James William Fulbright


James William Fulbright

James William Fulbright (* 9. April 1905 in Sumner, Missouri; † 9. Februar 1995 in Washington) war ein US-amerikanischer Politiker.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach einem Studium der Politischen Wissenschaften in Arkansas, welches er 1925 abschloss, ging er mit einem Rhodes-Stipendium nach Oxford, England, wo er 1928 seinen Masterabschluss machte. Er promovierte 1934 an der George Washington University Law School und erhielt im selben Jahr seine Anwaltszulassung. Er arbeitete zunächst im US-Justizministerium, zwischen 1936 und 1939 hielt er auch Vorlesungen an der University of Arkansas, zu deren Präsident er 1939 gewählt wurde. Er war damals der jüngste Hochschulpräsident seines Landes.

Politik

Im Jahr 1942 wurde Fulbright als Abgeordneter der demokratischen Partei ins US-Abgeordnetenhaus gewählt. Von 1944 bis 1974 war er anschließend für Arkansas Mitglied des Senats der Vereinigten Staaten. Dort war er unter anderem Mitglied und von 1959 bis 1974 Vorsitzender des Senate Foreign Relations Committee. Im Jahr 1948 war er Präsident des American Committee for a United Europe. Als Senator vertrat Fulbright teils Positionen gegen die Mehrheit des Senats. So stimmte er 1954 als einziger Senator gegen die Einrichtung des McCarthy-Komitees und hegte später Bedenken gegen die von Präsident John F. Kennedy geplante Invasion Kubas. Seine Zustimmung zu einer Eskalation des Vietnamkrieges bereute er später.

Fulbright vertrat oft die Ansicht, die Vereinigten Staaten würden sich häufig zu sehr in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten einmischen. Während seiner gesamten politischen Karriere war Fulbright ein Anhänger internationalen Rechts und der Vereinten Nationen (UN). Auf der anderen Seite war Fulbright als Abgeordneter aus dem Süden der USA lange Zeit ein Anhänger der Rassentrennung und stimmte sowohl gegen den Civil Rights Act von 1964 als auch gegen Voting Rights Act, der der schwarzen Bevölkerung in den USA das volle Wahlrecht zusprach.

Fulbright-Programm

International ist Fulbright heute vor allem durch das schon zu seinen Lebzeiten nach ihm benannte Fulbright-Programm der Fulbright-Kommission bekannt, das auf seine Anregung bereits 1944 hin am 1. August 1946 mit dem Ziel beschlossen wurde, Studenten, Lehrern und Professoren den Austausch zwischen ihrem Heimatland und den Vereinigten Staaten und umgekehrt zu ermöglichen und so das Verständnis zwischen Völkern und Kulturen zu fördern. Er bezog sich dabei auf seine Erfahrungen in Oxford. Zur Finanzierung sollte ein Teil des Erlöses dienen, der durch den Verkauf von überschüssigen und nicht in die Staaten zurückgeführten amerikanischen Kriegsgütern erzielt wurde. Der erste Austausch begann im Akademischen Jahr 1948/49 mit China, danach mit anderen verbündeten Ländern. Österreich folgte 1951/52, Deutschland 1953/54.

Ex-US-Präsident Bill Clinton, auch er ein Rhodes-Stipendiat, arbeitete in seiner Studienzeit bei dem damaligen Senator Fulbright.

Ehrungen

1993 erhielt Fulbright die Freiheitsmedaille („The Presidential Medal of Freedom“), die höchste zivile Auszeichnung in den USA.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • James William Fulbright — noun United States senator who is remembered for his creation of grants that fund exchange programs of teachers and students between the United States and other countries (1905 1995) • Syn: ↑Fulbright, ↑William Fulbright • Instance Hypernyms:… …   Useful english dictionary

  • James William Fulbright — n. William Fulbright (1905 1995), U.S. politician and senator (1945 1974), creator of grants that finance exchange programs of teachers and students between the USA and other countries …   English contemporary dictionary

  • William Fulbright — James William Fulbright (* 9. April 1905 in Sumner, Missouri; † 9. Februar 1995 in Washington) war ein US amerikanischer Politiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Politik 3 Fulbright Programm …   Deutsch Wikipedia

  • William Fulbright — noun United States senator who is remembered for his creation of grants that fund exchange programs of teachers and students between the United States and other countries (1905 1995) • Syn: ↑Fulbright, ↑James William Fulbright • Instance… …   Useful english dictionary

  • William Fulbright — n. James William Fulbright (1905 1995), U.S. politician and senator (1945 1974), creator of grants that finance exchange programs of teachers and students between the USA and other countries …   English contemporary dictionary

  • James William Trimble — (* 3. Februar 1894 in Osage, Carroll County, Arkansas; † 10. März 1972 in Eureka Springs, Arkansas) war ein US amerikanischer Politiker und vertrat als Demokrat den Bundesstaat Arkansas im US Repräsentantenhaus. Seine Amtszeit dauerte von 1945… …   Deutsch Wikipedia

  • Fulbright, James William — (1905 1995)    J. William Fulbright was born in Missouri, but he was raised in Arkansas and graduated from the University of Arkansas in 1925. He then studied at Oxford University, England, as a Rhodes Scholar until 1928. Upon his return to the… …   Historical Dictionary of the Roosevelt–Truman Era

  • Fulbright, James William — ▪ 1996       U.S. politician (b. April 9, 1905, Sumner, Mo. d. Feb. 9, 1995, Washington, D.C.), was the congressional sponsor (1946) of the international foreign exchange program that by 1995 had provided Fulbright educational scholarships to… …   Universalium

  • J. William Fulbright — James William Fulbright James William Fulbright (* 9. April 1905 in Sumner, Chariton County, Missouri; † 9. Februar 1995 in Washington D.C.) war ein US amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Fulbright vertrat den Bund …   Deutsch Wikipedia

  • J. William Fulbright — Infobox Senator | name=James William Fulbright nationality=American jr/sr=United States Senator state=Arkansas party=Democratic term start=January 3, 1945 term end=December 31, 1974 preceded=Hattie Caraway succeeded=Dale Bumpers date of… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.