Amaury d’Orgemont

Amaury d’Orgemont, Herr von Chantilly (* um 1345; † 11. Juli 1400) war ein Sohn von Pierre d’Orgemont, Kanzler von Frankreich.

Er war Maître des requêtes (1382), Berater des Königs, und einer der herausragendsten Beamten Karls VI.. 1388 nahm er an den Verhandlungen zu einem Friedensvertrag zwischen England und Frankreich nach dem Ende der ersten Phase des Hundertjährigen Krieges teil.

1392, als Karl VI. seinem Bruder als Apanage das Herzogtum Orléans gab, wurde Amaury damit beauftragt, es im Namen des neuen Herzogs in Besitz zu nehmen. Als dessen Kanzler behielt er seine Funktionen am königlichen Hof bei. Amaury d’Orgemont nahm an der Verhandlungen zur Ehe zwischen dem englischen König Richard II. und Isabella von Frankreich teil. Die Hochzeit fand 1396 statt.

1399 war er Maître des Comptes. Sein Tod im Juli 1400 kam unerwartet.

Er hinterließ seinem Sohn Pierre, der 1415 in der Schlacht von Azincourt fiel, die Herrschaft über Chantilly.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amaury d'Orgemont — Amaury d’Orgemont, Herr von Chantilly (* um 1345; † 11. Juli 1400) war ein Sohn von Pierre d’Orgemont, Kanzler von Frankreich. Er war Maître des requêtes (1382), Berater des Königs, und einer der herausragendsten Beamten Karls VI.. 1388 nahm er… …   Deutsch Wikipedia

  • Pierre d'Orgemont — Pierre d’Orgemont (* in Lagny sur Marne; † 3. Juni 1389 in Paris), Herr von Méry und Chantilly, war von 1373 bis 1380 Kanzler von Frankreich. Er entstammte einer bürgerlichen Familie und bekam eine Ausbildung als Jurist. Er begann seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Pierre d’Orgemont — (* im 13. Jahrhundert in Lagny sur Marne; † 3. Juni 1389 in Paris), Herr von Méry und Chantilly, war von 1373 bis 1380 Kanzler von Frankreich. Er entstammte einer bürgerlichen Familie und bekam eine Ausbildung als Jurist. Er begann seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Pierre d'Orgemont — Armes de Pierre d Orgemont : d’azur à trois épis d’orge d’or mis en pal 2 et 1 Pierre (1er) d’Orgemont est né à Lagny sur Marne vers 1315 et mort à Paris en 1389. Il semble être le fils de Jean d’Orgemont, bourgeois de Lagny qui possédait… …   Wikipédia en Français

  • Orgemont — war der Name mehrerer französischer Adliger des späten Mittelalters. Pierre d’Orgemont († 1389), Kanzler von Frankreich und Erbauer des Hôtel d’Orgemont Amaury d’Orgemont († 1400), Berater König Karls VI. und Kanzler des Herzogs von Orléans… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des châteaux d'Île-de-France — Château d Ecouen, Val d Oise Légende Symbole Signification …   Wikipédia en Français

  • Orry-la-Ville — 49° 07′ 59″ N 2° 30′ 49″ E / 49.1330555556, 2.51361111111 …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Or — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des seigneurs de Chantilly — La seigneurie de Chantilly comprend le château du même nom, la ville et le domaine qui l environnent. Plusieurs familles se sont succédé à sa tête. La succession se fait par le fils aîné sauf précision. Sommaire 1 Les Bouteillers de Senlis 2 Les… …   Wikipédia en Français

  • Chateau de Chantilly — Château de Chantilly 49° 11′ 38″ N 2° 29′ 09″ E / 49.19397, 2.485767 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”