) war ein westfranzösischer Adliger aus dem Haus Lusignan. Im Heiligen Land wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Hugo von Lusignan — (französisch: Hugues de Lusignan) ist der Name folgender Personen: Herren von Lusignan (Vienne): Hugo I. von Lusignan († um 930), erster Herr von Lusignan, Stammvater des Adelshauses Lusignan Hugo II. von Lusignan († 967), dessen Sohn Hugo III.… …   Deutsch Wikipedia

  • Sibylle von Lusignan — Sibylle von Lusignan, auch Sibylle von Zypern (* 1198; † um 1230) war eine zyprische Prinzessin und durch Heirat Königin von Armenien. Sie war eine Tochter von Amalrich I. von Zypern und Isabella I. von Jerusalem. Sie war die zweite Frau von… …   Deutsch Wikipedia

  • Guido von Lusignan — (– Lüsinjang), frz. Adeliger aus Poitou, wurde durch die Heirath mit Sibylla Tochtermann des Königs Amalrich von Jerusalem u. nach dem Tode seines Stiefsohns Balduin König von Jerusalem, welche Würde er an Richard I. von England gegen das… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Gottfried I. von Lusignan — Gottfried (I.) von Lusignan (* vor 1150; † Mai 1224), war Herr von Moncontour, Graf von Jaffa und Askalon und aus dem Recht seiner Frau Herr von Vouvent und Mervent. Er war ein Sohn des Hugo VIII. von Lusignan, Herr von Lusignan, Graf von La… …   Deutsch Wikipedia

  • Hugo VIII. von Lusignan — (* um 1106; † 1173 in Aleppo), genannt der Alte (le Vieux), war Herr von Lusignan und Kreuzritter. Er war der Sohn von Hugo VII. von Lusignan und dessen Frau Sarrasine von Lezay. Aus der um 1140 geschlossenen Ehe mit Bourgogne († 1169), einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Hugo IV. von Lusignan — († 1026), genannt „der Braune“ (lat. Brunus), war der vierte Herr von Lusignan und Sohn von Hugo dem Weißen und dessen Gattin Arsendis. Hugo war eine stürmische Persönlichkeit und brachte die Familie Lusignan auf den Weg, in Europa und… …   Deutsch Wikipedia

  • Hugo X. von Lusignan — Hugo X. von Lusignan, genannt der Braune (Le Brun) (1200 bezeugt; † 5. Juni 1249) war Herr von Lusignan, Graf von La Marche und Angoulême. Er war der einzige Sohn von Hugo IX. von Lusignan und Agathe von Preuilly. Inhaltsverzeichnis 1 Bi …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”