Amanita rubescens
Perlpilz
Perlpilz (Amanita rubescens)

Perlpilz (Amanita rubescens)

Systematik
Klasse: Ständerpilze (Basidiomycetes)
Unterklasse: Hutpilze (Agaricomycetidae)
Ordnung: Blätterpilze (Agaricales)
Familie: Knollenblätterpilzartige (Amanitaceae)
Gattung: Wulstlinge (Amanita)
Art: Perlpilz
Wissenschaftlicher Name
Amanita rubescens
(Pers.) Fr.

Der Perlpilz (Amanita rubescens) ist ein Speisepilz aus der Gattung der Wulstlinge (Amanita), der von laienhaften Pilzsammlern leicht mit dem giftigen Pantherpilz (Amanita pantherina) verwechselt werden kann, daher ist bei seinem Verzehr bzw. beim Sammeln dieses Pilzes höchste Vorsicht geboten. Zu unterscheiden ist der Perlpilz vom Pantherpilz durch seine rosarote bis rötliche Verfärbung, die er an verletzten Stellen aufweist und die beim Pantherpilz immer fehlen. Der Perlpilz ist vor allem in Laub- und Nadelwäldern zu finden.

Der Perlpilz enthält, wie viele Pilze, hitzelabile Magen-Darm-Gifte und Hämolysine, die nur wirken, wenn er roh verzehrt wird.

Kurzbeschreibung

Es herrscht für unkundige Pilzsammler eine große Verwechslungsgefahr zwischen dem hochgradig giftigen Pantherpilz und dem Perlpilz.

Eindeutige Erkennungsmerkmale des Perlpilzes sind hervorgehoben.

  • Hut: 3-15 cm breit, anfangs fast rund, später abschirmend, Huthaut abziehbar, fleischbraun bis rotbraun, mit weißlichen oder hellroten Velumresten (= Flocken, ähnlich wie beim Fliegenpilz). Hutrand nicht gerieft.
  • Lamellen: Weiß, rotbraunfleckig.
  • Stiel: Bis 15cm hoch, weißlich mit rotbraunen Flecken oder Streifen. Ring gerieft. Basis zwiebelartig verdickt.
  • Fleisch: Weiß, langsam rötend, oft madig.
  • Vorkommen: Wälder aller Art, ab Juni.

Weitere Verwechslungsmöglichkeiten bestehen mit:

Riefung der Ringe
Vergleich Grauer Wulstling <-> Perlpilz
Perlpilz im Spätstadium

Der Perlpilz sollte erst geerntet werden, wenn die vorerwähnten Merkmale sichtbar sind. Die Riefung des Ringes ist auf folgender Abbildung gut sichtbar. Beim Verzehr sollte der Perlpilz gut gekocht sein, eine Voraussetzung dafür ist, dass er fein geschnitten wird, ehe er in den Kochtopf kommt! Die Huthaut sollte abgezogen werden (immer von außen zur Mitte hin abziehen), dann schmeckt der Pilz wesentlich feiner. In manchen Regionen Europas wird der Perlpilz als Spezialität höher geschätzt als der Steinpilz (Boletus edulis).

Hinweis zu Speisepilzen
Bitte beachte den Hinweis zu Speisepilzen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amanita rubescens —   Amanita rubescens …   Wikipedia Español

  • Amanita rubescens — Amanite rougissante Amanita rubescens …   Wikipédia en Français

  • Amanita rubescens — noun yellowish edible agaric that usually turns red when touched • Syn: ↑blushing mushroom, ↑blusher • Derivationally related forms: ↑blush (for: ↑blusher) • Hypernyms: ↑ …   Useful english dictionary

  • Amanita rubescens — …   Википедия

  • Amanita phalloides — Scientific classification Kingdom: Fungi Division …   Wikipedia

  • Amanita novinupta — Amanita novinupta …   Википедия

  • Amanita — Amanite Amanites …   Wikipédia en Français

  • Amanita pantherina — Taxobox color = lightblue name = Panther cap status = secure image width = 250px regnum = Fungi divisio = Basidiomycota classis = Agaricomycetes subclassis = Hymenomycetes ordo = Agaricales familia = Amanitaceae genus = Amanita species = A.… …   Wikipedia

  • Amanita phalloides — Amanite phalloïde Amanita phalloides …   Wikipédia en Français

  • Amanita phalloides —   Amanita phalloides …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”