Amandus von Straßburg

Amandus (lat. der Liebenswerte, * um 290; † um 355 vermutlich in Straßburg) war ein Heiliger und erster Bischof von Straßburg.

Er wird erwähnt als Teilnehmer am Konzil von Serdica (um 342/343) und der (fiktiven) Synode der gallischen Bischöfe in Köln (346). Diese Synode ist eine Kompilation aus dem mittelalterlichen Trier und besitzt keinen authentischen Quellenwert.[1][2][3]Seine Verehrung ist seit dem 10. Jahrhundert in Straßburg nachweisbar. Die Echtheit der heute in der Alt-St.-Peter-Kirche in Straßburg aufbewahrten Reliquien ist umstritten. Gedenktag (in Straßburg und Mainz) ist der 26. Oktober.

Einzelnachweise

  1. Jean Gaudemet: Conciles gaulois du IVe siècle, Paris, Sources chrétiennes, 1977
  2. Georges Monchamp: Pour l'authenticité des actes du concile de Cologne de 346, in: Königliche Akademie der Wissenschaften und Schönen Künste von Belgien: Bulletin de la Classe des Lettres et des Sciences Morales et Politiques et de la Classe des Beaux-Arts 4. sér. Jg. 1902, 245-279 (275-279)
  3. Hans Werner Nopper: Die vorbonifatianischen Mainzer Bischöfe, Books on Demand, Norderstedt 2001, ISBN 3-8311-2429-9

Quellen

Vorgänger Amt Nachfolger
- Bischof von Straßburg
Justinus

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bischof von Straßburg — Die folgenden Personen waren Bischöfe, Erzbischöfe und Fürstbischöfe des Erzbistums Straßburg: Inhaltsverzeichnis 1 Bischöfe 1.1 bis 1000 1.2 1001 bis 1500 1.3 1506 bis 2000 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Straßburg — Wappen des Bistums Straßburg nach Siebmachers Wappenbuch von 1605 …   Deutsch Wikipedia

  • Amandus — oder Amand ist der Vorname folgender Personen: Amandus (Bagaudenführer), Rebell gegen Diokletian († 286) ein Flottenführer des Licinius, siehe Abantus Amandus von Straßburg, Heiliger, Bischof von Straßburg († um 355) Amandus von Bordeaux, Bischof …   Deutsch Wikipedia

  • Amandus — lateinischer Ursprung, Bedeutung: der Liebenswürdige. Namensträger: Hl. Amandus von Straßburg …   Deutsch namen

  • Straßburg — Straß|burg: frz. Stadt am Rhein. * * * I Straßburg,   1) Stadt im Bezirk Sankt Veit an der Glan, Kärnten, Österreich, im Gurktal, 681 m über M., 2 400 Einwohner Ehemalige Bi …   Universal-Lexikon

  • Amandus, S. (11) — 11S. Amandus, Ep. (26. Oct. al. 6. Febr.) Der hl. Amandus, Bischof von Straßburg und Apostel vom Elsaß, wohnte im Jahre 346 einem Concil in Köln bei und starb um die Mitte des 4. Jahrhunderts. Die Kirche von Straßburg feiert sein Andenken am 26.… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Amandus — I Amạndus,   erster Bischof von Straßburg; sein Name wird in den Akten des Konzils von Sardica (342 oder 343) erwähnt. Heiliger (Tag: 26. 10). II Amạndus,   Bischof von Bordeaux, ✝ um 432; Gegner des Priscillianus, Freund des …   Universal-Lexikon

  • Amandus Acker — Pater Amandus Acker Amandus Acker CSSp (* 24. April 1848 in Weyersheim im Unterelsaß; † 30. März 1923 in Knechtsteden bei Neuss) war ein Elsässer katholischer Missions und Kolonialpionier und Wiederbegründer der deutschen Spiritanerprovinz. Acker …   Deutsch Wikipedia

  • Saint-Pierre-le-Vieux (Straßburg) — Gesamtansicht …   Deutsch Wikipedia

  • Grafen von Urach — Wappen der Grafen von Urach Die Grafen von Urach waren ein schwäbisches Adelsgeschlecht des 12. und 13. Jahrhunderts, die von ihrem Hauptsitz bei Urach (heute Bad Urach in Baden Württemberg) wirkten. Die Grafen von Urach waren stammesverwandt mit …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”