Amar-Quartett (Frankfurt)

Das Amar Quartett war ein in Frankfurt am Main ansässiges Streichquartett. Es bestand von 1921 bis 1929. Die 1. Violine spielte der ungarische Geiger Licco Amar, die 2. Violine Walter Kaspar. Bratscher des Quartetts war Paul Hindemith, das Violoncello spielte 1921/1922 Rudolf Hindemith und von 1922 bis 1929 Maurits Frank.

Das Amar-Quartett hatte sich zunächst nur zusammengefunden, um das Zweite Streichquartett von Paul Hindemith zu interpretieren. Es wurde rasch zu einem der wichtigsten Quartette der Zwischenkriegszeit. Es hat sich vor allem um die zeitgenössische Musik verdient gemacht und trat häufig bei den Donaueschinger Musiktagen auf. Es hat zahlreiche Werke der Neuen Musik uraufgeführt.

Anlässlich Paul Hindemiths 100. Geburtstag übertrug das Frankfurter Hindemith-Institut den Namen des Ensembles 1995 auf das Amar-Quartett (Zürich).

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amar-Quartett — ist der Name des bekannten Streichquartettes mit dem türkischen Geiger Licco Amar und dem Bratscher Paul Hindemith, siehe Amar Quartett (Frankfurt). eines gegenwärtig in Zürich ansässigen Streichquartettes, siehe Amar Quartett (Zürich) …   Deutsch Wikipedia

  • Amar-Quartett (Zürich) — Das Amar Quartett ist ein in Zürich ansässiges Streichquartett. Es wurde 1987 gegründet und spielt in der aktuellen Besetzung mit Anna Brunner und Igor Keller (Violinen), Hannes Bärtschi (Viola) und Péter Somodari (Violoncello). Anlässlich Paul… …   Deutsch Wikipedia

  • Amar Quartett (Zürich) — Das Amar Quartett ist ein in Zürich ansässiges Streichquartett. Entwicklung Das Amar Quartett wurde 1987 von Maja Weber und ihrer Schwester Anna Brunner gegründet. Maja Weber verließ 2007 das Amar Quartett und gründete das Stradivari Quartett.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Lofer — Rudolf Hindemith (seit 1951 amtlich Paul Quest, Pseudonym Hans Lofer; * 9. Januar 1900 in Frankfurt am Main; † 1974 bei München) war ein deutscher Komponist und Dirigent mit Wurzeln in Schlesien, da sein Vater von dort stammte. Er stand meistens… …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Quest — Rudolf Hindemith (seit 1951 amtlich Paul Quest, Pseudonym Hans Lofer; * 9. Januar 1900 in Frankfurt am Main; † 1974 bei München) war ein deutscher Komponist und Dirigent mit Wurzeln in Schlesien, da sein Vater von dort stammte. Er stand meistens… …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Hindemith — mit 28 Jahren (1923) Paul Hindemith (* 16. November 1895 in Hanau; † 28. Dezember 1963 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Bratschist und bedeutender Komponist der Moderne (Neue Musik) …   Deutsch Wikipedia

  • Maurits Frank — (* 29. Juli 1892 in Rotterdam; † 3. März 1959 in Köln) war ein niederländischer Cellist und Musikpädagoge. Der Schüler von Pablo Casals unterrichtete in Heidelberg und Neustadt/Pfalz, bevor er 1915 an das Hoch’sche Konservatorium nach Frankfurt… …   Deutsch Wikipedia

  • Hindemith — Hịndemith,   Paul, Komponist, * Hanau 16. 11. 1895, ✝ Frankfurt am Main 28. 12. 1963; studierte am Dr. Hoch schen Konservatorium in Frankfurt am Main Komposition bei A. Mendelssohn und Bernhard Sekles (* 1872, ✝ 1934), Violine bei A. Rebner, war …   Universal-Lexikon

  • Rudolf Hindemith — (seit 1951 amtlich Paul Quest, Pseudonym Hans Lofer; * 9. Januar 1900 in Frankfurt am Main; † 1974 bei München) war ein deutscher Komponist und Dirigent mit Wurzeln in Schlesien, da sein Vater von dort stammte. Er stand meistens im Schatten… …   Deutsch Wikipedia

  • Garota de Ipanema — Der Strand von Ipanema The Girl from Ipanema („Das Mädchen aus Ipanema“) ist der bekanntere englische Titel eines populären, im Jahr 1962 von Antônio Carlos Jobim komponierten brasilianischen Musikstücks. Das portugiesischsprachige Original,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”