American Sign Language
American Sign Language

Gesprochen in

Vereinigte Staaten, Kanada, Guatemala, Philippinen, Ghana, Nigeria, Tschad, Burkina Faso, Gabun, Kongo, Zentralafrikanische Republik, Elfenbeinküste, Mauretanien, Kenia, Madagaskar, Benin, Togo, Simbabwe, Singapur, Hong Kong
Sprecher ca. 100.000-500.000 Muttersprachler
ca. 17 Mio. Zweitsprachler
Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Amtssprache von -
Sprachcodes
ISO 639-1:

-

ISO 639-2:

sgn

ISO 639-3:

ase

Die American Sign Language (häufig mit ASL abgekürzt) ist die dominierende Gebärdensprache in den USA, Kanada, einigen karibischen Inseln, Nigeria, Ghana und anderen Ländern in Afrika.

Diesen Namen hat der Linguist Dr. William Stokoe von Gallaudet University 1960 gekürt, als er die manuelle Sprache der Studenten analysierte. Als erster Linguist stellte er fest, dass diese Sprache entgegen der herrschenden Meinung der Pädagogen alle Eigenschaften einer Sprache besitzt. Er legte dar, dass die Sprache auch aus einer finiten Zahl von Elementen, vergleichbar mit den Phonemen der Lautsprachen aufgebaut und auf Wort- und Satzebenen strukturiert ist.

Wie bei jeder Gebärdensprache unterscheidet sich ASL in Grammatik der Wort- und Satzbildung und in Semantik vom umgebenden Englisch. ASL hat den Ursprung bei der alten Französischen Gebärdensprache (LSF) und der Gebärdensprache der Einwohner der Insel Martha’s Vineyard und teilweise bei den Zeichensprachen der amerikanischen Indianer. Die Sprache entstand erst in der ersten Amerikanischen Schule für gehörlose Kinder in Hartford, Connecticut (American School for the Deaf), die 1817 durch Thomas Hopkins Gallaudet und den gehörlosen Franzosen Laurent Clerc gegründet wurde.

ASL gewinnt immer mehr an Bedeutung in internationalen akademischen Begegnungen, da vermehrt gehörlose Akademiker aus Ländern mit verschiedenen Gebärdensprachen in den USA studieren und sie in diesen Begegnungen verwenden. Die ASL gilt jedoch vor allem in Europa nicht als Lingua Franca.

Das Vokabularium von ASL wird auch Schimpansen, Bonobos und Gorillas beigebracht. Einige erwarben so einen Wortschatz von über 1000 Wörtern.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • American sign language — n. a sign language, used in the United States mostly by the deaf or for communication with the deaf, in which gestures made with the hands symbolize words, alphabetical letters, or ideas, permitting rapid communication in the absence of speech.… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • American Sign Language — n. a language consisting of manual signs and gestures, used as by deaf people in North America …   English World dictionary

  • American sign language — Lenguaje norteamericano de signos: método de comunicación manual utilizado por algunas personas sordas. Los mensajes se transmiten mediante el uso de las manos y los dedos. El ASL es un lenguaje peculiar, con su propia gramática y sintaxis. Véase …   Diccionario médico

  • American Sign Language — Infobox Language name=American Sign Language nativename= states=United States, Canada region=Anglophone North America signers=500,000 to 2 million in the USA alone (others unknown) family=emerging primarily from Old French Sign Language, with… …   Wikipedia

  • American Sign Language — Langue des signes américaine Pour les articles homonymes, voir ASL. Langue des signes américaine Langue des signes américaine Parlée aux États Unis, Canada anglais, une partie du Mexique. Également Philippines, Singapour, Hong Kong, Répu …   Wikipédia en Français

  • American sign language — noun the sign language used in the United States • Syn: ↑ASL • Hypernyms: ↑sign language, ↑signing • Part Meronyms: ↑manual alphabet, ↑finger alphabet * * * noun [noncount] …   Useful english dictionary

  • American Sign Language — noun Date: 1960 a sign language for the deaf in which meaning is conveyed by a system of articulated hand gestures and their placement relative to the upper body …   New Collegiate Dictionary

  • American Sign Language — noun a sign language for the hearing impaired using hand gestures, developed in the United States. Also, Ameslan …   Australian English dictionary

  • American Sign Language — Amer′ican Sign′ Lan guage n. ling. a visual gesture language, having its own semantic and syntactic structure, used by deaf people in the U.S. and English speaking parts of Canada Abbr.: ASL • Etymology: 1960–65 …   From formal English to slang

  • American Sign Language — a visual gesture language, having its own semantic and syntactic structure, used by deaf people in the U.S. and English speaking parts of Canada. Abbr.: ASL Also called Ameslan. [1960 65] * * * …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”