Amedeo Carboni
Amedeo Carboni

Amedeo Carboni 2005

Spielerinformationen
Geburtstag 6. April 1965
Geburtsort ArezzoItalien
Größe 180 cm
Position Linker Außenverteidiger
Vereine in der Jugend
1975–1982 AC Arezzo
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1982–1983
1983–1984
1984–1985
1985–1986
10/86–1987
1987–1988
1988–1990
1990–1997
1997–2006
AC Arezzo
AC Florenz
AC Arezzo
AS Bari
FC Empoli
AC Parma
Sampdoria Genua
AS Rom
FC Valencia
22 (3)

22 (1)
10 (0)
11 (0)
28 (1)
60 (2)
186 (3)
245 (1)
Nationalmannschaft
1992–1997 Italien 18 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Amedeo Carboni (* 6. April 1965 in Arezzo) ist ein ehemaliger italienischer Fußballspieler und ehemaliger Sportdirektor beim FC Valencia. Seine größten Erfolge feierte Carboni mit dem AS Rom und mit seinem letzten Klub FC Valencia.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Verein

Seine fußballerische Laufbahn begann Carboni 1982 beim italienischen Zweitligisten AC Arezzo. Er wechselte 1983 zum AC Florenz, kam dort jedoch nicht zum Einsatz und kehrte wieder zu seinem Heimatklub AC Arezzo zurück. In seiner ersten Saison 1984/85 spielte er 22 Spiele und schoss auch ein Tor. In der nächsten Saison spielte er zehn Serie-A-Spiele für AS Bari. Nachdem es ihn kurz wieder in seine Heimat zog, wechselte er 1987 schließlich zu FC Empoli und spielte dort zehn Spiele in der Serie A. In der darauffolgenden Saison 1987/88 wechselte er zum AC Parma, wo er in 28 Spielen ein Tor in der Serie B erzielte. Schon in der nächsten Saison nahm ihn Sampdoria Genua unter Vertrag und dort blieb er für zwei Jahre. Innerhalb von zwei Saisonen kam er 60 Mal in der ersten italienischen Liga zum Einsatz und erzielte zwei Tore.

1990 wurde Carboni vom AS Rom verpflichtet. Dort wurde er schon in seiner ersten Saison zum Stammspieler und absolvierte 33 Spiele. In seiner zweiten Saison in Rom hatte Carboni seine ersten internationalen Einsätze zu verzeichnen, er spielte mit seiner Mannschaft in drei Spielen des UEFA-Pokal.

Nach sieben erfolgreichen Spielzeiten bei AS Roma wechselte Carboni schließlich zum letzten Mal seinen Verein und ging nach Spanien zum FC Valencia. Dort spielt er insgesamt neun Saisons und hatte dabei einige Erfolge zu verzeichnen. Zu den größten zählen der spanische Meistertitel und der UEFA-Pokal-Sieg mit dem FC Valencia.

Am 16. Mai 2006 absolvierte Carboni mit 41 Jahren, einem Monat und zehn Tagen als ältester Spieler, der jemals in der spanischen Primera División auf dem Platz stand, ein Meisterschaftsspiel gegen CA Osasuna. Er spielte das komplette Spiel durch und übertraf somit den bisherigen Rekord von Donato Gama da Silva, der 2003 seine Karriere beendete. Mit dem Sieg im UEFA Super Cup ist Carboni auch der älteste Spieler, der jemals einen europäischen Vereinswettbewerb gewonnen hat.

Nationalmannschaft

Carboni absolvierte insgesamt 18 Spiele für die italienische Nationalmannschaft. Er nahm unter anderem mit Italien bei der EM 1996 teil (2 Einsätze).

Manager

Mit Ende der Saison 2005/06 beendete Carboni seine Karriere als Profifußballer und stieg beim spanischen Klub als Sportdirektor, mit einem Zweijahresvertrag, ein.

Im Juni 2007 wurde er wegen internen Streitigkeiten in Valencia entlassen.

Erfolge

Weblinks

 Commons: Amedeo Carboni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amedeo Carboni — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel Retraité …   Wikipédia en Français

  • Amedeo Carboni — Saltar a navegación, búsqueda Carboni Nombre Amedeo Carboni Ap …   Wikipedia Español

  • Amedeo Carboni — Infobox Football biography playername = Amedeo Carboni fullname = Amedeo Carboni dateofbirth = birth date and age|1965|4|6 cityofbirth = Arezzo countryofbirth = Italy dateofdeath = cityofdeath = countryofdeath = height = 180cm nickname =… …   Wikipedia

  • Carboni — ist der Familienname folgender Personen: Amedeo Carboni (* 1965), italienischer Fußballspieler Enrico Carboni Boy (1851–1925), italienischer Rechtsanwalt und Politiker Ezequiel Alejo Carboni (* 1979), argentinischer Fußballspieler Luca Carboni (* …   Deutsch Wikipedia

  • Amedeo — ist ein männlicher Vorname und die italienische Form des Vornamens Amadeus. Der Name Amadeus setzt sich aus dem lat. Imperativ ame! ‚liebe!‘ von lat. amare und it. deo, Gott , zusammen und bedeutet ursprünglich ‚liebe Gott!‘. Bekannte… …   Deutsch Wikipedia

  • Guido Carboni — Infobox Football biography playername = Guido Carboni fullname = dateofbirth = birth date and age|1963|1|27 cityofbirth = Arezzo countryofbirth = Italy currentclub = Avellino position = Manager (former striker) years = 1980 1982 1982 1983 1983… …   Wikipedia

  • Valencia C.F. — FC Valencia Voller Name Valencia Club de Fútbol Ort Valencia Gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • Valencia CF — FC Valencia Voller Name Valencia Club de Fútbol Ort Valencia Gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA Champions League 2000/01 — Die UEFA Champions League Saison 2000/01 gewann der FC Bayern München im Elfmeterschießen gegen FC Valencia. Das Finale fand am 23. Mai 2001 im Giuseppe Meazza Stadion in Mailand statt. Inhaltsverzeichnis 1 1. Gruppenphase 1.1 Gruppe A 1.2 Gruppe …   Deutsch Wikipedia

  • FC Valencia — Voller Name Valencia Club de Fútbol Ort Valencia Gegründet …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”