Ambrose Hundley Sevier
Ambrose Hundley Sevier

Ambrose Hundley Sevier (* 4. November 1801 bei Greeneville, Tennessee; † 31. Dezember 1848 im Pulaski County, Arkansas) war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Er war einer der beiden ersten US-Senatoren für den Bundesstaat Arkansas.

Nach Abschluss seiner Schulausbildung zog Ambrose Sevier 1820 zunächst nach Missouri, ehe er sich im folgenden Jahr in Little Rock im Arkansas-Territorium niederließ. Dort wurde er Verwaltungsbeamter im territorialen Parlament. Er studierte außerdem die Rechtswissenschaften und wurde 1823 in die Anwaltskammer aufgenommen, woraufhin er als Jurist zu praktizieren begann. Von 1823 bis 1827 war er dann selbst Abgeordneter in der Territoriallegislative und fungierte zuletzt als deren Speaker.

Ab dem 13. Februar 1828 saß Sevier als nicht stimmberechtigter Delegierter im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten. Er nahm in Washington den Platz des verstorbenen Henry Wharton Conway ein und verblieb dort nach mehrfacher Wiederwahl bis zum 15. Juni 1836. Durch seinen Einsatz, um aus dem Territorium einen Bundesstaat zu machen, wurde er als „Father of Arkansas Statehood“ bekannt.

Folglich wurde er nach der Aufnahme in die Union im Jahr 1836 neben William Savin Fulton zu einem der beiden Vertreter des neuen Staates im US-Senat gewählt. Nachdem er zweimal im Amt bestätigt worden war, legte er sein Mandat am 15. März 1848 nieder. Während seiner Zeit im Senat war er unter anderem Vorsitzender des außenpolitischen Ausschusses; außerdem wurde ihm am 27. Dezember 1845 für einen Tag ehrenhalber das Amt des Präsidenten pro tempore übertragen.

Im Jahr 1848 wurde Sevier in diplomatischer Mission nach Mexiko entsandt. Dort wirkte er nach dem Ende des Mexikanisch-Amerikanischen Krieges an der Verfassung des Vertrages von Guadalupe Hidalgo mit. Am Silvestertag desselben Jahres verstarb er auf seiner Plantage im Pulaski County. Nach seiner Beisetzung auf dem Mount Holly Cemetery errichtete der Staat Arkansas auf dem Friedhof ein Denkmal zu seinen Ehren. Überdies wurde das Sevier County nach ihm benannt.

Ambrose Sevier war der Großneffe von John Sevier, dem ersten Gouverneur von Tennessee. Seine Cousins James Sevier Conway und Elias Conway übten ebenso das Amt des Gouverneurs von Arkansas aus wie sein Schwiegersohn Thomas James Churchill. Sein Schwager Robert Ward Johnson wurde ebenfalls US-Senator für Arkansas.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ambrose Hundley Sevier — Infobox Senator name=Ambrose Hundley Sevier jr/sr=United States Senator state=Arkansas party=Democrat term=September 18, 1836 ndash; March 15, 1848 preceded= (none) succeeded=Solon Borland date of birth=birth date|1801|11|4|mf=y place of… …   Wikipedia

  • Sevier — ist der Familienname folgender Personen: Ambrose Hundley Sevier (1801−1848), US amerikanischer Politiker Corey Sevier (* 1984), kanadischer Schauspieler John Sevier (1745−1815), US amerikanischer Politiker Sevier ist der Name mehrerer Countys in… …   Deutsch Wikipedia

  • Sevier County (Arkansas) — Verwaltung US Bundesstaat: Arkansas Verwaltungssitz: De Queen Adresse des Verwaltungssitzes: County Courthouse 115 North 3rd De Queen, AR 71832 Gründung: 17. Oktober 1828 …   Deutsch Wikipedia

  • Conway and Sevier family — The Conway and Sevier family is a family of politicians from the United States. Below is a list of members: John Sevier (1745 1815), Governor of the State of Franklin 1785 1789, U.S. Representative from North Carolina 1790 1791, Governor of… …   Wikipedia

  • James Sevier Conway — Infobox Governor name = James Sevier Conway order = 1st office = Governor of Arkansas term start = 1836 term end = 1840 lieutenant = predecessor = None successor = Archibald Yell birth date = birth date|1798|12|9|mf=y birth place = Greene County …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sev — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Senate Foreign Relations Committee — Das U.S. Senate Committee on Foreign Relations ist der Ausschuss des Senats der Vereinigten Staaten zur Außenpolitik. Der Ausschuss behandelt die Gesetzgebung zur Außenpolitik der Vereinigten Staaten. Zusammen mit dem Finanz und dem… …   Deutsch Wikipedia

  • David Rice Atchison — President for One Day and President for a Day redirect here. For other uses, see President for One Day (disambiguation). David Rice Atchison United States Senator from Missouri …   Wikipedia

  • Solon Borland — Infobox Senator name=Solon Borland jr/sr=United States Senator state=Arkansas party=Democrat term=March 30, 1848 ndash; April 11, 1853 preceded=Ambrose Hundley Sevier succeeded=Robert Ward Johnson date of birth= September 21, 1811 place of birth …   Wikipedia

  • Liste der US-Senatoren aus Arkansas — Die Liste der Senatoren der Vereinigten Staaten aus Arkansas zeigt alle Personen auf, die jemals für diesen Staat im Senat waren, nach den Senatsklassen sortiert. Dabei zeigt eine Klasse, wann dieser Senator wiedergewählt wird. Die Wahlen der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”