Amenemhet VI.
Namen von Amenemhet VI.
Horusname
G5
s h
r
tA
tA
Srxtail2.svg
Se-heru-taui
S.hrw-t3.w(j)
Der die Beiden Länder zufriedenstellt
Nebtiname
G16
s sxm xa
a
w
Sechem-chau
Sḫm-ḫˁw
Mit mächtigen Erscheinungen
Goldname
G8
HqA mAat
Heqa-maat
ḥq3-m3ˁt
Der über Maat verfügt
Thronname
M23
X1
L2
X1
Hiero Ca1.svg
ra s anx ib
Hiero Ca2.svg
Se-anch-ib-Re
Sˁ-ˁnḫ-jb-Rˁ
Der das Herz des Re leben lässt
Eigenname
Hiero Ca1.svg
i mn
n
i i ini n&t&f i mn
n
m HAt
t
Hiero Ca2.svg [A 1]
(Ameni Antef) Amenemhet
Jmn m ḥ3t
Amun ist an der Spitze

Amenemhet VI. war ein altägyptischer König (Pharao) der 13. Dynastie (Zweite Zwischenzeit). Er regierte um 1740 v. Chr.[1]

Inhaltsverzeichnis

Belege

Dieser Herrscher mit dem Eigennamen Amenemhet und dem Thronnamen Se-anch-ib-Re ist aus dem Königspapyrus Turin 6.10 bekannt. Dieser Name stammt so von einem Opfertisch aus Karnak. Hier schreibt der König innerhalb der Kartusche drei Namen: Amenemhet, Antef, Ameni. Diese Namen sind von Ryholt[2] als Filiation aufgefasst worden, doch entsprechen Doppel- und dreifach Namen einer gebräuchlichen Praxis dieser Zeit, so dass die Erklärung unwahrscheinlich ist. Auch Rollsiegel des Königs sind bekannt.

Literatur

  • Thomas Schneider: Lexikon der Pharaonen, Artemis & Winkler, München 1997, ISBN 3-7608-1102-7

Einzelnachweise

  1. Datierung nach Thomas Schneider: Lexikon der Pharaonen.
  2. Kim Ryholt: The Political Situation in Egypt during the Second Intermediate Period, Copenhagen 1927, ISBN 87-7289-421-0, S. 214-215

Anmerkungen

  1. Dem Namen Amenemhets VI. sind hier die Namen seines Großvaters Amenemhet (in der Kurzform Ameni) und seines Vaters Antef vorangestellt.


Vorgänger Amt Nachfolger
Efni Pharao von Ägypten
13. Dynastie
Nebennu

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amenemhet — ist der Name folgender Personen: Amenemhet I. († 1947 v. Chr.), König der 12. Dynastie Amenemhet II., König der 12. Dynastie Amenemhet III., König der 12. Dynastie Amenemhet IV., König der 12. Dynastie Amenemhet V., König der 13. Dynastie… …   Deutsch Wikipedia

  • Amenemhet IV. — Namen von Amenemhet IV. Sphinx Amenemhets IV.; British Museum …   Deutsch Wikipedia

  • Amenemhet V. — Namen von Amenemhet V. Horusname …   Deutsch Wikipedia

  • Lehre des Amenemhet — Papyrus Sallier II, der einen großen Teil der Lehre des Amenemhet enthält (British Museum EA 10182/2) Die Lehre des Amenemhet ist ein altägyptisches Literaturwerk, das sich nach dem Formvorbild der Lebenslehre und der privaten Autobiographie… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Pharaonen — Pharao Tutanchamun aus der 18. Dynastie. Die Liste der Pharaonen gibt einen systematischen Überblick über alle bisher bekannten Pharaonen. Sie enthält die ägyptischen Könige aus der vordynastischen Zeit bis hin zu Maximinus Daia, dem letzten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Am — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ameni — Ameny (oder Ameni) ist die Kurz oder Koseform des altägyptischen Namens Amenemhet (Amun ist an der Spitze). Der Name war vor allem im Mittleren Reich sehr beliebt, ist aber auch noch im Neuen Reich gut bezeugt. siehe auch: Ameny (Wesir)… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Geschichte von Sinuhe — Sinuhe in Hieroglyphen Name …   Deutsch Wikipedia

  • Список фараонов — Наиболее известные «Царские списки» …   Википедия

  • Ameny — (oder Ameni) ist die Kurz oder Koseform des altägyptischen Namens Amenemhet (Amun ist an der Spitze). Der Name war vor allem im Mittleren Reich sehr beliebt, ist aber auch noch im Neuen Reich gut bezeugt. siehe auch: Ameny (Wesir) vergleiche:… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”