Ambrein
Strukturformel
Struktur von Ambrein
Allgemeines
Name Ambrein
Andere Namen
  • (1R,2R,4aS,8aS)-1-((3E)-6-((1S)-2,2-Dimethyl-6-methylencyclohexyl)-4-methyl-3-hexenyl)decahydro-2,5,5,8a-tetramethyl-2-naphthalenol (IUPAC)
  • (E)-Ambra-13,18(28)-dien-8-ol
Summenformel C30H52O
CAS-Nummer 473-03-0
Eigenschaften
Molare Masse 428,74 g·mol-1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

83 °C[1]

Siedepunkt

210 °C (300 hPa)[1]

Löslichkeit
Sicherheitshinweise
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine Einstufung verfügbar
R- und S-Sätze R: siehe oben
S: siehe oben
LD50

7500 mg·kg−1 (Maus, intraperitoneal) [3]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Ambrein ist ein Triterpen-Alkohol. Es ist der Hauptinhaltstoff der grauen Ambra (Ambra grisea) des Pottwals.[1]

Ambrein wurde als Fixateur bei der Parfümherstellung verwendet.[1] Die Verbindung ist vollkommen geruchslos, durch Oxidation von Ambrein, z. B. durch Luftsauerstoff, entstehen die eigentlichen Geruchsstoffe, Ambrox und Ambrinol.

Die Duftnote liegt zwischen holzig, trocken, balsamisch, etwas tabakartig bis bouquethaft mit aphrodisierendem Einschlag. Zur Herstellung von Ambrox wird Ambrein heute nicht mehr benötigt, es wird als Ausgangsstoff durch Sclareol aus Salvia sclarea ersetzt.

Ambrein ist Bestandteil von Aphrodisiaka auf Basis des grauen Ambra, welche besonders in arabischen Ländern bekannt sind. Es soll die Konzentration von verschiedenen Hormonen der Adenohypohyse, sowie die Konzentration von Testosteron im Blutserum erhöhen.[4]

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g Thieme Chemistry (Hrsg.): Eintrag zu Ambrein im Römpp Online. Version 3.14. Georg Thieme Verlag, Stuttgart 2011, abgerufen am 19. März 2011.
  2. In Bezug auf ihre Gefährlichkeit wurde die Substanz von der EU noch nicht eingestuft, eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
  3. Ambrein bei ChemIDplus.
  4. Sandorni, P. (2001) "Aphrodisiacs past and present: a historical review" Clinical Autonomic Research (5):303-7.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ambrein — Am bre*in, n. [Cf. F. ambr[ e]ine. See {Amber}.] (Chem.) A fragrant substance which is the chief constituent of ambergris. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Ambrein — Ambrein, C23H40O, is a fragrant substance that is used in the perfume industry. It is the chief constituent of ambergris, a secretion from the digestive system of the sperm whale …   Wikipedia

  • ambrein — noun A fragrant substance derived from ambergris, used in the perfume industry …   Wiktionary

  • ambrein — am·brein …   English syllables

  • ambrein — …   Useful english dictionary

  • Ambreic — Am*bre ic, a. (Chem.) Of or pertaining to ambrein; said of a certain acid produced by digesting ambrein in nitric acid. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Ambra — Die Ambra oder der Amber (arab.) ist eine graue, wachsartige Substanz aus dem Verdauungstrakt von Pottwalen. Sie wurde früher bei der Parfümherstellung verwendet. Heute ist sie von synthetischen Substanzen weitgehend verdrängt und wird nur noch… …   Deutsch Wikipedia

  • Chemikalienliste — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Chuit & Naef — Firmenich International SA Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1895 Unternehmenssitz Genf, Schweiz Unternehmensleitung Patrick F …   Deutsch Wikipedia

  • Diterpen — Struktur von Isopren Die Terpene sind eine stark heterogene und sehr große Gruppe von chemischen Verbindungen, welche als sekundäre Inhaltsstoffe in Organismen natürlich vorkommen. Sie zeichnen sich durch eine große Vielfalt an… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”