2. österreichische Basketball-Bundesliga
2. Basketball-Bundesliga
Logo der ÖBL
Sportart Basketball
Gründungsjahr 2007
Mannschaften 19 Teams
Land  OesterreichÖsterreich Österreich
Meister LZ NÖ Süd
Internetseite www.zweitebundesliga.at

Die 2. Basketball-Bundesliga ist die zweithöchste Basketballspielklasse in Österreich.

Geschichte

Nachdem in der Saison 2006/07 nur mehr 4 Mannschaften in der 2. Bundesliga spielten, wurde die Liga ab der Saison 2007/08 neu organisiert. Der österreichische Basketballverband (ÖBV) führte eine Regionalisierung der 2. Bundesliga in drei Divisionen ein. Den österreichischen Basketballvereinen soll die 2. Bundesliga eine Zwischenstufe zwischen den jeweiligen Landesligen und der Bundesliga bieten.

Gliederung

Die Mannschaften der 2. Bundesliga sind in drei Divisionen (Ost, West, Süd) geteilt. Der Erste jeder Division und der beste Zweite, der in einem Turnier ermittelt wird, spielen dann im Final Four um den Meistertitel.

Der erste Meister in der Geschichte der „neuen“ 2. Basketball Bundesliga war 2008 das Team LZ NÖ Süd.

2. Basketball Bundesliga (Österreich) (Österreich Topo)
DEC DEC
Timberwolves Wien,Basket2000 Vienna,Diamonds
Timberwolves Wien,Basket2000 Vienna,Diamonds
DEC DEC DEC DEC DEC DEC DEC DEC DEC DEC
ATSE Graz,UBSC Graz
ATSE Graz,UBSC Graz
DEC DEC
KOS Celovec
KOS Celovec
DEC
Teams 2008/09


Mannschaftsübersicht nach Divisionen
Division Ost Division West Division Süd
LZ NÖ Süd Schwaz Enns
Timberwolves Wien Dornbirn Mattersburg
Basket2000 Vienna Innsbruck ATSE Graz
Amstetten Salzburg Villach
Diamonds Feldkirch UBSC Graz
Mistelbach KOS Celovec
Feldkirchen

Platzierungen

Division Ost
Team 2008/Final Four 2009/Final Four
LZ NÖ Süd 1./1. 1./
Baden Black Jacks 2.
Timberwolves Wien 3. 4.
UBBC Wien 4. 5.
Basket2000 Vienna 5. 6.
Amstetten Falcons 6. 2./
Mattersburg 49ers 7.
Mistelbach 3.
Division West
Team 2008/Final Four
Silverminers Schwaz 1./2. 2.
Dornbirn Lions 2. 1./
BBU Wüstenrot 3. 3.
SVO/BRG Innsbruck 4. 4.
TSI Intersport okay 5.
Eisenstein Basket Feldkirch 6.
Division Süd
Team 2008/Final Four
ABC Villach 1./4. 5.
KOS Celovec 2./3. 1.
ATSE Graz 3. 6.
Mattersburg Rocks 4. 3.
Wörthersee Piraten 5.
UBSC Graz / 2 6. 7.
Feldkirchen 4.
Enns 2.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”