Amelberga

Amalberga ist ein weiblicher Vorname.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Bedeutung des Namens

Amalberga leitet sich aus zwei Bestandteilen ab: amal: Gotischer Name (der Mann Amal war der Stammvater der ostgotischen Amaler). Daneben lässt sich (gotisch) amals als "tapfer, tätig" übersetzen. bairgan: (gotisch) "bergen, bewahren, erhalten, beschützen".

Tatsächlich ist der Name als Amalabairga bereits im 6. Jahrhundert im Gotischen belegt (Köbler, Gerhard; Gotisches Wörterbuch, 1989).

Die Amaler waren ein ostgotisches Herrschergeschlecht, dem zum Beispiel Theoderich der Große (471-526) entstammte. Der Einfluss der Amaler zu ihrer Zeit war sehr groß, allerdings starb das Geschlecht der Amaler mit König Theodahad im Jahre 536 aus.

Andere Namensformen

Amalaberga, Amalaberge, Amalaburg, Amalberg, Amalberge, Amalburg, Amalburga, Amalburge, Aldburg, Altburg. Kurzformen davon, die heute als Vornamen gebräuchlich sind: Amelia, Amelie, Amalia oder Amalie.

Namenstag

8. Juli

Bekannte Namensträgerinnen

Heilige

Adelige

  • Amalberga von Herule (um 462-um 510), Tochter von Odoaker von Herule (* um 430 oder 435), verheiratet mit dem Frankenkönig Chlodwig I. (auch: Ludwig)
    • Theuderich I.
  • Amalaberga (* um 385 oder 400, † 443), Tochter von Walderavans (auch: Valeravans, Walaranvans) von Ostrogothien (vgl. Goten), verheiratet mit Wedelphe (auch: Wildelphe von Sachsen), Mutter von Basine (auch: Basina) von Sachsen; verheiratet mit dem Ost- und Westgotenkönig Theoderich (auch: Theoderid I), Mutter von Eurich I. und dem Ostgotenkönig Theoderich der Große
    • Wedelphe (auch: Wildelphe II.) von Sachsen; * um 410), verheiratet mit Chlodwig (auch: Ludwig) von Köln
      • Amalaberge (auch: Amalberge) von Franken und Sachsen; * um 435, † um 478), verheiratet mit König Childebert (auch: Chlodebaud) von Köln († 483), Mutter von König Sigebert (auch: Siegbert und Sigbert) von Köln
    • Amalafrida, um 500 verheiratet mit dem Vandalenkönig Thrasamund
      • Amalaberga von Ostrogothien (* um 459, † 532), um 509 oder 510 verheiratet mit Herminafried (auch: Hermanfried, Hermenfried, Hermenefried, Ermenfried, Irminfried; auch -fred und -frid; † 531) von Thüringen, Mutter von Rodelinde von Thüringen und Amalaberge von Thüringen. Sie wird mitunter auch als Schwester Amalfridas angegeben.
        • Amalaberge (auch: Amalberge, Amalberga) von Thüringen, verheiratet mit König Berenthobald I. von Ballenstaedt, Mutter von Berenthobald II. von Ballenstaedt
        • Amalafrid (auch: Amalfrid von Thüringen)
          • Amalberge (auch: Amalberga von Thüringen und Landen; * um 535 oder 540, † 610), verheiratet mit Waudbert (auch: Waubert II. von Lommois und Ponthieu; † 575), Mutter von Waudbert (auch: Waubert III.) von Lommois, Brunulphe von Ardennes und Wassenhard von Sachsen; verheiratet mit Karlmann (von Landen-Austrasien) und Haspengau, Mutter von Pippin der Ältere
            • Amalberthe von Haspengau, angeblich verheiratet mit dem Heiligen Bischof Chlodulf von Metz, Mutter von Martin von Moselgau
  • Amalberge, Nichte von Ostgotenkönig Theoderich, verheiratet mit König Berthachar (auch: Berthar von Thüringen), dem Bruder von Hermanfried von Thüringen, der ihn schließlich auch ermordete, Mutter der heiligen Frankenkönigin Radegund/Radegundis. Möglicherweise identisch mit Frau von Hermanfried

Literatur

  • Gerhard Köbler: Gotisches Wörterbuch. Brill, Leiden 1989, ISBN 90-04-09128-9

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amelberga — (Amalbergis), 1) Gemahlin des Königs Hermanfried von Thüringen, s.d.; 2) St. A., Mutter mehrerer Heiligen, ging in das Kloster Maubeuge u. st. 670; Tag: 10. Juli …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Amelberga, S. (1) — 1S. Amelberga, (10. Juli), Wittwe und Klosterfrau zu Binghem in den Niederlanden. S. S. Amalberga1 …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Amelberga, S. (2) — 2S. Amelberga, (10. Juli), eine Jungfrau und Nonne im Kloster Münsterbilsen in Belgien. S. S. Amalberga2 …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Amelberga, S. (3) — 3S. Amelberga, (21. Nov.), eine Abtissin von Sustiere. (El.) …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Susteren Abbey — ( Abdij van Susteren ) at Susteren near Roermond on the Maas in the modern province of Limburg in the Netherlands is a former Benedictine abbey founded in the 8th century. The former abbey church is now St. Amelberga s Basilica.HistoryEarly in… …   Wikipedia

  • Amalberga — or Amelberga may refer to:*Amalberga of Maubeuge, 7th century saint *Amalberga of Temse, 8th century saint *Amelberga of Susteren, 9th century saint …   Wikipedia

  • Liste der Kathedralen und Basiliken in den BeNeLux-Ländern — Eine Kathedrale ist eine Kirche mit Bischofssitz. Sie ist die Hauptkirche eines Bistums (kirchlicher Verwaltungsbezirk). Eine Basilica minor ist ein Ehrentitel, den der Papst einer bedeutenden katholischen Kirche unabhängig von ihrem Baustil… …   Deutsch Wikipedia

  • Varendorff (Adelsgeschlecht) — Wappen derer von Varendorff Varendorff (die Herren von) ist der Name eines ursprünglich altfreien, deutschen Uradelsgeschlechts mit gleichnamigem Stammsitz in der ehemaligen Grafschaft Tecklenburg[1] bzw. im einstmaligen …   Deutsch Wikipedia

  • Gregory of Utrecht — Infobox Saint name= Saint Gregory of Utrecht birth date= 700 death date= 770s feast day= venerated in= imagesize= 250px caption= birth place= Trier death place= titles= Bishop beatified date= beatified place= beatified by= canonized date=… …   Wikipedia

  • List of Romanesque architecture — urviving Romanesque buildingsListed below are examples of surviving buildings in Romanesque style in Europe.FranceRomanesque architecture expands in France through monasteries. Burgundy was the center of monastic life in France one of the most… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”