Amara aenea
Erzfarbener Kanalkäfer
Erzfarbener Kanalkäfer (Amara aenea)

Erzfarbener Kanalkäfer (Amara aenea)

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Familie: Laufkäfer (Carabidae)
Unterfamilie: Pterostichinae
Gattung: Kanalläufer (Amara)
Art: Erzfarbener Kanalkäfer
Wissenschaftlicher Name
Amara aenea
(De Geer, 1774)

Der Erzfarbene Kanalkäfer bzw. Erzfarbige Kamelläufer oder Erz-Kanalkäfer (Amara aenea) ist ein Käfer aus der Familie der Laufkäfer (Carabidae).

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Käfer werden 6,5 bis 8,5 Millimeter lang und haben einen elliptisch, langgestreckten Körper. Dieser ist meist kupfern oder grünlich-metallisch glänzend gefärbt. Selten gibt es auch schwarze oder blaue Exemplare. Die Fühler tragen ebenfalls diese Färbung, lediglich die ersten drei Glieder sind charakteristisch gelblich bis rötlich gefärbt. Der Halsschild hat an den hinteren Ecken rechte Winkel und schließt nahezu perfekt an die Deckflügel an. An der Basis sind an jeder Seite jeweils zwei Eindrücke zu erkennen. Vom Schildchen (Scutellum) führt beidseits parallel zum Rand zwischen Deckflügeln und Halsschild ein feiner Scutellarstreifen. Die Deckflügel sind sehr fein längsgerillt. Die Schenkel (Femora) der Beine sind deutlich dunkler, als die Schienen (Tibiae).

Vorkommen

Die Tiere kommen in der gesamten Paläarktis, östlich bis zum Baikalsee vor, fehlen aber im hohen Norden. Sie wurden in Nordamerika eingeschleppt. Man findet sie überwiegend in trockenen Gegenden, wie beispielsweise auf Wiesen, Trockenrasen, Feldern und in sandigen Gebieten, seltener auch an feuchten Orten, wie etwa in Wäldern oder in der Nähe von Gewässern. Sie sind weit verbreitet und sehr häufig.

Lebensweise

Die tagaktiven Käfer machen am Boden Jagd auf kleine Insekten. Sie nehmen aber auch Pflanzenteile zu sich, besonders häufig sitzen sie an Getreideähren, von denen sie die Körner fressen. Ansonsten verstecken sie sich unter Steinen oder Laub am Boden. Die Larven leben in Erdröhren, in denen sie auf Beute lauern und sich nach mehreren Häutungen auch verpuppen. Die Imagines schlüpfen im Herbst und überwintern.

Literatur

  • Ekkehard Wachmann, Ralph Platen, Dieter Barndt: Laufkäfer - Beobachtung, Lebensweise, Naturbuch-Verlag Augsburg, 1995, ISBN 3-89440-125-7
  • Jiři Zahradnik, Irmgard Jung, Dieter Jung et al.: Käfer Mittel- und Nordwesteuropas. Parey, Berlin 1985, ISBN 3-490-27118-1.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amara Aenea — Amara aenea …   Wikipédia en Français

  • Amara aenea — Taxobox | image width = 240px image caption = Amara aenea name = Amara aenea regnum = Animalia phylum = Arthropoda classis = Insecta ordo = Coleoptera familia = Carabidae genus = Amara species = A. aenea binomial = Amara aenea binomial authority …   Wikipedia

  • Amara aenea — Amara aenea …   Wikipédia en Français

  • Amara (Insecte) — Pour les articles homonymes, voir Amara …   Wikipédia en Français

  • Amara (animal) — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Amara. ? Amara Amara aenea …   Wikipedia Español

  • Amara (подрод) — ? Amara Amara aenea …   Википедия

  • Amara — Saltar a navegación, búsqueda El término Amara puede referir: En geografía: Amara, histórica ciudad de Nubia, al sur de Egipto. Amara, una ciudad situada 360 kilómetros al sur de Bagdad, en Iraq. Amara, una comuna del distrito de Balta Alba, en… …   Wikipedia Español

  • Amara (insecte) — Pour les articles homonymes, voir Amara. Amara …   Wikipédia en Français

  • Amara — Taxobox name = Sun beetles image width = 240px image caption = Amara aenea regnum = Animalia phylum = Arthropoda classis = Insecta ordo = Coleoptera familia = Carabidae subfamilia = Harpalinae tribus = Zabrini genus = Amara genus authority =… …   Wikipedia

  • Список видов жужелиц рода Amara — В мире более 400 видов, из которых более 100 в Северной Америке. Выделяют несколько подродов (около 50). Подрода: A. (Acorius) A. (Allobradytus) A. (Amara) A. (Amarocelia) A. (Amathitis) A. (Ammoleirus) A. (Ammoxena) A. (Armatoleirides) A.… …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”