Jade (Gemeinde)
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Jade
Jade (Gemeinde)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Jade hervorgehoben
53.3444444444448.24027777777785
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Wesermarsch
Höhe: 5 m ü. NN
Fläche: 93,57 km²
Einwohner:

5.811 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 62 Einwohner je km²
Postleitzahl: 26349
Vorwahlen: 04454, 04455, 04480
Kfz-Kennzeichen: BRA
Gemeindeschlüssel: 03 4 61 005
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Jader Straße 47
26349 Jade
Webpräsenz: www.gemeinde-jade.de
Bürgermeister: Henning Kaars (UWG)
Lage der Gemeinde Jade im Landkreis Wesermarsch
Zwischenahner Meer Bremen Bremerhaven Delmenhorst Landkreis Ammerland Landkreis Cloppenburg Landkreis Cuxhaven Landkreis Friesland Landkreis Oldenburg Landkreis Osterholz Landkreis Wesermarsch Landkreis Wittmund Oldenburg (Oldenburg) Wilhelmshaven Berne Brake (Unterweser) Butjadingen Elsfleth Jade (Gemeinde) Lemwerder Nordenham Ovelgönne StadlandKarte
Über dieses Bild

Jade ist eine Gemeinde im westlichen Teil des Landkreises Wesermarsch in Niedersachsen (Deutschland).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Die Gemeinde Jade liegt zwischen Wilhelmshaven (etwa 20 km nördlich vom Hauptort Jaderberg) und Oldenburg (etwa 20 km südlich von Jaderberg). Sie grenzt auf 12 Kilometer an den Jadebusen. Die Wapel mündet bei Jade in die Jade, die durch die Gemeinde verläuft.

Gemeindegliederung

Insgesamt gehören 27 Bauernschaften zur Gemeinde. Die Gemeinde gliedert sich in zehn Gemeindeteile:

  • Bollenhagen
  • Diekmannshausen
  • Jade
  • Jaderaußendeich
  • Jaderberg
  • Wapelergroden, Wapelersiel
  • Kreuzmoor
  • Schweiburg
  • Sehestedt, Augusthausen
  • Rönnelmoor, Achtermeer
  • Mentzhausen

Geschichte

Die Gemeinde blickt auf eine lange Geschichte zurück. Der Graf von Oldenburg errichtete 1415 die Burg "Vry-Jade" als Bollwerk gegen die Rüstringer Friesen. Die Friesen konnten die Burg aber 1423 völlig zerstören. Erst 1450 wurde sie vom Oldenburger Grafen Gerd dem Mutigen erneut aufgebaut, schließlich aber 1480 durch die Hamburger geschleift. Die Hamburger hatten es dabei sicherlich auf die Seeräuber abgesehen, da Gerd der Mutige regelmäßig Kaperfahrten auf ihre Handelsschiffe ausführen ließ und Krieg gegen die Hansestadt Bremen führte. Die noch heute existierenden Siedlungen Kreuzmoor und Bollenhagen wurden um 1500 gegründet.

Politik

Gemeinderat

Wahlperiode 2006 bis 2011

Nach der Kommunalwahl am 10. September 2006 ergab sich folgende Sitzverteilung im Gemeinderat

  • SPD - 7 Sitze
  • UWG - 5 Sitze
  • CDU - 4 Sitze
  • FDP - 1 Sitz - Brook, Rudolf

Bürgermeister

  • Bürgermeister: Henning Kaars (UWG)

Gemeindepartnerschaften

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Naturdenkmäler

Das einzigartige Sehestedter Außendeichsmoor (auch als „Schwimmendes Moor“ bezeichnet), ein Naturschutzgebiet, liegt in der Gemeinde.

Wirtschaft und Infrastruktur

Öffentliche Einrichtungen

Schulen

  • Grundschule Jaderberg
  • Grundschule Mentzhausen
  • Grundschule Schweiburg
  • Oberschule Jaderberg
  • Jade-Gymnasium Jaderberg


Einzelnachweise

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen – Bevölkerungsfortschreibung (Hilfe dazu)

Weblinks

 Commons: Jade (municipality) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jade (Begriffsklärung) — Jade steht für: Jade, einen Schmuckstein Jade (Fluss), in Niedersachsen Jade (Gemeinde), am gleichnamigen Fluss gelegen, Landkreis Wesermarsch Jade (Film), ein amerikanischer Spielfilm Jade (Band), eine Popgruppe aus China Jade Cargo… …   Deutsch Wikipedia

  • Jade [2] — Jade, Gemeinde im oldenburg. Amt Varel, an der Jade und mit der dazu gehörigen Ortschaft Jaderberg an der Preußischen Staatsbahnlinie Oldenburg Wilhelmshaven, hat eine evang. Kirche, Fleischwarenfabrik, Molkerei und (1900) 2659 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Jade [3] — Jade, Gemeinde im oldenb. Amt Varel, (1900) 2659 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Jade (Fluss) — Jade Jade Weser Mündung mit Jadebusen und AußenjadeVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Jade Goody — in London (2007) Jade Cerisa Lorraine Goody (* 5. Juni 1981[1] in Bermondsey; † 22. März 2009[2] in Upshire, Gemeinde Waltham Abbey, Essex …   Deutsch Wikipedia

  • Jade, Germany — Infobox German Location Art = Gemeinde Name = Jade Wappen = Wappen Jade.png lat deg = 53 |lat min = 20 |lat sec = 40 lon deg = 08 |lon min = 14 |lon sec = 25 Bundesland = Lower Saxony Landkreis = Wesermarsch Höhe = 5 Fläche = 93.57 Einwohner =… …   Wikipedia

  • JADE — Weiße und grüne Jade. Serpentin (Bowenit) aus Polen …   Deutsch Wikipedia

  • Jade — Weiße und grüne Jade. Aktinolith, eine jadeähn …   Deutsch Wikipedia

  • Ems-Jade-Mission — Die Ems Jade Mission (abgekürzt EJM) wurde 1988 gegründet und ist ein regionaler Zusammenschluss von 16 Evangelisch Freikirchlichen Gemeinden in der Nordwestecke Deutschlands. Sitz des Zusammenschlusses innerhalb des Evangelisch Freikirchlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Wapel (Jade) — WapelVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt Lage Niedersachsen, DeutschlandVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM fehlt Beginn zwischen Grünenkamp und Conneforde …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”