Ameghino (Mondkrater)
Eigenschaften
Breite 3,3° N
Länge 57,0° O
Durchmesser 9 km
Tiefe unbekannt
Selenografische Länge 303° bei Sonnenaufgang
Benannt nach Florentino Ameghino

Ameghino ist ein kleiner Einschlagkrater nördlich des Sinus Successus, einer Bucht im nordöstlichen Teil des Mare Fecunditatis. Die Landestellen der russischen Mondsonden Luna 18 und Luna 20 sind weniger als 15 Kilometer in nordwestlicher Richtung gelegen.

Vor der Umbenennung durch die Internationale Astronomische Union (IAU) war er als Apollonius C bekannt. Der Hauptkrater Apollonius liegt ost-nordöstlich von Ameghino.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ameghino — ist der Familienname folgender Personen: Florentino Ameghino (1854 1911), ein argentinischer Naturforscher, Zoologe, Paläontologe, Geologe und Anthropologe. Carlos Ameghino (1865 1936), ein argentinischer Paläontologe und Erforscher Patagoniens… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Krater des Erdmondes/A — Krater des Erdmondes   A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”