Amedee Ozenfant

Amédée Ozenfant (* 15. April 1886 in Saint-Quentin; † 4. Mai 1966 in Cannes) war ein französischer Maler. Zusammen mit Charles-Edouard Jeanneret (Le Corbusier) gründete er 1918 die Kunstströmung des Purismus.

1904 begann Ozenfant ein Studium an der Ecole Municipale de Dessin Quentin-La Tour. Schon 1905 zog es ihn nach Paris, an die Académie de la Palette, später auch ans Collège de France, wo er für nebenbei ein Architekturbüro arbeitete. In Paris lernte er Charles Cottet, einen Kommilitonen, sowie Roger de La Fresnaye und André Dunoyer Segonzac kennen.

Im Salon de la Nationale in Paris fand 1908 erstmals eine Ozenfant-Einzelausstellung statt. Des Weiteren stelle er 1910 im Salon d’Automne, und 1911 im Salon des Indépendants Werke aus. In diesen Jahren bereiste er auch Russland, Italien, Belgien und die Niederlande.

1915 gründete Ozenfant die Zeitschrift L'Elan, die er bis 1917 herausgab. Hier erschienen seine ersten Gedanken zum Purismus. Charles-Edouard Jeanneret, der sich später Le Corbusier nannte, lernte er 1917 kennen. In Après le cubisme und La Peinture moderne (1925) stellten sie gemeinsam den Purismus dar. Die Zeitschrift L'Esprit nouveau war von 1920 bis 1925 ihr Sprachrohr. Sein Werk Art erschien 1928.

Alexandra Exter, Marie Laurencin, Fernand Léger betrieben mit ihm ab 1924 ein Künstlerstudio in Paris. Ozenfant lehrte an vielen Orten: Académie Moderne war es 1929, seine Académie Ozenfant 1932, von 1935 bis 1938 seine Ozenfant Academy in London, dort auch am French Institute, 1939 bis 1955 die Ozenfant School of Fine Arts in New York. Nebenher hielt er Vorlesungen an zahlreichen Orten der USA. 1955 kehrte er nach Frankreich zurück.

Ausstellungen (Auswahl)

  • MoMA - Museum of Modern Art, New York

Zitat

Sein Zitat zur Weltausstellung 1937: "1937 ist der Zeitpunkt an dem alle Kräfte zusammengeführt wurden und sich zum Teil neutralisierten, ein herrschender Stil, ohne Dornen, blüht und gedeiht. Ein herausragender Stil, z.B. der Schweizer Pavillon von klarer, konstruktiven Proportionen, von Bauformen, die sich durch gesunde Atmung auszeichnen, dann der österreichische Pavillon, und so weiter. Vielleicht bei den Holzkonstruktionen - Japan und Finnland vor allem - findet man die innovativsten Ingenieurslösungen. Denn Ingenieure und Architekten spielen mit dem Stahl in ungezwungener Kühnheit - Beweis der perfekten Kenntnis der Grenzen des Möglichen und folgerichtig belohnt die Eleganz alle extremen Lösungen. Die mit Holz und Eisen arbeitenden Architekten und Ingenieure erreichen die Meisterschaft ihrer gotischen Vorfahren, die in der Sainte Chapelle das Licht über die Materie triumphieren ließen."

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amedee Ozenfant — Amédée Ozenfant Amédée Ozenfant, né le 15 avril 1886 à Saint Quentin, (Aisne) et mort le 3 mai 1966 à Cannes, (Alpes Maritimes), était un peintre français. Sommaire 1 Biographie 2 Œuvres 3 …   Wikipédia en Français

  • Amédée Ozenfant — Amédée Ozenfant, né le 15 avril 1886 à Saint Quentin, (Aisne) et mort le 3 mai 1966 à Cannes (Alpes Maritimes), était un peintre français. Sommaire 1 Biographie 2 Notes et références …   Wikipédia en Français

  • Amédée Ozenfant — Saltar a navegación, búsqueda Amédée Ozenfant (15 de abril de 1886 4 de mayo de 1966) fue un pintor cubista francés, dentro de la tendencia purista. Nació en una familia burguesa de Saint Quentin, Aisne y fue educado en los colegios de los… …   Wikipedia Español

  • Amédée Ozenfant — (* 15. April 1886 in Saint Quentin; † 4. Mai 1966 in Cannes) war ein französischer Maler. Zusammen mit Charles Edouard Jeanneret (Le Corbusier) gründete er 1918 die Kunstströmung des Purismus. Leben und Werk 1904 begann Ozenfant ein Studium an… …   Deutsch Wikipedia

  • Amédée Ozenfant — Guitar and Bottles (Guitare et bouteilles), 1920. Peggy Guggenheim Collection. Amédée Ozenfant (15 April 1886 – 4 May 1966) was a French cubist painter. He was born into a bourgeois family in Saint Quentin, Aisne and was educated at… …   Wikipedia

  • Ozenfant — Amédée Ozenfant (* 15. April 1886 in Saint Quentin; † 4. Mai 1966 in Cannes) war ein französischer Maler. Zusammen mit Charles Edouard Jeanneret (Le Corbusier) gründete er 1918 die Kunstströmung des Purismus. 1904 begann Ozenfant ein Studium an… …   Deutsch Wikipedia

  • Amedee — Amédée Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Amédée est un nom propre qui peut désigner : Sommaire 1 Prénom 2 Saints chrétiens …   Wikipédia en Français

  • Amédée (Vorname) — Amédée ist die männlicher Vorname und die französische Variante des lateinischen Namen Amadeus, der „Liebe Gott!“ bedeutet. Bekannte Namensträger sind: Amédée Achard (1814–1875), französischer Schriftsteller Jules Amédée Barbey d’Aurevilly… …   Deutsch Wikipedia

  • Ozenfant, Amédée — ▪ French painter born April 15, 1886, Saint Quentin, France died May 4, 1966, Cannes       French painter and theoretician, who cofounded the 20th century art movement known as Purism.       Ozenfant studied art in France at Saint Quentin before… …   Universalium

  • Amédée — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Amédée est un nom propre qui peut désigner : Sommaire 1 Prénom 2 Saints chrétiens …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”