Ambros Brütting Bräu
Bierdeckel der Ambros Bräu mit dem Mittleren bayerischen Wappen

Die Ambros Brütting Bräu war eine Brauerei in Bayern. Sie wurde im 17. Jahrhundert im fränkischen Bad Staffelstein gegründet und war lange Zeit bayerischer Hoflieferant.

Geschichte

Die Brauerei wurde von Ambros Brütting im 17. Jahrhundert gegründet. Im Jahr 1848 erwarb der damalige Brauereibesitzer Johann Brütting den Staffelsteiner Gasthof "Gründer Baum".[1] Johann Brütting übergab die Brauerei und den Gasthof seinem Sohn Ambros, unter dem die Brauerei durch den Wittelsbacher Residenten auf Schloss Banz, Max von Bayern, zum Herzoglichen Hoflieferanten ernannt worden war.[1]

Im Jahr 1919 übernahm Ambros' Sohn Karl zusammen mit seiner Frau Babette den Betrieb. Nach dessen Tod im Jahre 1951 übernahmen seine Söhne Ambros und Josef den Betrieb. Nach dem frühen Tod von Ambros führte Josef Brütting das Unternehmen ab 1983 alleine weiter.[1] Bis 1990 befand sich die Ambros Brütting Bräu im Familienbesitz, danach musste sie wegen Nachwuchsproblemen verkauft werden. Im Jahre 1994/1995 wurde der Brauereibetrieb eingestellt. Das Brauereigebäude wurde 1998/1999 abgerissen.[1]

Einzelnachweise

  1. a b c d Geschichte, gruener-baum-badstaffelstein.de, abgerufen am 12. Oktober 2011

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brütting — bezeichnet: Ambros Brütting Bräu, ehemalige fränkische Brauerei Brütting (Sportartikelhersteller), fränkisches Sportartikelunternehmen Brütting ist der Familienname von: Eugen Brütting (* 1918), deutscher Sportschuhfabrikant Irene Brütting (*… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”