Amboland

Das Ovamboland (auch: Owamboland, früher Amboland) ist eine historische Landschaft in Namibia (dem früheren Südwestafrika) und Heimat des Volks der Ovambo. Der Begriff stammt aus der deutschen Kolonialzeit und der Zeit der südafrikanischen Besatzung.

Auf namibischer Seite (frühere deutsche Bezeichnung: Südliches Amboland) ist das Ovamboland heute in folgende 4 Regionen gegliedert: siehe hierzu auch Nordzentralnamibia:

Literatur

  • Johannes Paul: Wirtschaft und Besiedelung im südlichen Amboland. In: Wissenschaftliche Veröffentlichungen des Museums für Länderkunde zu Leipzig, N. F. 2, 1933. Mit Literaturangaben.
  • Joachim Fernau, Kurt Kayser und Johannes Paul (Herausgeber): Afrika wartet. Ein kolonialpolitisches Bildbuch. Rütten & Loening Verlag, Potsdam 1942 (Mit Fotografien von Johannes Paul von der geographische Forschungsreise 1927-1930 in das Amboland).
  • Nick Santross, Gordon Baker, Sebastian Ballard: Namibia Handbook. Bath (England): Footprint Handbooks, 2001. Dritte Auflage. ISBN 1-900949-91-1 (Seiten 177 ff.)
  • Vedder, Heinrich: Südwestafrikas Geschichte bis zum Tode Mahareros 1890: 1.Teil: Namaland and Hereroland, Amboland. Kapitel 1: Entdeckung and Erforschung. SWA Wissenschaftliche Gesellschaft, Windhuk, 1973, p. 18-40

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amboland — Amboland, Land der Ovambo, im N. von Deutsch Südwestafrika, etwa 50.000 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Owamboland — Das Ovamboland (auch: Owamboland, früher Amboland) ist eine historische Landschaft in Namibia (dem früheren Südwestafrika) und Heimat des Volks der Ovambo. Der Begriff stammt a …   Deutsch Wikipedia

  • Ovamboland — Flagge des Homelands Ovamboland, 1973 bis 1990 Lage d …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Paul (Forschungsreisender) — Johannes Paul um 1952. Ernst Johannes Paul (* 26. Februar 1902 in Lorenzkirch in Sachsen; † 9. Dezember 1958 in Göttingen) war ein deutscher Forschungsreisender, Gesandtschaftsrat, Verlagslektor und Autor …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsch-Südwestafrika — (danach Südwestafrika) …   Deutsch Wikipedia

  • Nordzentralnamibia — ist eine Bezeichnung für die durch den Volksstamm der Ovambo beheimateten Regionen Oshikoto, Ohangwena, Omusati und Oshana im Norden von Namibia. Nordzentralnamibia ist nahezu deckungsgleich mit dem historischen Ovamboland (früherer Name… …   Deutsch Wikipedia

  • Ovambo — Die Bantu Gesellschaft der Wambo, manchmal auch Ambo oder Vambo geschrieben,[1] ist die zahlenmäßig stärkste Bevölkerungsgruppe Namibias und ist auch im unmittelbar angrenzenden Süden Angolas die größte ethnische Gruppe. Die Ovambo leben… …   Deutsch Wikipedia

  • Ovambos — Die Bantu Gesellschaft der Wambo, manchmal auch Ambo oder Vambo genannt bzw. geschrieben, ist die zahlenmäßig stärkste Bevölkerungsgruppe Namibias. Sie leben vorwiegend in der namibisch angolanischen Grenzregion, die in der deutschen Kolonialzeit …   Deutsch Wikipedia

  • Owambo — Die Bantu Gesellschaft der Wambo, manchmal auch Ambo oder Vambo genannt bzw. geschrieben, ist die zahlenmäßig stärkste Bevölkerungsgruppe Namibias. Sie leben vorwiegend in der namibisch angolanischen Grenzregion, die in der deutschen Kolonialzeit …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Hugo Hahn — Hugo Hahn (Carl Hugo Hahn) (* 18. Oktober 1818 auf Gut Aahof bei Riga; † 24. November 1895 in Kapstadt) war ein lutherischer Theologe und Missionar in Deutsch Südwestafrika. Carl Hugo Hahn Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”