American Motor Car Company

Die American Motor Car Company war eine kurzlebige Firma der US-amerikanischen Automobilindustrie, die 1906 gegründet und 1914 schon wieder geschlossen wurde. Ihr Sitz war in Indianapolis (Indiana). Sie brachte als erster Automobilhersteller den Niederrahmen (Underslung) zum Einsatz und verkaufte Autos unter dem Namen American Underslung.

Geschichte

Harry C. Stutz, der später einen Automobilhersteller seines Namens gründete, konstruierte das erste Auto für diese Firma. Stutz verließ aber bald die Gesellschaft und Fred L. Tone übernahm 1906 seinen Posten als Chefingenieur. Tone überarbeitete den Niederrahmen, der sich unterhalb der Achsen befand und die Radaufhängung mit halbelliptischen Federn darüber.

Diese umgekehrte Konstruktion erhielt den Namen "Underslung" und wurde hier zum ersten Mal industriell angewandt. Sie verlieh dem Auto einen niedrigen Schwerpunkt. Um dem Wagen ausreichende Bodenfreiheit zu verschaffen, war er mit 40"-Rädern ausgestattet. Die Firma wies darauf hin, dass ihre Wagen nicht zu Überschlägen neigten und eine Seitenneigung von 55° vertrugen ohne umzukippen.

Der Motor hatte 6,4 ltr. Hubraum und entwickelte (nach den damaligen Messmethoden) 40 bhp (29 kW), aber damit war der Wagen untermotorisiert. 1908 vergrößerte man den Hubraum auf 7,8 ltr., sodass der Motor nun 50 bhp (37 kW) leistete. Die Firma schickte einen Roadster mit der großen Maschine in das Savannah Challenge Cup Race, aber der Wagen beendete das Rennen als Letzter.

1911 hatte die Firma mit finanziellen Problemen zu kämpfen und wurde in American Motor Company umbenannt.

1912 hatten alle Modelle den Niederrahmen und wurden offiziell unter dem Markennamen American Underslung verkauft. Die neue Gesellschaft stand aber immer noch auf wirtschaftlich wackeligen Füßen und arbeitete uneffektiv. Die relativ kleine Fertigung ihrer zahlreichen Modelle war auf drei Standorte aufgeteilt. So musste die Firma im November 1913 Konkurs anmelden.

In acht Jahren hatte die American Motor Company über 45.000 Fahrzeuge hergestellt.

Wie viele andere Automobilhersteller dieser Zeit litt die Firma unter ineffizienten Fertigungsabläufen, fragwürdigen Managementpraktiken und einer Konzentration auf hohe Fertigungsqualität und teure Modelle zu einer Zeit, als der Markt preisgünstigere, praktische Autos wollte.

Weblinks

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • American Motor Car Company — The American Motor Car Company was a short lived company in the automotive industry founded in 1906, lasting until 1913. It was based in Indianapolis, Indiana, United States. The American Motor Car Company pioneered the underslung… …   Wikipedia

  • American Austin Car Company — American Bantam (1939) American Bantam (1939) …   Deutsch Wikipedia

  • American Austin Car Company — The American Austin Car Company was a United States automobile manufacturing corporation tied to the British Austin Motor Company. The company was founded in 1929, and produced motorcars from 1930 through 1934, when it filed for bankruptcy.In… …   Wikipedia

  • Cole Motor Car Company — Former type Defunct Automobile Company Industry Manufacturing Founded 1909 …   Wikipedia

  • Hudson Motor Car Company — Hudson Motor Car Company …   Википедия

  • Hudson Motor Car Company — Pour les articles homonymes, voir Hudson. Logo de Hudson Motor Car Company …   Wikipédia en Français

  • Marmon Motor Car Company — Industry Automobile Fate Renamed Successor Marmon Herrington Founded 1902 …   Wikipedia

  • Hudson Motor Car Company — The Hudson Motor Car Company made Hudson and other brand automobiles in Detroit, Michigan, from 1909 to 1954. In 1954, Hudson merged with Nash Kelvinator Corporation to form American Motors. The Hudson name was continued through the 1957 model… …   Wikipedia

  • REO Motor Car Company — This article is about The REO Motor Car Company; for other uses, see REO (disambiguation). The REO Motor Car Company was a Lansing, Michigan based company that produced automobiles and trucks from 1905 to 1975. At one point the company also… …   Wikipedia

  • McKeen Motor Car Company — McKeen car Roslyn of the Northern Pacific Railroad. The McKeen Motor Car Company of Omaha, Nebraska was a builder of internal combustion engined railroad motor cars (railcars), constructing 152 between 1905–1917.[1] Founded by William McKeen, the …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”