Ambitendenz

Als Ambitendenz (von lat. ambo „beide“ und tendere „spannen“) wird das Vorliegen gleichzeitig einwirkender, gegenläufiger Willens- und Antriebsimpulse bezeichnet. Dies kann zu einer völligen Blockade oder einem Wechsel von Unruhe und Erstarrung führen, begonnene Bewegungen werden unterbrochen und gehen direkt in die Gegenbewegung über. Die Ambitendenz stellt das körperliche Pendant zur Ambivalenz dar. Es bestehen enge Zusammenhänge mit der Katalepsie und dem Negativismus.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ambitendenz — Ambitendenz,   besonders bei Schizophrenien auftretende Willensstörung, bei der ein in eine bestimmte Richtung tendierender psychischer Antrieb durch einen gegensätzlichen Antrieb stark gehemmt oder sogar aufgehoben wird, sodass Handlungen… …   Universal-Lexikon

  • Ambitendenz — Ambi|tendẹnz w; , en: Neigen des Wollens nach entgegengesetzten Richtungen; Willensstörung, bei der ein Antrieb durch einen gegensätzlichen aufgehoben wird (bei Schizophrenie; Psychol., Med.) …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Ambitendenz — Am|bi|ten|denz die; , en: bei ↑Schizophrenie vorkommende Störung der Entscheidungsfähigkeit (Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Ambivalent — Ambivalenz (von lat. ambo „beide“ und valere „gelten“) wurde als Begriff von Eugen Bleuler geprägt [1]. Darunter wird in der Psychologie, Psychotherapie, Psychiatrie und Psychoanalyse das Nebeneinander von gegensätzlichen Gefühlen, Gedanken und… …   Deutsch Wikipedia

  • Ambivalenz (Psychologie) — Ambivalenz (von lat. ambo „beide“ und valere „gelten“) wurde als Begriff von Eugen Bleuler geprägt [1]. Darunter wird in der Psychologie, Psychotherapie, Psychiatrie und Psychoanalyse das Nebeneinander von gegensätzlichen Gefühlen, Gedanken und… …   Deutsch Wikipedia

  • Ambivalenz — Unter Ambivalenz (lat. ambo „beide“ und valere „gelten“) wird in der Psychologie, Psychotherapie, Psychiatrie und Psychoanalyse das Nebeneinander von gegensätzlichen Gefühlen, Gedanken und Wünschen verstanden. In der gehobenen Umgangssprache… …   Deutsch Wikipedia

  • Ambiguitätstoleranz — (v. lat. ambiguitas „Zweideutigkeit“, „Doppelsinn“), teilweise auch als Unsicherheits oder Ungewissheitstoleranz bezeichnet, ist die Fähigkeit, Ambiguitäten, also Widersprüchlichkeiten, kulturell bedingte Unterschiede oder mehrdeutige… …   Deutsch Wikipedia

  • Katatone Schizophrenie — Klassifikation nach ICD 10 F20.2 katatone Schizophrenie …   Deutsch Wikipedia

  • Parabulie — Para|buli̲e̲ [zu ↑para... u. gr. βουλη = Wille] w; , ...i̱en: aus ausgeprägter ↑Ambitendenz resultierende krankhafte Willensschwäche (Vorkommen bei Psychopathen und Schizophrenen) …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”