Ambrogio Squintani

Ambrogio Squintani (* 22. Februar 1885 in Pizzighettone, Provinz Cremona, Italien; † 8. August 1960) war Bischof des Bistums Ascoli Piceno.

Ambrogio Squintani empfing am 10. August 1907 die Priesterweihe. 1936 wurde er von Pius XI. zum Bischof von Ascoli Piceno bestellt. 1956 wurde seinem Rücktrittsgesuch von Pius XII. stattgeben; er wurde gleichzeitig zum Titularerzbischof von Amorium ernannt.

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Ludovico Cattaneo Bischof von Ascoli Piceno
19361956
Marcello Morgante

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Squintani — Ambrogio Squintani (* 22. Februar 1885 in Pizzighettone, Provinz Cremona, Italien; † 8. August 1960) war Bischof des Bistums Ascoli Piceno. Ambrogio Squintani empfing am 10. August 1907 die Priesterweihe. 1936 wurde er von Pius XI. zum Bischof… …   Deutsch Wikipedia

  • Morgante — Marcello Morgante (* 23. März 1915 in Carpineto Sinello, Provinz Chieti, Italien; † 20. Mai 2007 in Ascoli Piceno) war Bischof des Bistums Ascoli Piceno. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schriften 3 Quellen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sq — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Marcello Morgante — (* 23. März 1915 in Carpineto Sinello, Provinz Chieti, Italien; † 20. Mai 2007 in Ascoli Piceno) war Bischof des Bistums Ascoli Piceno. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schriften 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Ascoli Piceno — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Ascoli Piceno (Italien): Heiliger Emidio 302 Viktor 313 Heiliger Claudius 344 Lucenzius 445 Heiliger Quinzian 486 Heiliger Epifanio 537 Felix 678 Auclere 749 Iustolfo 780 Riccone 822 Wanderando 849… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludovico Cattaneo — OMI (* 30. Oktober 1872 in Saronno, Provinz Mailand, Italien; † 10. Juli 1936) war Bischof von Tursi Lagonegro und später von Ascoli Piceno. Ludovico Cattaneo trat der Ordensgemeinschaft Oblati Missionari di Rho an und wurde 1923 von Pius XI. zum …   Deutsch Wikipedia

  • Amorium (Titularerzbistum) — Amorium (ital.: Amorio) ist Titularerzbistum der römisch katholischen Kirche. Es geht zurück auf einen untergegangenen Bischofssitz in der gleichnamigen antiken Stadt, die in der Spätantike politisch der römischen Provinz Phrygia Pacatiana (heute …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des évêques d'Ascoli Piceno — Le diocèse d Ascoli Piceno est un diocèse italien dans les Marches. Le diocèse est fondé au IVe siècle et dépendait directement du Saint Siège. Maintenant le diocèse est suffragant de l archidiocèse de Fermo. Cathédrale …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”