Amboss
Amboss eines Hufschmieds

Ein Amboss (alte Schreibweise Amboß) (althochdeutsch anaboz: „Woran man schlägt”) ist eine Unterlage aus gehärtetem Stahl zum umformenden Bearbeiten von meist Eisenmetallen. Er steht normalerweise auf einem Holzblock, was der Dämpfung dient und die optimale Arbeitshöhe ergibt.

In seiner Urform ist er vor allem in Schmiedewerkstätten gebräuchlich, wobei mit einem Hammer das auf dem Amboss liegende, meistens glühende und dadurch weiche Metall durch gezielte Schläge geformt wird. Der Amboss besitzt in der Regel eine typische Form mit (Rund-)Horn und glatter Bahn, die es erlaubt, verschiedene Bearbeitungen möglichst einfach auszuführen. Größere Modelle haben Aufnahmen für weitere Einsteck-Aufsätze, um spezielle Schmiede- oder Treibarbeiten durchführen zu können. Die kleinsten Ambosse benutzen Goldschmiede.

Musikinstrument

Den Amboss als Soloinstrument haben Komponisten von Auber („Le Macon“, 1825) bis Britten (The burning fiery furnace, 1966) eingesetzt. Bekannte Beispiele finden sich bei Verdi (Il trovatore (1853), Zigeunerschmiede im 2. Akt), Wagner (1853, „Das Rheingold“ mit den berühmten Verwandlungen 2./3. und 3./4. Bild, 18 Ambosse, auf F in drei verschiedenen Oktaven notiert; „Siegfried“, 1. Aufzug), Walton (Belshazzar’s feast). Auch Albert Parlow rückte ihn ins Rampenlicht und erlangte mit seiner Amboss-Polka Weltruhm. Von Wagner inspiriert schrieben der Berliner Militärmusiker eine Polka für „Solo-Amboss“ (1854), sein böhmischer Kollege Julius Fučík einen Konzertmarsch „Die lustigen Dorfschmiede“ (1908).

Für Ambossklänge verwenden einige Opernorchester echte Ambosse, während andere schwere Stahlplatten mit einer Stärke von mehr als 2,5 cm oder Abschnitte von Eisenbahnschienen einsetzen.

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Amboss – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wikiquote: Amboss – Zitate
 Commons: Amboss – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amboss — »Unterlage bei der Metallbearbeitung, bes. beim Schmieden«: Das auf das dt. Sprachgebiet beschränkte Substantiv mhd. anebōʒ, ahd. anabōʒ bedeutet eigentlich »woran (worauf) man schlägt«. Der erste Bestandteil ist die unter ↑ an behandelte… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Amboss — 1. Bist du ein Amboss, so leid als Amboss; bist du Hammer, so schlag als Hammer zu. (Arab.) Was doch wol nur heissen kann: Füge dich in deine Lage; aber nicht: Bist du in einer untergeordneten Stellung, so lass dir alle Unbilden von den Obern… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Amboss — Am|boss [ ambɔs], der; es, e: eiserner Block, auf dem das Eisen geschmiedet wird: Amboss und Hammer. * * * Ạm|boss 〈m. 1〉 1. eiserner Block mit ebener Fläche, auf dem der Schmied das Eisen mit einem Hammer schmiedet 2. 〈Anat.〉 das mittlere der… …   Universal-Lexikon

  • Amboss — der Amboss, e (Aufbaustufe) Unterlage aus gehärtetem Stahl zum Bearbeiten von Eisenmetallen Synonym: Schmiedeamboss Beispiel: Der Schmied hat mit seinem Hammer auf den Amboss geschlagen …   Extremes Deutsch

  • Amboss — Berufsübernamen zu mhd. aneboz »Amboss« für den Schmied …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Amboss — Ạm·boss der; es, e; 1 ein eiserner Block mit einer ebenen Fläche, auf dem der Schmied das (heiße) Eisen mit dem Hammer formt 2 Med; einer von drei kleinen Knochen im Ohr, die den Schall ins Innere des Gehörs weiterleiten …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Amboss — Ạm|boss, der; es, e …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Amboss oder Hammer sein —   Mit dem Bild von Hammer und Amboss, das die Problematik der Polarität von Oben und Unten, vom Herrschen und Dienen verdeutlicht, schließt ein kurzes spruchartiges Gedicht von Goethe. Es ist das zweite der kophtischen Lieder mit dem Titel »Ein… …   Universal-Lexikon

  • Amboss (Begriffsklärung) — Der Ausdruck Amboss bezeichnet Ein Schmiedewerkzeug, siehe Amboss. Einen Knochen im Ohr, siehe Amboss (Anatomie). Ein Betriebssystem für Siemens Prozessrechner, siehe Amboss (Betriebssystem). Ein Musikinstrument, siehe Amboss#Musikinstrument. Den …   Deutsch Wikipedia

  • Amboss (Anatomie) — Der Amboss (lat. Incus, incudis f.) ist ein kleiner Knochen im Mittelohr der Säugetiere und gehört zu den Gehörknöchelchen. Er liegt zwischen Hammer und Steigbügel und ist für die Übertragung des Schalls von Bedeutung. Der Amboss entsteht… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”